jump to navigation

Mit Spinat und Feta gefüllte Blätterteig-Dreicke Februar 25, 2009

Posted by sandrachen in Das schmeckt??? Und wie!!!, Lieblingsrezepte, Partyrezepte (ab 10 Personen), Vegetarisch, Vorspeisen.
1 comment so far


(Ergibt ca. 25-30 Stück)

Zutaten:

  • 4 Rollen Blätterteig (gibt es im Kühlregal)
  • 450 Gramm Blattspinat
  • 8 EL Cheddarkäse (anderer geht auch)
  • 250 Gramm Feta-Käse
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 4 Eier
  • geriebener Käse zum bestreuen

Zubereitung:

Etwas Öl im Topf erhitzen, die gewürfelten Zwiebeln hinzugeben und glasig anschwitzen. Den aufgetauten rohen Spinat dazugeben und einige Momente lang dünsten. Sollte der Spinat zuviel Flüssigkeit abgeben, diese abgießen, den Käse und das verquirltes Ei hinzufügen und alles gut vermischen.Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Blätterteig ausrollen und in Quadrate schneiden, etwa 10 x 10 cm groß. Geht aber auch jede andere Form, wenn man am Schluss nicht unbedingt Dreiecke möchte. Mit der Spinatmischung befüllen, zu Dreiecken zusammenklappen, mit einem verquirlten Ei bestreichen, mit geriebenem Käse bestreuen und bei Umluft 175° ca. 20 Minuten backen.

feta-dreiecke

Advertisements

Füllung für Antipasti á la Traumkleid August 10, 2008

Posted by sandrachen in Dips, Saucen & Co., Vorspeisen.
add a comment

Ein total leckeres Antipasti-Rezept, mit dem man eigentlich alles füllen kann.

Zutaten:

200g Schafskäse
200g Frischkäse mit Kräutern
3 Knoblauchzehen (gepresst)
5 Blätter frischer Basilikum

Zubereitung:

Alles pürieren, in einen Spritzbeutel ( Gefrierbeutel und Ecke abschneiden) füllen und Tomaten, Champignons oder Paprika (die man 5-10 min in einem Sud aus Zwiebel, 10 Pfefferkörner, 5 Körner Piment, 3 TL Salz, 1 EL Zucker ziehen lassen und auskühlen, dass sie weich werden) füllen und bis zum servieren in den Kühlschrank!

Viel Spaß beim ausprobieren!

Tortilla de patatas – spanisches Kartoffelomelett Juli 26, 2008

Posted by Timmy in Aus der Pfanne, Hausmannskost, International, Spanisch, Vegetarisch, Warme Vorspeisen.
Tags: , ,
1 comment so far

Zutaten:

3 große Kartoffeln
3 Eier
1 Zwiebel
Salz
Olivenöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln vierteln und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel vierteln und in kleine Streifchen schneiden In einer hohen Pfanne mit sehr viel Öl und Salz bei geringer Hitze gar braten (nicht knusprig!), dabei die Zwiebeln etwas später dazu geben, damit sie nicht braun werden, sondern nur glasig. Die Kartoffeln und Zwiebeln mit dem Schöpflöffel mit so wenig Öl wie möglich aus der Pfanne nehmen und bereit stellen. Das Olivenöl bis auf einen kleinen Rest umweltfreundlich entsorgen.

Eier in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Die Kartoffeln und Zwiebeln hineingeben, mischen. In der gleichen Pfanne ein wenig vom vorigen Öl geben, erhitzen und die Eier-Kartoffelmasse hineingeben, gleichmäßig verteilen. Bei geringer Hitze braten, mit einem Holzspatel verhindern, dass die Tortilla anbrennt bzw. die Pfanne gelegentlich hin und her schwenken.

Wenn das Ei am Rand langsam gar wird, kann man sie umdrehen. Ich benutze dazu einen großen Teller, der exakt auf die Pfanne passt, mein Mann nimmt lieber einen flachen Topfdeckel wegen des Griffes in der Mitte. Pfanne von der Feuerstelle nehmen, Teller oder Deckel drauf legen und (am besten über der Spüle, falls Öl tropft) mit Schwung umdrehen. Dann die Pfanne wieder auf den Herd, erneut ein paar Tropfen vom Olivenöl und die Tortilla mit der rohen Seite vom Teller/Deckel in die Pfanne schieben. Braten, bis sie durch ist.

Viele Spanier mögen die Tortilla „hoch“ (=dick) und innen mit flüssig gebliebenem Eigelb. Es gibt Leute, die sogar Hefe in die Tortilla tun. Ich lass die Hefe immer weg und lasse das Ei immer ganz gar werden.

Entweder als Vorspeise/Appetithäppchen in kleine Stückchen schneiden (für mehrere Personen) oder vierteln und als Hauptspeise mit Salat servieren (=je nach Größe, für bis zu 4 Personen)

Schmeckt auch Kindern (ohne Zwiebeln) und ist auf Partys ein super Appetizer, in kleine Quadrate schneiden und Zahnstocher reinpieksen.

Varianten:

mit Spinat:

mit roter Paprika zusätzlich zu den Kartoffeln:

ohne Zwiebel

mit Zucchini statt bzw. zusätzlich zu den Kartoffeln

mit Bohnen

… usw.

Gazpacho – Kalte Tomatensuppe Juli 26, 2008

Posted by Timmy in Gut & Günstig, Hausmannskost, International, Kalte Vorspeisen, Saisonales, Spanisch, Suppen, Vegetarisch, Vorspeisen.
Tags: , , ,
add a comment

Zutaten:

 ca. 5-6 reife, saftige Tomaten (mach ich immer nach Augenmaß…)
– 1 Gurke
– 1 grüne Paprika
– etwas weniger als 1/2 Zwiebel (je schärfer sie ist, desto weniger, aber das ist auch Geschmackssache)
– 1 Knoblauchzehe
– altes Weißbrot
– Essig (am liebsten den von Modena)
– Olivenöl
– Salz
– Wasser

Zubereitung:

Das Gemüse waschen und klein schnippeln. Das alte Brot in Wasser einweichen. Die Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Alles gemischt nach und nach in einem Mixer mixen (alles passt nie auf einmal rein) und in einen Topf oder eine große Schale sieben. Die Suppe sollte nicht zu dickflüssig sein. Wenn alles gemixt und gesiebt ist: mit Öl, Essig und Salz abschmecken. Kalt stellen.
Zum Servieren gibt man gerne gewürfelte Gurken-, Zwiebel-, Paprikastückchen und Croutons dazu, die sich jeder selbst aus Schälchen in seine Suppe geben kann.
Schmeckt im Hochsommer bei heißen Temperaturen super.

Spinat-Lachsrolle Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Das schmeckt??? Und wie!!!, Fisch, Kalte Vorspeisen.
Tags: ,
add a comment

Zutaten für 1 Backblech:
4 Eier
500 Gramm Spinat
500 Gramm geriebener Gouda (oder andere Sorte)
400 Gramm Kräuterfrischkäse
2 Pck. Räucherlachs

Zubereitung:
Die Eier mit dem aufgetautem Spinat (Wasser abschütten!) vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Mit dem geriebenen Gouda bestreuen und 20 Minuten bei 200°C Ober- und Unterhitze backen. Nachdem die Masse komplett ausgekühlt ist, mit Kräuterfrischkäse bestreichen und dem Lachs belegen.

Vorsichtig zusammenrollen, in Alufolie einpacken und im Kühlschrank bis zum Servieren lagern (ideal: ca. 8 Stunden).

Den Ruccola putzen und auf den Tellern als Nest anrichten. Die Spinat-Lachsrolle aus dem Kühlschrank nehmen und in daumendicke Scheiben schneiden. Auf dem Ruccola platzieren und servieren.

Was gehört in diese Kategorie? Juli 20, 2008

Posted by Michaela in Vorspeisen.
add a comment

Vorspeisen, egal ob warm oder kalt, gehören einfach dazu!

Dieser Artikel wird gelöscht, sobald das erste Rezept gepostet wird. Er ist nur dazu da, um den Lesern die Kategorien sichtbar zu machen!