jump to navigation

Zuccini mit Zwiebeln und Sahne Oktober 22, 2009

Posted by cinseb in Das schmeckt??? Und wie!!!, Gut & Günstig, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

gaaaaaaanz einfach und super lecker:

für 1-2 Portionen:

ca. 2-3 kleine Zuccini schälen und in scheiben schneiden

1 kleine Zwiebel klein würfeln

beides in einer Pfanne dünsten, bis die Zuccini weich ist, dann einen halben Becher Sahne (nach belieben auch mehr 🙂 ) hinzufügen, kurz aufkochen lassen. Hinterher alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig ist die schnelle Mahlzeit..

Advertisements

Russiches Brot April 18, 2009

Posted by scheuli in Allgemeines, Aus dem Backofen, Brot, Gut & Günstig, International, Vegetarisch.
add a comment

Zutaten für 3 Stück:

500 g Mehl

1 Würfel Hefe

300 ml lauwarmes Wasser

1/2 TL Salz

1/4 TL Zucker

Öl

Für die Füllung:

1 Päckchen Kartoffelpüree nach Anweisung

1 Fetakäse

Zubereitung:

Mehl, Zucker und Salz in eine große Schüssel geben.

Hefe in Wasser auflösen und zum Mehl geben.

Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Der Teig darf nicht mehr kleben (ggf. noch etwas Mehl zugeben).

An einem warmen Ort gehen lassen bis der Teig mindestens doppeltes Volumen hat.

In der Zwischenzeit das Püree nach Anleitung fertigen.

In das noch heiße Püree den Fetakäse reinbröckeln und nochmals gut durchmengen.

Den Teig in drei gleichgroße Stücke teilen.

Den Ofen auf 225 Grad vorheizen.

Ein Teigstück noch mal leicht durchwalken und dann ca. Handtellergroß flachdrücken.

Auf den Teig ca. 2 1/2 EL Füllung legen.

Den Teigrand zur Mitte hin hochziehen um so die Füllung zu verdecken, zudrehen (ähnlich wie bei einem Beutel den man mit einer Schnur zubindet).

Dann das Ganze umdrehen, und auf ein Backpapier ausgelegetes Blech legen, so dass der Verschluss unten liegt (noch besser wäre eine runde Pizzaform).

Jetzt auf die Hände ein paar Tropfen Öl geben und den Teig vorsichtig flach ausdrücken.

Der Teig darf (muss sogar) oben einreißen.

Jetzt ist der Ofen sicher schon auf Temperatur und das Blech kann in die mittlere Schiene geschoben werden.

Das Ganze wird dann ca. 25 Min gebacken.

Während das eine backt, kann das nächste Teigstück schon vorbereitet werden.

Viel Erfolg

Schafskäse-Auflauf April 18, 2009

Posted by scheuli in Aus dem Backofen, Vegetarisch.
add a comment

Zutaten für 4 Portionen_

2 Schafskäse

2 Paprikaschoten

4 Tomaten

etwas Basilikum

etwas Thymian

Pfeffer

Salz

Kräuter

4 Eier

Zubereitung:

Den Schafskäse als Platte in die Auflaufform legen. Sollte die Scheibe des Käses zu dich sein, einfach halbieren.

Die Paprika grob zerteilen und darüber legen. Ebenfalls die Tomaten grob geschnitten dazu geben.

Mit den Gewürzen bestreuen und abschliessend die rohen Eier darüber geben. Das ganze mit Alufolie abdecken.

Bei ca. 180 Grad im Ofen backen, bis die Eier fest werden ggf. die Folie abnehmen.

Mit Spinat und Feta gefüllte Blätterteig-Dreicke Februar 25, 2009

Posted by sandrachen in Das schmeckt??? Und wie!!!, Lieblingsrezepte, Partyrezepte (ab 10 Personen), Vegetarisch, Vorspeisen.
1 comment so far


(Ergibt ca. 25-30 Stück)

Zutaten:

  • 4 Rollen Blätterteig (gibt es im Kühlregal)
  • 450 Gramm Blattspinat
  • 8 EL Cheddarkäse (anderer geht auch)
  • 250 Gramm Feta-Käse
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 4 Eier
  • geriebener Käse zum bestreuen

Zubereitung:

Etwas Öl im Topf erhitzen, die gewürfelten Zwiebeln hinzugeben und glasig anschwitzen. Den aufgetauten rohen Spinat dazugeben und einige Momente lang dünsten. Sollte der Spinat zuviel Flüssigkeit abgeben, diese abgießen, den Käse und das verquirltes Ei hinzufügen und alles gut vermischen.Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Blätterteig ausrollen und in Quadrate schneiden, etwa 10 x 10 cm groß. Geht aber auch jede andere Form, wenn man am Schluss nicht unbedingt Dreiecke möchte. Mit der Spinatmischung befüllen, zu Dreiecken zusammenklappen, mit einem verquirlten Ei bestreichen, mit geriebenem Käse bestreuen und bei Umluft 175° ca. 20 Minuten backen.

feta-dreiecke

Kräuterspaghetti August 3, 2008

Posted by cinseb in Vegetarisch.
add a comment

Zutaten:

250g Spaghetti

2 Stangen Lauch

2 Zuccini

ca. 250g Schmelzkäse

Salz, Pfeffer

1 B. Sahne

Zubereitung:

Spaghetti kochen, in der Zeit alle anderen Zutaten (Zuccini waschen, in Streifen schneiden; Lauch in kleine Stückchen bis zum Stielende (oder wie heisst das) schneiden) in einer Pfanne braten bzw. schmelzen lassen, gekochte Spaghetti hinzu und mit braten (wohl eher kochen)

Dann essen…mhhhhhhh….

Kartoffelgulasch Juli 27, 2008

Posted by Trüffel in Aus der Pfanne, Für die lieben Kleinen, Gut & Günstig, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten

Zutaten für 1 Kinderportion:

1 Zwiebel
1/2 rote Paprika
1 große Kartoffel (ca. 160g)
1 EL Öl
1 EL Schmand
200 ml Tomatensaft (ich nehm lieber passierte Tomaten)
Majoran, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Geschälte Kartoffeln in etwa 1×1 cm große Würfel schneiden.

Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln glasig andünsten. Dann die Paprikastreifen dazu und ebenfalls andünsten. Nun noch die Kartoffel rein und alles braten. Mit dem Tomatensaft ablöschen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln gar sind mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken, alles auf einen Teller geben und, mit Schmand bekleckst, servieren.

Apfelfrittata Juli 27, 2008

Posted by Trüffel in Aus der Pfanne, Für die lieben Kleinen, Gut & Günstig, Pfannkuchen & Co., Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten

Zutaten für eine Kinderportion:

2 EL zarte Haferflocken
2 EL Dinkel-Vollkornmehl
2 TL Rapsöl
1 kleiner Apfel
75 ml Milch
1 EL Mandelblättchen
1 Ei
1 Prise Salz
1 TL flüssigen Honig

Zubereitung:

Ei trennen. Eigelb mit den Haferflocken, der Milch und dem Mehl mit einem Rührgerät verrühren. Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, vorsichtig unter den Teig heben.

Apfel in Spalten schneiden und entkernen. 1TL Öl mit den Mandelblättchen in einer kleinen Pfanne ( o 18cm) erhitzen. Apfelspalten kurz darin andünsten. Dann den Teig darüber gießen und bei mittlerer Hitze etwa 4 Minuten braten. Frittata aus der Pfanne auf einen Teller schieben, den zweiten TL Öl in die Pfanne geben und verteilen. Nun die ungebratene Seite in die Pfanne stürzen und nochmal 3 Minuten backen.

Auf einen Teller geben, mit Honig beträufeln und servieren.

Tortilla de patatas – spanisches Kartoffelomelett Juli 26, 2008

Posted by Timmy in Aus der Pfanne, Hausmannskost, International, Spanisch, Vegetarisch, Warme Vorspeisen.
Tags: , ,
1 comment so far

Zutaten:

3 große Kartoffeln
3 Eier
1 Zwiebel
Salz
Olivenöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln vierteln und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel vierteln und in kleine Streifchen schneiden In einer hohen Pfanne mit sehr viel Öl und Salz bei geringer Hitze gar braten (nicht knusprig!), dabei die Zwiebeln etwas später dazu geben, damit sie nicht braun werden, sondern nur glasig. Die Kartoffeln und Zwiebeln mit dem Schöpflöffel mit so wenig Öl wie möglich aus der Pfanne nehmen und bereit stellen. Das Olivenöl bis auf einen kleinen Rest umweltfreundlich entsorgen.

Eier in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Die Kartoffeln und Zwiebeln hineingeben, mischen. In der gleichen Pfanne ein wenig vom vorigen Öl geben, erhitzen und die Eier-Kartoffelmasse hineingeben, gleichmäßig verteilen. Bei geringer Hitze braten, mit einem Holzspatel verhindern, dass die Tortilla anbrennt bzw. die Pfanne gelegentlich hin und her schwenken.

Wenn das Ei am Rand langsam gar wird, kann man sie umdrehen. Ich benutze dazu einen großen Teller, der exakt auf die Pfanne passt, mein Mann nimmt lieber einen flachen Topfdeckel wegen des Griffes in der Mitte. Pfanne von der Feuerstelle nehmen, Teller oder Deckel drauf legen und (am besten über der Spüle, falls Öl tropft) mit Schwung umdrehen. Dann die Pfanne wieder auf den Herd, erneut ein paar Tropfen vom Olivenöl und die Tortilla mit der rohen Seite vom Teller/Deckel in die Pfanne schieben. Braten, bis sie durch ist.

Viele Spanier mögen die Tortilla „hoch“ (=dick) und innen mit flüssig gebliebenem Eigelb. Es gibt Leute, die sogar Hefe in die Tortilla tun. Ich lass die Hefe immer weg und lasse das Ei immer ganz gar werden.

Entweder als Vorspeise/Appetithäppchen in kleine Stückchen schneiden (für mehrere Personen) oder vierteln und als Hauptspeise mit Salat servieren (=je nach Größe, für bis zu 4 Personen)

Schmeckt auch Kindern (ohne Zwiebeln) und ist auf Partys ein super Appetizer, in kleine Quadrate schneiden und Zahnstocher reinpieksen.

Varianten:

mit Spinat:

mit roter Paprika zusätzlich zu den Kartoffeln:

ohne Zwiebel

mit Zucchini statt bzw. zusätzlich zu den Kartoffeln

mit Bohnen

… usw.

Gazpacho – Kalte Tomatensuppe Juli 26, 2008

Posted by Timmy in Gut & Günstig, Hausmannskost, International, Kalte Vorspeisen, Saisonales, Spanisch, Suppen, Vegetarisch, Vorspeisen.
Tags: , , ,
add a comment

Zutaten:

 ca. 5-6 reife, saftige Tomaten (mach ich immer nach Augenmaß…)
– 1 Gurke
– 1 grüne Paprika
– etwas weniger als 1/2 Zwiebel (je schärfer sie ist, desto weniger, aber das ist auch Geschmackssache)
– 1 Knoblauchzehe
– altes Weißbrot
– Essig (am liebsten den von Modena)
– Olivenöl
– Salz
– Wasser

Zubereitung:

Das Gemüse waschen und klein schnippeln. Das alte Brot in Wasser einweichen. Die Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Alles gemischt nach und nach in einem Mixer mixen (alles passt nie auf einmal rein) und in einen Topf oder eine große Schale sieben. Die Suppe sollte nicht zu dickflüssig sein. Wenn alles gemixt und gesiebt ist: mit Öl, Essig und Salz abschmecken. Kalt stellen.
Zum Servieren gibt man gerne gewürfelte Gurken-, Zwiebel-, Paprikastückchen und Croutons dazu, die sich jeder selbst aus Schälchen in seine Suppe geben kann.
Schmeckt im Hochsommer bei heißen Temperaturen super.

Drachentochters Lieblings-Zucchinipuffer Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus der Pfanne, Für die lieben Kleinen, Vegetarisch.
Tags: ,
2 comments

(für ca. 4 Personen)

Zutaten:

800 Gramm Zucchini
200 ger. Käse
4 Eier
4 Knoblauchzehen
6 EL Mehl
2 Tl Backpulver
1 Strauß Petersilie

Salz nach Geschmack

Zubereitung:

Zucchini zerkleinern, Knoblauch schälen und pressen. Zusammen mit den anderen Zutaten vermengen und mit dem Zauberstab pürieren.

Dann in der Pfanne kleine Puffer (genauso wie Kartoffelpuffer) ausbacken.
Funktioniert auch im Waffeleisen, ist dann natürlich fettärmer.
Aber sie schmecken aus der Pfanne um Längen besser.

Super schmecken Salat und Baguette dazu.

Indisches Hackfleisch & Kartoffel-Blumenkohlcurry Juli 26, 2008

Posted by reega23 in Eintöpfe, Fleisch, Indisch, International, Partyrezepte (ab 10 Personen), Vegetarisch.
add a comment

Quesadillas Juli 25, 2008

Posted by nio77 in Für die schlanke Linie, International, Mexikanisch, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
1 comment so far
Zutaten für 2 Personen

  • 1 kleine Avocado, fein geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 grosse Tomate, fein gehackt
  • 1 Portion Gurke, fein gehackt
  • 1 EL Koriander
  • 1 TL Essig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Backspray
  • 4 Scheiben Tortilla
  • 50 gr. Cheddar, gerieben

Anleitung

Die Salsa aus Avocado, roter Zwiebel, Tomate, Gurke und Koriander anrühren. Ein paar Tropfen Essig hineingeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne mit 1 Sprüher Backspray einsprühen und erhitzen. Eine Tortilla in die Pfanne legen und mit der Hälfte des Käses bestreuen. Jetzt die Hälfte der Salsa auf einer Seite der Tortilla verteilen. Bei mittlerer Hitze für 1 – 2 min. braten, bis sich die Tortilla goldbraun färbt und der Käse anfängt zu schmelzen. Tortilla auf die Hälfte falten, um die Füllung zu bedecken.

Kohlröllchen mit Kerbelsahne Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

1 Spitzkohl – welke äußere Blätter entfernen. Acht bis zehn schöne Blätter vorsichtig lösen. Dicke Blattrippen flach schneiden. Kohlblätter in siedendem Salzwasser 30 Sekunden sprudelnd kochen lassen. Kalt abspülen und auf einem ausgebreitetem Küchentuch abtropfen lassen.

350 ml Wasser und
1 TL Salz aufkochen,
150 g Maisgrieß einrühren und unter Rühren 2 Minuten ausquellen lassen. Auf der Herdplatte abkühlen lassen.

2 Selleriestangen putzen und in feine Würfel schneiden, mit
80 g Kräuterfrischkäse unter den Grieß mischen und mit
Cayennepfeffer abschmecken. Je zwei Esslöffel Maisgrieß auf ein Kohlblatt geben, Seiten einklappen und das Kohlblatt aufrollen, in eine ofenfeste Form geben.

3/8 l Gemüsebrühe mit
80 ml Weißwein und
1 TL Butter verrühren und die Hälfte davon über die Kohlröllchen gießen. Form mit Alufolie verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten garen. Kohlröllchen heraus nehmen und die Brühe aufheben.

1-2 Bund Kerbel abspülen und fein hacken. Restliche Brühe, Brühe aus der Fettpfanne und
3 EL heller Soßenbinder aufbinden,
150 ml Kaffeesahne und
2 TL körniger Senf zugeben und Kerbel unterrühren. Kerbelsoße über die Kohlröllchen gießen und mit Kerbelblättchen garnieren.

Die Mengenangabe reicht für 4 Personen.
Ich fand den Maisgrieß gewöhnungsbedürftig. Aber ich denke, er lässt sich ja durch Gehacktes ersetzen.

Feurige Kürbissuppe Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Für die schlanke Linie, Suppen, Vegetarisch.
add a comment

Suppe ist ausreichend für 4 Personen.
Pro Portion 165 kcal/5,5 g Fett

2 Würfel Gemüsebrühe in 1 l kochenden Wasser auflösen
250 g Kartoffeln und
750 g Kürbis waschen, schälen und würfeln. Kartoffelwürfel zur Brühe geben und 15 min kochen. Nach 10 min Kürbiswürfel hinzufügen.

1 Chilischote waschen, aufschlitzen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen. Schote 2 min mitkochen, herausnehmen.

30 g Kürbiskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.

2 Zwiebeln abziehen, in Ringe schneiden und mit Mehl bestäuben. In einer beschichteten Pfanne 1 TL Öl erhitzen und die Zwiebelringe braun rösten. Die Suppe leicht pürieren und mit den Kürbiskernen und Zwiebelringen garniert servieren.

herbstlicher Kartoffelauflauf Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für 4 Portionen (pro Portion 398 kcal/12 g Fett)

800 g kleine Kartoffeln in der Schale weich kochen, noch heiß pellen und in Scheiben schneiden.
300 g Äpfel und
500 g Birnen waschen, evtl. schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden.
Den Backofen auf 220° Grad vorheizen. Das Obst mit den Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform schichten, leicht salzen und pfeffern.
150 g saure Sahne mit
100 ml Milch (1,5%) und
2 Eier verquirlen, mit
Kräutersalz, Pfeffer und
Curry würzen. Die Eiermilch über den Auflauf gießen, mit
100 g geriebener Edamer (30%) bestreuen und auf der mittleren Schiene im Backofen etwa 30 Minuten backen.

Schaumpfannkuchen mit Spargel Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

3 EL Butter
4 Eier
200g Mehl
400 ml Milch
700g grüner Spargel
200g Kirschtomaten
250g Ricottakäse
Kräutersalz
Pfeffer
Fett zum Backen

1,5 EL Butter schmelzen. Die Eier trennen. Mehl, Eigelb und Milch verrühren und die geschmolzene Butter unterrühren. Teig 30 Minuten quellen lassen.
Den Spargel waschen, putzen und in 2 cm große Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Den Ricottakäse mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben. Aus dem Teig Pfannkuchen backen und im Backofen warm stellen.
Den Spargel in der restlichen Butter 5 Minuten braten, Tomaten dazu geben und eine Minute mitbraten.
Die Schaumpfannkuchen mit dem Ricottakäse bestreichen, rollen, dem Gemüse beilegen und servieren.

Vollkorn-Crepes mit Gemüsefüllung Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

2 Eier
50g Vollkornmehl
50 ml Milch
15g flüssige Butter
1 Prise Salz

für die Füllung:
1 Zwiebel
1 EL Sonnenblumenöl
1 Paprika
1 Zucchini
2 Tomaten1/2 TL Gemüsebrühe

Die Zutaten für den Teig miteinander verrühren. In der Pfanne oder im Crepeseisen abbacken.

Die Zwiebel in Öl anschwitzen, Paprika würfeln und zugeben, Zucchini putzen, vierteln und in Scheiben schneiden. Tomaten putzen, vierteln und in Scheiben schneiden. Beides in die Pfanne geben und andünsten lassen. Mit Gemüsebrühe abschmecken.
Auf die fertigen Crepes verteilen.

Blaubeerpfannkuchen aus dem Ofen Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

400g Blaubeeren
200g Mehl
1 Prise Salz
3 Eier
100g Apfelmus
150g Milch
2 EL Zucker
1 Prise Zimt
250g Magerquark
50 ml Mineralwasser
2 EL Honig
1/2 unbehandelte Zitrone

Backofen auf 200° Grad vorheizen. Eine Fettpfanne mit Backpapier auslegen und im Backofen heiß werden lassen.
Mehl, Salz, Eier, Apfelmus und Milch zu einem Teig verrühren. Teig auf dem Blech verteilen, mit den Blaubeeren belegen und mit Zimt und Zucker überstreuen.
Blech in den Ofen geben und in 10-15 Minuten goldbraun backen.
Den Quark mit Mineralwasser und Honig verrühren und mit abgeriebener Zitronenschale und etwas Zitronensaft verfeinern.
Den Pfannkuchen in Stücke schneiden und mit dem Quark servieren.

Pancake-Crumble Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

(für 8 Stück a 24 cm)

2 EL Butter
250g Mehl
1 Backpulver
Salz
1/2 l Milch
4 Eier
1 V-Zucker
350g TK-Beerenmischung
7 EL Puderzucker
Fett zum Braten

Die Butter schmelzen und mit Mehl, Backpulver, Salz, Milch, V-Zucker und Eiern verrühren.
Die Beerenmischung mit 5 EL Puderzucker, bei milder Hitze, kurz antauen lassen.
Aus dem Teig in einer kleinen Pfanne nach und nach Pfannkuchen backen und im vorgeheizten Ofen warm stellen.
Die Pfannkuchen in 2 cm große Stücke reißen und mit den Beeren zusammen in eine Auflaufform geben. In den Ofen geben und bei 180° Grad 8 Minuten knusprig backen.
Mit Puderzucker bestreut servieren.

Blini mit Fruchtquark Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

(für 20 Stück a 8 cm)

10g frische Hefe
1 TL Zucker
300 ml lauwarme Milch
200g Mehl
2 EL Butter
100g Buchweizenmehl
Salz
2 Eier
1 V-Zucker
Fett zum Backen

für den Quark:
5 EL Kokosflocken
60 ml Milch
3 EL Honig
250g Magerquark
300g frische Ananas
1 Papaya

Hefe mit Zucker, Milch und 2 EL Mehl verrühren und 15 Minuten gehen lassen.
Die Butter schmelzen und alles mit dem übrigen Mehl, Salz, Eiern, Butter und V-Zucker untermischen.
30 Minuten gehen lassen.

Honig mit Milch und Magerquark verrühren und Kokosflocken unterrühren. Die Ananas und die Papaya schälen und in kleine Stücke schneiden.

Aus dem Teig kleine Pfannkuchen backen und im Backofen warm stellen.
Quark in kleine Häufchen auf die Blinis setzen und mit den Früchten garnieren.

mexikanische Wraps Juli 22, 2008

Posted by claudiag in International, Mexikanisch, Partyrezepte (ab 10 Personen), Vegetarisch.
add a comment

Man nehme:
1 Paprika
200g Kräuterfrischkäse
mexikanisches Gewürz (ich habs von gefro)
Knoblauch
Salz
Pfeffer

Alles gut miteinander verrühren (geht super im Quick-Chef von Tupper).
Die Masse auf Tortilla Wraps streichen und diese rollen. Dann mit Frischhaltefolie abdecken und mehrere Stunden – am besten über Nacht – in den Kühlschrank stellen.
Dann sind die Wraps gut durchgezogen und können in kleine Häppchen geschnitten werden.

Zitronenspaghetti mit Rucola Juli 22, 2008

Posted by reega23 in Pizza, Pasta & Co., Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
4 comments

Kürbissuppe mit Chilitrauben Juli 22, 2008

Posted by reega23 in Suppen, Vegetarisch.
add a comment

Hirse-Gemüse-Auflauf Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Vegetarisch.
add a comment

Zutaten:
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
200g Hirse
½ l Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Salbei
Rosmarin
Pfeffer
500g beliebiges, gegartes Gemüse (z.B. Möhren, junge Erbsen, Lauch, Spinatblätter, Rosenkohl, Blumenkohlröschen, Champignons)

für den Guss:
¼ l Sahne
2 Eier
1 EL Weizenmehl
Knoblauch
Muskatnuss
evtl. Kräutersalz
100g geriebener Käse (Parmesan, Bergkäse oder auch Gouda)

außerdem:
Butterflöckchen zum Überbacken

Zubereitung:
Die gehackten Zwiebeln in Öl andünsten, Hirse dazu geben und mitdünsten. Gemüsebrühe, Lorbeerblatt, Rosmarin, Salbei und Pfeffer dazu geben.
Alles fünf Minuten kochen und dann die Hirse ausquellen lassen.
Mit dem Gemüse mischen.
Die Masse in eine gebutterte Auflaufform füllen.
Die Zutaten für den Guss verquirlen und über die Masse gießen.
Mit Käse bestreuen und Butterflöckchen draufsetzen.

Im Ofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten überbacken
(sind die Zutaten kalt, dann 30 Minuten).

Spinat im Reisbett Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für vier Personen

Zutaten:
450 g Spinat gefroren
100 g Gouda gewürfelt
4 Tassen Hühnerbrühe
2 Tassen Reis ungekocht
1 Zwiebel
Butter

Zubereitung:
Die Zwiebel hacken und mit Butter in einer Auflaufform dünsten.
2 Tassen ungekochten Reis unterrühren, glasig werden lassen. 4 Tassen Hühnerbrühe angießen.
100 g Gouda würfeln (ich nehme auch gerne mehr) und unter den Reis mischen.
450 g Spinat unaufgetaut in die Mitte setzen.
Deckel oder Alufolie obenauf.

Bei 200° Grad im Backofen ca. 40-45 Minuten backen.

Sauerkraut auf ungarische Art Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Für die schlanke Linie, Schnell auf den Teller, Suppen, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für 2 Portionen

Zutaten:
ca. 4 dicke Kartoffeln – in kleine Würfel schneiden
1 dicke Zwiebel – gewürfelt
1 rote Paprika – gewürfelt
ca. 500g Sauerkraut aus der Dose
2 TL Öl
1 l Brühe
1 TL Paprikapulver
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, ein bisschen Zucker

Die Zwiebel in Öl andünsten, Kartoffeln und die Paprika hinzugeben. Dann etwa die Hälfte der Brühe angießen und das Gemüse ca. 15 Minuten garen. (Die Kartoffeln müssen weich sein, bevor das Sauerkraut hinein gegeben wird, sonst werden sie durch die Säure des Krautes nicht mehr gar…)

Anschließend den Rest der Brühe dazu schütten, das Tomatenmark und das Paprikapulver hinzugeben und dann das Sauerkraut in die Suppe zupfen.
Danach noch mal ca. 15 Minuten köcheln und am Ende mit Salz, Pfeffer, ein bisschen Zucker – und wer mag Knoblauchpulver – abschmecken.

Couscous-Gemüse Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

Rezept für vier Portionen
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
300 g Bohnen (TK oder Konserve) oder z.B. Gurke
425 ml Gemüsebrühe
300 g Couscous
500 g Kirschtomaten
225 g Gemüsemais
2 TL gehackter Thymian
Salz, Pfeffer
150 g Sahnejoghurt

Zubereitung:

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Öl mit der Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Bohnen dazugeben. 1/8 L Brühe angießen und das Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze 7-8 Minuten dünsten.

2. Die restliche Brühe mit 1 EL Olivenöl aufkochen, vom Herd nehmen, den Couscous einrühren und 5 Min. quellen lassen.

3. Inzwischen die Tomaten waschen und vierteln. Den Couscous mit einer Gabel auflockern, mit Tomaten, Mais und Thymian unter die Bohnen mischen.

4. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Joghurt dazu reichen.