jump to navigation

Zuccini mit Zwiebeln und Sahne Oktober 22, 2009

Posted by cinseb in Das schmeckt??? Und wie!!!, Gut & Günstig, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

gaaaaaaanz einfach und super lecker:

für 1-2 Portionen:

ca. 2-3 kleine Zuccini schälen und in scheiben schneiden

1 kleine Zwiebel klein würfeln

beides in einer Pfanne dünsten, bis die Zuccini weich ist, dann einen halben Becher Sahne (nach belieben auch mehr 🙂 ) hinzufügen, kurz aufkochen lassen. Hinterher alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig ist die schnelle Mahlzeit..

Advertisements

Gefüllte Paprikaschoten September 24, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller.
add a comment

Rezept für 2 Personen:

4 grüne Paprikaschoten

500g Hackfleisch gemischt

1 trockens, altes Brötchen oder Parniermehl

2 Eier

Zubereitung:

Das Brötchen in Wasser einweichen. Hackfleisch mit den Eiern mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das durchweichte Brötchen gut ausdrücken, zum Hackfleisch geben und nochmals durchmischen.

Die Paprikaschoten waschen, dann oben aufschneiden so dass ein Deckel entsteht, vorsicht entkernen, weisse Stellen rausschneiden. Nun mit dem Hackfleisch bis zum Rand füllen und den Deckel wieder auf die Paprikaschote legen.

Die gefüllten Paprikaschoten in einen Topf geben und mit etwas Wasser auf mittlerer Stufe 20-30min garen lassen.

Aus dem Wasser das nach dem garen übrigbleibt, kann man eine leckere Sosse zaubern. Dazu einfach etwas klare Brühe und Paprikapulver zugeben, abschmecken.

Beilage:

Reis

Plinsen August 10, 2008

Posted by burgfalken2005 in Aus der Pfanne, Lieblingsrezepte, Mehlspeisen, Nachtisch, Pfannkuchen & Co., Schnell auf den Teller, Tschechisch.
add a comment

1 Liter Milch
600 g Mehl
4 – 6 Eier
8 Teelöffel Zucker
4 Prisen Salz
2 x Trockenhefe

1 Stunde an einer warmen Stelle ziehen lassen, nochmals gut umrühren

Danach bei schwacher Hitze goldbraun in der Pfanne backen (wie Eierkuchen).
Für die Pfanne nehmen wir Speck, Margarine geht auch, aber nur ganz wenig. Plinsen darf nicht vor Fett tropfen.

Danach mit Marmelade, Nutella etc. beschmieren oder mit Puderzucker garnieren.

Hühnerfrikassee August 7, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller.
add a comment

Zutaten:

1 Hühnchen

1 Glas Spagel

1 Dose Pilze

evtl. Erbsen (TK)

Mehl

Hähnchengewürz, Salz

Zubereitung:

Das Hähnchen im Wasser ca. eine halbe Stunde bis 3/4 Stunde kochen. Ob es gar ist kann man mit einem Messer testen. Das Wasser in dem das Hähnchen gekocht hat nicht wegschütten!

Die Haut abziehen und das Fleisch des Hähnchens in kleine Stücke pulen, dann mit Hähnchengewürz würzen.

Etwas Butter in einem Topf heiss werden lassen und langsam Mehl dazugeben. Gut verrühren da das Mehl sonst klumpt. Mit der Wasser in dem das Hähnchen gekocht hat auffüllen, bis die Sosse eine schöne Konsistenz ergibt.

Das Wasser aus der Pilzdose wegkippen, das Hähnchenfleisch und die Pilze in einer Pfanne anbraten.

Hähnchenfleisch und Pilze in die Soße geben, Spargelwasser abkippen und den Spargel ebenfalls dazu geben.

Dann nur noch das ganze mit Hähnchengewürz und Salz abschmecken!

Lecker dazu:

Reis

Goldbrasse im Salzmantel („Dorada a la sal“) August 3, 2008

Posted by Timmy in Aus dem Backofen, Das schmeckt??? Und wie!!!, Fisch, International, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller, Spanisch.
1 comment so far

Zutaten:

– pro Person eine Goldbrasse, ganz (mit Kopf und Gräten), aber geputzt
– sehr grobkörniges Salz
– Zitronen

Die Goldbrassen mit klarem Wasser kurz sauber spülen und, falls auf dem Markt noch nicht geschehen, putzen (Schuppen abkratzen, Bauch- und Rückenflossen abschneiden, Innereien herausnehmen). Mit Küchenpapier trocken tupfen.

Ein Backblech mit hohem Rand mit Backpapier auslegen. Je nach Größe passen 2-4 Goldbrassen auf ein Blech. Auf das Backpapier 0,5cm hoch grobkörniges Salz streuen. Die Goldbrassen auf das Salz legen und diese wiederum mit einer sehr dicken Schicht Salz bedecken.

 

Den Ofen auf 180-200° vorheizen. Die Goldbrassen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Das Salz muss ganz hart werden und anfangen zu bräunen.

Aus dem Ofen herausnehmen, das Salz komplett von den Goldbrassen abklopfen, ohne den Fisch zu „verletzen“. Die Goldbrasse als Ganzes mit einer halben Zitrone und Petersilie dekoriert servieren. Dazu passt grüner Salat oder gemischter Salat mit Tomaten, und/oder Salzkartoffeln oder Pommes.

 

Schmeckt besonders im Sommer. Ein Rezept von meiner Mama 😉 : super simpel, super schnell vorbereitet und super lecker! 😀

Guten Appetit!

Holländisches Essen Juli 27, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller.
2 comments

Zutaten:

1 Beutel Kartoffeln (1,5 bis 2kg)

1 Paket Speck (gewürfelt)

1 Kopf Eisbergsalat

etwas Milch

Salz

Muskatnus

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Speck leicht anbraten, zur Seite stellen. Die schönsten Salatblätter aussuchen und waschen.

Sobald die Kartoffeln gar sind das Wasser abschütten, die Kartoffeln stampfen und ein wenig Milch bis zur gewünschten Konsistenz zugeben. Den Kartoffelstampf mit Muskatnuss würzen.

Nun einfach noch den Speck und den Eisbergsalat untermengen.

Zutaten für die einfache Version:

3 Beutel Kartoffelpüree (z.B. Pfanni)

1 Paket Speck (gewürfelt)

1 Kopf Eisbergsalat

Muskatnus

Zubereitung:

Die besten Salatblätter aussuchen und gründlich waschen. Den Speck in einem Topf kurz anbraten, dann erstmal zur Seite stellen.

Nun einfach noch den Kartoffelpüree nach Paketangabe zubereiten, dann erst den Speck und dann den Salat zugeben. Mit etwas Muskatnus würzen.

Kartoffelgulasch Juli 27, 2008

Posted by Trüffel in Aus der Pfanne, Für die lieben Kleinen, Gut & Günstig, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten

Zutaten für 1 Kinderportion:

1 Zwiebel
1/2 rote Paprika
1 große Kartoffel (ca. 160g)
1 EL Öl
1 EL Schmand
200 ml Tomatensaft (ich nehm lieber passierte Tomaten)
Majoran, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Geschälte Kartoffeln in etwa 1×1 cm große Würfel schneiden.

Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln glasig andünsten. Dann die Paprikastreifen dazu und ebenfalls andünsten. Nun noch die Kartoffel rein und alles braten. Mit dem Tomatensaft ablöschen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln gar sind mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken, alles auf einen Teller geben und, mit Schmand bekleckst, servieren.

Apfelfrittata Juli 27, 2008

Posted by Trüffel in Aus der Pfanne, Für die lieben Kleinen, Gut & Günstig, Pfannkuchen & Co., Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten

Zutaten für eine Kinderportion:

2 EL zarte Haferflocken
2 EL Dinkel-Vollkornmehl
2 TL Rapsöl
1 kleiner Apfel
75 ml Milch
1 EL Mandelblättchen
1 Ei
1 Prise Salz
1 TL flüssigen Honig

Zubereitung:

Ei trennen. Eigelb mit den Haferflocken, der Milch und dem Mehl mit einem Rührgerät verrühren. Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, vorsichtig unter den Teig heben.

Apfel in Spalten schneiden und entkernen. 1TL Öl mit den Mandelblättchen in einer kleinen Pfanne ( o 18cm) erhitzen. Apfelspalten kurz darin andünsten. Dann den Teig darüber gießen und bei mittlerer Hitze etwa 4 Minuten braten. Frittata aus der Pfanne auf einen Teller schieben, den zweiten TL Öl in die Pfanne geben und verteilen. Nun die ungebratene Seite in die Pfanne stürzen und nochmal 3 Minuten backen.

Auf einen Teller geben, mit Honig beträufeln und servieren.

Gefülltes Fladenbrot Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Schnell auf den Teller.
Tags:
add a comment

-Rezept bei Tignola geklaut und für super befunden;) –

(Für 4 Personen)

Zutaten:
1 Fladenbrot
500 g Gemischtes Hackfleisch
2 EL Quark
150g Feta
150g Paprika
1 EL geröst. Pinienkerne
1 Zwiebel
2 Eier
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote
Oregano, Salz, Pfeffer
3 EL Tomatenmark

Zubereitung:
Fetakäse in Würfel schneiden. Paprikaschoten fein würfeln. Pinienkerne hacken, Chilischote in feine
Ringe schneiden. Knoblauch pressen
Hackfleisch anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.

Aus Quark, Paprikaschoten, Zwiebeln, Pinienkernen, Eiern, Knoblauch, Chili und Oregano eine Masse bereiten und kräftig durchmengen. Den Fetakäse unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das abgekühlte Hack dazu.

Fladenbrot quer durchschneiden, den Boden mit Tomatenmark bestreichen,
die Masse darauf geben und bis zum Rand verteilen. Den Deckel vom Fladenbrot darauf geben, mit Wasser leicht befeuchten und im Backofen bei 180 Grad 25 bis 30 Minuten ausbacken.

Tipp: Den Deckel des Fladenbrotes erst in den letzten 15 Minuten auflegen und vorher etwas anfeuchten.

Penne mit scharfer Brunchsosse Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Gut & Günstig, Lieblingsrezepte, Pizza, Pasta & Co., Schnell auf den Teller.
Tags:
4 comments

Zutaten:

500 Gramm Penne

1 Zwiebel

2 Packungen Brunch (oder günstigere Variante) Pepperoni

etwas Sahne oder Milch

1-2 Tomaten oder ein Paar Cocktailtomaten

Zubereitung:

Zwiebel in Würfel schneiden, in Öl anschwitzen. Brunch dazu und schmelzen lassen. Dann noch etwas Sahne oder Milch dazu, etwas aufkochen lassen. Fertig.

Ich mache auch immer noch in Streifen geschnittene Tomaten/halbierte Cocktailtomaten auf die fertigen Nudeln.

So sieht das Ganze aus, wenn´s noch Fisch dazu gibt.

Quesadillas Juli 25, 2008

Posted by nio77 in Für die schlanke Linie, International, Mexikanisch, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
1 comment so far
Zutaten für 2 Personen

  • 1 kleine Avocado, fein geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 grosse Tomate, fein gehackt
  • 1 Portion Gurke, fein gehackt
  • 1 EL Koriander
  • 1 TL Essig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Backspray
  • 4 Scheiben Tortilla
  • 50 gr. Cheddar, gerieben

Anleitung

Die Salsa aus Avocado, roter Zwiebel, Tomate, Gurke und Koriander anrühren. Ein paar Tropfen Essig hineingeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne mit 1 Sprüher Backspray einsprühen und erhitzen. Eine Tortilla in die Pfanne legen und mit der Hälfte des Käses bestreuen. Jetzt die Hälfte der Salsa auf einer Seite der Tortilla verteilen. Bei mittlerer Hitze für 1 – 2 min. braten, bis sich die Tortilla goldbraun färbt und der Käse anfängt zu schmelzen. Tortilla auf die Hälfte falten, um die Füllung zu bedecken.

Zitronenspaghetti mit Rucola Juli 22, 2008

Posted by reega23 in Pizza, Pasta & Co., Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
4 comments

Puten-Lauch-Curry mit Reis Juli 22, 2008

Posted by ralphsbraut in Schnell auf den Teller.
Tags: , ,
1 comment so far

Pro Portion

200 g Puten- oder Hänchenfleisch, in Streifen oder Würfel geschnitten

1/2 Stange Lauch (Poree), gut gewaschen und in Scheiben geschnitten

1 Karotte, in Scheiben geschnitten

Kokosmilch

Crème Fraiche

1 Stück Ingwer

Currypulver oder -paste

Paprika Pulver

Chili getrocknet

Pertersilie, glatt

 

In einer Pfanne mit etwas Butter das Fleisch scharf anbraten. Eine oder zwei Scheiben Ingwer dazu geben. Danach die Karotten mit in die Pfanne geben und kurz mitbraten. Lauch mit dazu und aufpassen, dass er nicht zu weich wird. Das Ganze mit Kokosmilch aufschütten und mit Paprika, Chili und Curry abschmecken. Kurz vor dem Servieren etwas Crème fraiche zum Andicken der Soße geben und mit grob gehackter glater Petersilie bestreuen. Achtung: Danach nicht nochmals aufkochen. Das ganze zu Reis servieren.

Spinat im Reisbett Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für vier Personen

Zutaten:
450 g Spinat gefroren
100 g Gouda gewürfelt
4 Tassen Hühnerbrühe
2 Tassen Reis ungekocht
1 Zwiebel
Butter

Zubereitung:
Die Zwiebel hacken und mit Butter in einer Auflaufform dünsten.
2 Tassen ungekochten Reis unterrühren, glasig werden lassen. 4 Tassen Hühnerbrühe angießen.
100 g Gouda würfeln (ich nehme auch gerne mehr) und unter den Reis mischen.
450 g Spinat unaufgetaut in die Mitte setzen.
Deckel oder Alufolie obenauf.

Bei 200° Grad im Backofen ca. 40-45 Minuten backen.

Sauerkraut auf ungarische Art Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Für die schlanke Linie, Schnell auf den Teller, Suppen, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für 2 Portionen

Zutaten:
ca. 4 dicke Kartoffeln – in kleine Würfel schneiden
1 dicke Zwiebel – gewürfelt
1 rote Paprika – gewürfelt
ca. 500g Sauerkraut aus der Dose
2 TL Öl
1 l Brühe
1 TL Paprikapulver
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, ein bisschen Zucker

Die Zwiebel in Öl andünsten, Kartoffeln und die Paprika hinzugeben. Dann etwa die Hälfte der Brühe angießen und das Gemüse ca. 15 Minuten garen. (Die Kartoffeln müssen weich sein, bevor das Sauerkraut hinein gegeben wird, sonst werden sie durch die Säure des Krautes nicht mehr gar…)

Anschließend den Rest der Brühe dazu schütten, das Tomatenmark und das Paprikapulver hinzugeben und dann das Sauerkraut in die Suppe zupfen.
Danach noch mal ca. 15 Minuten köcheln und am Ende mit Salz, Pfeffer, ein bisschen Zucker – und wer mag Knoblauchpulver – abschmecken.