jump to navigation

Gefüllter Truthahn mit Mangold, Rezept für ca. 1,5 kg Geflügelgewicht: November 24, 2009

Posted by scheuli in Aus dem Backofen, Geflügel, Weihnachten.
add a comment

Zutaten:

1 Zwiebel
125 g Reis (am besten Langkornreis)
3 EL Olivenöl
0,3 Liter Hühnerbrühe
Salz
500 g Mangold
60 g Pinienkerne
Pfeffer
2 EL Honig
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Zwiebelwürfel und Rein in heißem Öl glasig dünsten. Brühe zugießen und zugedeckt bei kleinster Hitze 15 Minuten quellen lassen. Mangold putzen und in sprudelndem Salzwasser 3 Minuten kochen.
Danach abtropfen lassen.
Pinienkerne ohne Fett goldbraun in einer Pfanne rösten und im Anschluss unter den Reis mischen.
Mangoldblätter mit je einem Eßlöffel Reis aufrollen. Truthan waschen und mit Küchenkrepp trocknen.
von innen Salzen und pfeffern umd mit den Mangoldröllchen füllen. Zustecken mit z. B. Holzspießchen.
Salz, Pfeffer, Honig und Zitronensaft verrühren und Geflügel damit bestreichen und in eine ofenfeste Form legen. Im Backofen auf 200 Grad schalten und eine Stunde braten. Nach ca. 50 Minuten die Mangoldröllchen dazu geben, die nicht in den Truthan gefüllt wurden. Diese dienen dann als Beilage.

Vanille-Kipferl November 18, 2009

Posted by Jani in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Plätzchen, Saisonales, Weihnachten.
add a comment

Zutaten:

-240g Mehl
-180g Butter
-2 Eigelb
-30g Vanillezucker
-30g Zucker
-120g gemahlene Mandeln
-Puderzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten gut miteinander verkneten und für 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Danach den Teig zu kleinen Rollen formen, davon ca. 1cm breite Stücke abschneiden und zu Kipferln formen.

Den Backofen auf  180° vorheizen, die Kipferl ca. 15min. auf mittlerer Schiene backen.

Danach alles mit Puderzucker bestäuben!

Super einfach, himmlisch lecker! 😉 Viel Spaß dabei! 🙂

Zimtsterne Oktober 22, 2009

Posted by cinseb in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Plätzchen, Weihnachten.
add a comment

Zutaten:

3 Eier (davon das Eiweiss) -Gr. M

250 g Puderzucker

250 g geriebene Mandeln

2 gehäufte TL Zimt

100 g Zucker

Zubereitung:

Eiweiss zu Schnee schlagen. Den Puderzucker kräftig unter den Eischnee rühren. 2 gehäufte EL der Baisermasse zum Dekorieren wegnehmen. Mandeln mit Zimt mischen und unter den Schnee ziehen. Auf die Arbeitsfläche Zucker streuen und auf dem Zucker den Teig etwa 0,5cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf das Backblech setzen, mit Baisermasse bestreichen. Bei etwa 150°C die Sterne mehr trocknen als backen, bis sie leicht Farbe annehmen. Auf dem Blech abkühlen lassen.

Gefüllter Hokkaido August 19, 2008

Posted by Lilli in Aus dem Backofen, Das schmeckt??? Und wie!!!, Fleisch, Gut & Günstig, Halloween, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Rind, Saisonales, Schwein.
Tags: ,
add a comment

Hokkaidos sind vom Geschmack her sehr nussig zart, man kann bei ihnen die „Schale“ gut mitessen.

(mehr …)

Fränkische Mehlklöße August 3, 2008

Posted by CandyClown in Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Regionales, Weihnachten.
Tags: , , ,
5 comments

Da ich ja gebürtige Fränkin bin, darf das Rezept nicht fehlen 😉

Zutaten für 3 Personen:

250 g Mehl

2 Prisen Salz

200 ml Milch

2 Eier

2 alte Brötchen in Würfel geschnitten

Zubereitung:

Die gewürfelten Brötchen in der Pfanne anrösten und abkühlen lassen.

Aus Mehl, Salz, Milch und Eiern einen glatten Teig herstellen, gut abschlagen und dann die gerösteten Brötchenwürfel unterrühren. Eine Stunde ziehen lassen.

Mit zwei Löffeln Klöße aus der Masse abstechen und in kochendes Salzwasser einlegen, halboffen schwach ca. 20 bis 30 Minuten kochen lassen.

Dazu gibt es traditionell Linseneintopf mit gekochtem Bauchspeck oder Wiener Würstchen. In Franken wird das Gericht dann „Linsen und Spotzen“ genannt.

Gegessen wird es kurz vor Weihnachten oder an Silvester / Neujahr.

Linsen deshalb, weil man sagt das dann das Geld nicht ausgeht. 🙂 Ich esse aber auch ab und an gerne unterm Jahr !

Viel Spass beim Ausprobieren 🙂

Gazpacho – Kalte Tomatensuppe Juli 26, 2008

Posted by Timmy in Gut & Günstig, Hausmannskost, International, Kalte Vorspeisen, Saisonales, Spanisch, Suppen, Vegetarisch, Vorspeisen.
Tags: , , ,
add a comment

Zutaten:

 ca. 5-6 reife, saftige Tomaten (mach ich immer nach Augenmaß…)
– 1 Gurke
– 1 grüne Paprika
– etwas weniger als 1/2 Zwiebel (je schärfer sie ist, desto weniger, aber das ist auch Geschmackssache)
– 1 Knoblauchzehe
– altes Weißbrot
– Essig (am liebsten den von Modena)
– Olivenöl
– Salz
– Wasser

Zubereitung:

Das Gemüse waschen und klein schnippeln. Das alte Brot in Wasser einweichen. Die Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Alles gemischt nach und nach in einem Mixer mixen (alles passt nie auf einmal rein) und in einen Topf oder eine große Schale sieben. Die Suppe sollte nicht zu dickflüssig sein. Wenn alles gemixt und gesiebt ist: mit Öl, Essig und Salz abschmecken. Kalt stellen.
Zum Servieren gibt man gerne gewürfelte Gurken-, Zwiebel-, Paprikastückchen und Croutons dazu, die sich jeder selbst aus Schälchen in seine Suppe geben kann.
Schmeckt im Hochsommer bei heißen Temperaturen super.

Was gehört in diese Kategorie? Juli 20, 2008

Posted by Michaela in Saisonales.
add a comment

Je nach Saison gibt’s leckere Rezepte. Egal ob Weihnachten, Ostern oder Halloween, es gibt immer was zu feiern!

Dieser Artikel wird gelöscht, sobald das erste Rezept gepostet wird. Er ist nur dazu da, um den Lesern die Kategorien sichtbar zu machen!