jump to navigation

Gefüllter Truthahn mit Mangold, Rezept für ca. 1,5 kg Geflügelgewicht: November 24, 2009

Posted by scheuli in Aus dem Backofen, Geflügel, Weihnachten.
add a comment

Zutaten:

1 Zwiebel
125 g Reis (am besten Langkornreis)
3 EL Olivenöl
0,3 Liter Hühnerbrühe
Salz
500 g Mangold
60 g Pinienkerne
Pfeffer
2 EL Honig
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Zwiebelwürfel und Rein in heißem Öl glasig dünsten. Brühe zugießen und zugedeckt bei kleinster Hitze 15 Minuten quellen lassen. Mangold putzen und in sprudelndem Salzwasser 3 Minuten kochen.
Danach abtropfen lassen.
Pinienkerne ohne Fett goldbraun in einer Pfanne rösten und im Anschluss unter den Reis mischen.
Mangoldblätter mit je einem Eßlöffel Reis aufrollen. Truthan waschen und mit Küchenkrepp trocknen.
von innen Salzen und pfeffern umd mit den Mangoldröllchen füllen. Zustecken mit z. B. Holzspießchen.
Salz, Pfeffer, Honig und Zitronensaft verrühren und Geflügel damit bestreichen und in eine ofenfeste Form legen. Im Backofen auf 200 Grad schalten und eine Stunde braten. Nach ca. 50 Minuten die Mangoldröllchen dazu geben, die nicht in den Truthan gefüllt wurden. Diese dienen dann als Beilage.

Russiches Brot April 18, 2009

Posted by scheuli in Allgemeines, Aus dem Backofen, Brot, Gut & Günstig, International, Vegetarisch.
add a comment

Zutaten für 3 Stück:

500 g Mehl

1 Würfel Hefe

300 ml lauwarmes Wasser

1/2 TL Salz

1/4 TL Zucker

Öl

Für die Füllung:

1 Päckchen Kartoffelpüree nach Anweisung

1 Fetakäse

Zubereitung:

Mehl, Zucker und Salz in eine große Schüssel geben.

Hefe in Wasser auflösen und zum Mehl geben.

Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Der Teig darf nicht mehr kleben (ggf. noch etwas Mehl zugeben).

An einem warmen Ort gehen lassen bis der Teig mindestens doppeltes Volumen hat.

In der Zwischenzeit das Püree nach Anleitung fertigen.

In das noch heiße Püree den Fetakäse reinbröckeln und nochmals gut durchmengen.

Den Teig in drei gleichgroße Stücke teilen.

Den Ofen auf 225 Grad vorheizen.

Ein Teigstück noch mal leicht durchwalken und dann ca. Handtellergroß flachdrücken.

Auf den Teig ca. 2 1/2 EL Füllung legen.

Den Teigrand zur Mitte hin hochziehen um so die Füllung zu verdecken, zudrehen (ähnlich wie bei einem Beutel den man mit einer Schnur zubindet).

Dann das Ganze umdrehen, und auf ein Backpapier ausgelegetes Blech legen, so dass der Verschluss unten liegt (noch besser wäre eine runde Pizzaform).

Jetzt auf die Hände ein paar Tropfen Öl geben und den Teig vorsichtig flach ausdrücken.

Der Teig darf (muss sogar) oben einreißen.

Jetzt ist der Ofen sicher schon auf Temperatur und das Blech kann in die mittlere Schiene geschoben werden.

Das Ganze wird dann ca. 25 Min gebacken.

Während das eine backt, kann das nächste Teigstück schon vorbereitet werden.

Viel Erfolg

Türkische Fladenbrote April 18, 2009

Posted by scheuli in Allgemeines, Aus dem Backofen, Brot, Gut & Günstig, International.
1 comment so far

Zutaten für 2 Fladen:

500 g Weizenmehl

1 Päckchen Trockenhefe

1 TL Salz

1 TL Zucker

100 ml Olivenöl

1/4 Liter lauwarmes Wasser

2 EL Sesam

Zubereitung:

Das Mehl mit Trockenhefe, Salz, Zucker und Öl vermengen.

Nach und nach Wasser untermischen.

Den Teig zuletzt kneten, bis er glänzt und sich vom Schüsselrand löst.

Dann zugedeckt an einem warmen Platz 45 Min. gehen lassen.

Den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten, zu 2  Kugeln formen und

diese bis zu ca 1 cm , ovalen Fladen ausrollen. (Am besten direkt im Blech ausrollen)

Auf ein geöltes Backblech legen und zugedeckt 15 Min. gehen lassen.

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen.

Den Fladen mit Wasser bepinseln und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Mit Sesam bestreuen und auf mittlerer Schiene in 15-20 Min. goldgelb backen.

Schafskäse-Auflauf April 18, 2009

Posted by scheuli in Aus dem Backofen, Vegetarisch.
add a comment

Zutaten für 4 Portionen_

2 Schafskäse

2 Paprikaschoten

4 Tomaten

etwas Basilikum

etwas Thymian

Pfeffer

Salz

Kräuter

4 Eier

Zubereitung:

Den Schafskäse als Platte in die Auflaufform legen. Sollte die Scheibe des Käses zu dich sein, einfach halbieren.

Die Paprika grob zerteilen und darüber legen. Ebenfalls die Tomaten grob geschnitten dazu geben.

Mit den Gewürzen bestreuen und abschliessend die rohen Eier darüber geben. Das ganze mit Alufolie abdecken.

Bei ca. 180 Grad im Ofen backen, bis die Eier fest werden ggf. die Folie abnehmen.

Kartoffel – Kohlpfanne mit Bratwurst (Momentanes Lieblingsrezept von Marcus ;) ) Januar 23, 2009

Posted by sandrachen in Allgemeines, Aus dem Backofen, Aus der Pfanne, Fleisch, Hausmannskost, Lieblingsrezepte.
add a comment

(Für ca. 6 Personen)

Zutaten:

  • 1 kg frische Bratwurst
  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 kleine Weißkohl oder Wirsing, oder 1 ½ normal große
  • 100 g gewürfelter Schinken (gibt es im Kühlregal schon fertig gewürfelt)
  • Majoran, Salz und Pfeffer
  • ½ Liter Fleischbrühe
  • 250 ml Sahne (oder Rama Cremefine, Milch..)

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Kohl putzen und auch in grobe Stücke schneiden.

Öl in einer ofenfesten Pfanne oder dementsprechendem Bräter erhitzen. Schinkenwürfel darin anbraten und herausnehmen. Wurst ebenfalls von beiden Seiten anbraten und herausnehmen.

Kartoffeln und Kohl im Bratfett scharf anbraten und kräftig mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Jetzt die Schinkenwürfel darunter heben. Die Brühe mit der Sahne mischen dazu gießen und die Wurst darauf legen.

Pfanne/Bräter mit Deckel oder Alufolie verschließen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft ca.175 Grad) 1 Stunde schmoren.

Edit: Hier auch mit Kassler und Bratwurst

002

Backhauspfanne Januar 9, 2009

Posted by schnipselchen78 in Aus dem Backofen, Fleisch, Schwein.
add a comment

Ich weiß gar nicht, ob das ein typisch Thüringischen Rezept ist, oder wo das herkommt. Hab das von meiner Oma.

Schweinenackenkamm
2 Birnen (feste nicht so süße) pro Person (oder wie ihr mögt)
Kartoffeln

Schweinekamm in einzelne Portionen schneiden (aber nicht so klein wie bei Gulasch), würzen und anbraten, mit Brühe aufgießen und ca 15 Minuten köcheln lassen. Dann das Fleisch in eine große Auflaufform tun. Von den Birnen die Blüte entfernen (meine Oma tut die immer ganz in die Auflaufform, ich halbier die immer) und auch in die Auflaufform geben. Dann Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden und auch dazu tun.

Mit der Gemüsebrühe vom Fleisch auffüllen, mit Kümmel würzen und dann im Backofen garen. In den letzten paar Minuten Butterflöckchen auf die Kartoffeln, damit sie ein bischen knusprig werden.

Guten Appetit

Eierlikör-Schokoflocken-Kuchen November 4, 2008

Posted by schnipselchen78 in Aus dem Backofen, Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Lieblingsrezepte.
add a comment

Teig:

4 Eier, 180g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 250g Mehl, 3/4 Päckchen Backpulver, 250g Butter, 1 große Tasse Eierlikör (habs auch schon mit Buttermilch ausprobiert, schmeckt auch sehr lecker), 1große Tasse Schokostreusel

Eier, Butter, Zucker schaumig schlagen. Eierlikör, Mehl, Backpulver und Schokostreusel unterheben und in eine Gugelhupfform füllen.

Bei 180 ca. 60 Minuten backen.

Geht voll schnell und ist super lecker!

Easiest Brownies a la Ruth September 6, 2008

Posted by scheuli in Aus dem Backofen, Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
Tags:
add a comment

Backofen auf 180°C vorheizen, mittlere Schiene

1 Tasse Volkornmehl oder 405 Weißmehl
1 Päckchen Backpulver
1,5 Tassen Zucker
3/4 Tasse ungesüßtes Kakaopulver
1/4 TL Salz
1/2 Tasse Margarine
1/4 Tasse Sonnenblumenöl
3 große Eier

In einer großen Schüssel erst Mehl, Backpulver, Zucker, Kakao und Salz vermischen. Dann die Mischung aus geschmolzener Margarine, verquirlten Eier und Öl zugeben. Dann gut durchmischen.

Mischung in eine Auflaufform geben. Backzeit variiert mit Größe der Form(Stäbchenprobe), ca. 30min.
Vorbereitungszeit 10min.

Gutes Gelingen!

LG Rebekah

P.S: Rebehah hat mir das Rezept per PN zukommen lassen um es einzustellen

Gefüllter Hokkaido August 19, 2008

Posted by Lilli in Aus dem Backofen, Das schmeckt??? Und wie!!!, Fleisch, Gut & Günstig, Halloween, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Rind, Saisonales, Schwein.
Tags: ,
add a comment

Hokkaidos sind vom Geschmack her sehr nussig zart, man kann bei ihnen die „Schale“ gut mitessen.

(mehr …)

Quarktorte August 10, 2008

Posted by burgfalken2005 in Aus dem Backofen, Lieblingsrezepte, Torten.
add a comment

Boden: 1 Ei, 60 g Zucker, 60g Sahna, 150g Mehl, 1 gestr. TL Backpulver

Quark: 4 Eier, 300g Zucker, 750g Quark, 1 Pk. Vanillepudding, 1 TL Öl, 1 Tasse Milch, ein Schuss Zitrone

Erst den Boden in der Tortenform schön fest andrücken und darauf dann die Masse mit dem Quark.

Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 1 – 1, 5 Stunden backen lassen.

Schmeckt auch lecker mit kleinen Apfelstückchen oder Rosinen.

Bananenkuchen August 4, 2008

Posted by Meli in Aus dem Backofen, Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
Tags: ,
add a comment

Zutaten :

3 Bananen

200 gr Zucker

250 gr Butter

4 Eier

300 gr Mehl

1 Vanillinzucker

1 Backpuler

ca. 2 gestrichene EL Kakao bzw nach Bedarf

Zubereitung :

Zucker, Vanillinzucker, Butter und Eier schlagen, bis die Masse cremig ist.

Dann Mehl, Backpulver und Kakao dazugeben.

Bananen zerdrücken und zum Schluss dazugeben (wenn Bananen vorbereitet werden, ein TL Natron dazu, dann werden sie nicht braun) !

Masse in eingefette Form und für ca. 40 Min bei 180° in den Ofen.

So einfach und soooo lecker 🙂

Goldbrasse im Salzmantel („Dorada a la sal“) August 3, 2008

Posted by Timmy in Aus dem Backofen, Das schmeckt??? Und wie!!!, Fisch, International, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller, Spanisch.
1 comment so far

Zutaten:

– pro Person eine Goldbrasse, ganz (mit Kopf und Gräten), aber geputzt
– sehr grobkörniges Salz
– Zitronen

Die Goldbrassen mit klarem Wasser kurz sauber spülen und, falls auf dem Markt noch nicht geschehen, putzen (Schuppen abkratzen, Bauch- und Rückenflossen abschneiden, Innereien herausnehmen). Mit Küchenpapier trocken tupfen.

Ein Backblech mit hohem Rand mit Backpapier auslegen. Je nach Größe passen 2-4 Goldbrassen auf ein Blech. Auf das Backpapier 0,5cm hoch grobkörniges Salz streuen. Die Goldbrassen auf das Salz legen und diese wiederum mit einer sehr dicken Schicht Salz bedecken.

 

Den Ofen auf 180-200° vorheizen. Die Goldbrassen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Das Salz muss ganz hart werden und anfangen zu bräunen.

Aus dem Ofen herausnehmen, das Salz komplett von den Goldbrassen abklopfen, ohne den Fisch zu „verletzen“. Die Goldbrasse als Ganzes mit einer halben Zitrone und Petersilie dekoriert servieren. Dazu passt grüner Salat oder gemischter Salat mit Tomaten, und/oder Salzkartoffeln oder Pommes.

 

Schmeckt besonders im Sommer. Ein Rezept von meiner Mama 😉 : super simpel, super schnell vorbereitet und super lecker! 😀

Guten Appetit!

Briegelschmiere von tannile Juli 31, 2008

Posted by Michaela in Aus dem Backofen, Partyrezepte (ab 10 Personen).
2 comments

credits: „Don’t bug me“, TommyKat

Pizzabrötchen Juli 27, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Partyrezepte (ab 10 Personen).
Tags: , , ,
add a comment

Zutaten:

2 rote Paprika

2 Packungen geriebener Käse

2 Becher Sahne

400 Gramm Salami

400 Gramm Schinken

220 Gramm Pilze

1-2 Zwiebeln

2 Baguette, oder dementsprechend Brötchen

Zubereitung:

Alle Zutaten klein schneiden und in einer Schüssel mit der Sahne vermischen. Baguette/Brötchen in Scheiben schneiden und die Mischung drauf streichen. Das Ganze dann für ca. 10-15 Minuten bei 180 Graf in den Ofen, bis der Käse geschmolzen ist.

Mit Schafskäse gefüllter Hackbraten mit Paprikakartoffeln Juli 27, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Fleisch, Lieblingsrezepte.
Tags: ,
add a comment

Zutaten:

ca. 2-2,5 kg Kartoffeln

3-4 Paprika

1,5 kg gemischtes Hack

2 Eier

2 altbackene Brötchen

400 Gramm Schafskäse

3 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer, Oregano, Senf, Thymian, Olivenöl

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und mit Schale 15 Minuten kochen lassen.
Dann rausnehmen und entweder mit oder ohne Schale kleinschneiden, mit 3-4 klein geschnittenen Paprika (ich nehme immer die bunte Mischung), Salz, Thymian und Olivenöl (ich benutze aber immer Sonnenblumenöl, da wir nicht so auf Olivenöl stehen) nach Gefühl vermengen. Ziehen lassen.

Hack mit Salz, Pfeffer, 2 TL Oregano und Senf würzen. Eier und die vorher in Wasser eingeweichten und ausgedrückten Brötchen dazu und gut vermengen.

In einer anderen Schüssel den Schafskäse zerbröseln, mit 3 gehackten Knoblauchzehen, etwas Salz und Pfeffer mischen.

Hohes Backblech mit Backpapier belegen, die Masse darauf legen und einen großen (ich mach immer 2 kleinere) Laib formen. In die Mitte des Laibes die Schafskäse Mischung drücken und mit Hacklfleisch bedecken.

Den Braten für 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.

Danach die Kartoffelmasse auf dem Backblech (Auflaufformen) verteilen und alles noch 30 Minuten weiter backen.

Gefüllte Krautschnecken Juli 26, 2008

Posted by yllana in Aus dem Backofen, Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Regionales.
1 comment so far

 

Zutaten:

 

100g Speckwürfel (oder rohen Schinken)

1 gehackte Zwiebel

600g Sauerkraut (1 große Dose)

12 Lasagneblätter

1 Becher Creme fraiche

1/4l Brühe

 

Zubereitung:

 

Die Lasagneblätter vorkochen, bis sie sich aufrollen lassen ohne zu brechen (ca. 4-5 Minuten).

Den Speck mit der Zwiebel anbraten, das Kraut dazugeben, 5 Minuten schmoren lassen (wer mag kann auch noch eine Prise Kümmel dazugeben).

Sauerkraut mit der Creme fraiche mischen, salzen, pfeffern.

Auf die Lasagneblätter verteilen. Nudelplatten aufrollen, in eine Auflaufform geben. Dann mit der Brühe angießen und für 30-40 Minuten im Ofen backen.

(200°/Umluft 180°)

Bierteig-Empanadas (Teigtaschen) Juli 26, 2008

Posted by Timmy in Aus dem Backofen, International, Partyrezepte (ab 10 Personen), Spanisch.
Tags: , , , ,
1 comment so far

Für den Bierteig:
1 Glas helles Bier
1/2 Glas Olivenöl
Mehl (Augenmaß, ca. 500-750g)
1 Prise Salz

Bier mit Olivenöl und Salz mischen. Gesiebtes Mehl unterkneten, bis der Teig glatt ist und nicht mehr an den Fingern klebt. Den Teig während der Zubereitung der Füllung ruhen lassen. Teig ca. ½ cm dick ausrollen, mit einem kleinen Teller (z. B. Untertasse) Kreise ausschneiden. Füllung in die Mitte geben. Umstülpen, Rand festdrücken und auch diesen nochmals stülpen, damit die Füllung während des Backvorgangs nicht ausläuft. Mit Eigelb bestreichen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei ca. 200° C auf der mittleren Schiene backen, bis die Empanadas goldgelb sind.

Spanische Variante: Thunfischfüllung
Zutaten:
Dosenthunfisch
passierte Tomaten
rote Paprika
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Oregano
Olivenöl

Rote Paprika waschen und in kleinere Würfel schneiden. Salzen und in der Pfanne mit etwas Olivenöl braten, bis die Paprika weich wird. Die Knoblauchzehe fein hacken und dazu geben. Den Thunfisch abtropfen lassen, salzen, pfeffern, mit Oregano würzen und zur Paprika dazugeben und mitbraten. Zuletzt die passierten Tomaten dazugeben, evtl. nachwürzen, schmoren lassen, bis sich alle Zutaten zu einer Soße verbinden.

Argentinische Variante: Hackfleischfüllung
½ kg Rinderhackfleisch (oder halb-halb)
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
Passierte Tomaten
2-3 hartgekochte Eier
grüne Oliven ohne Stein
Rosinen (nach Belieben)
Salz
Pfeffer
Frische Petersilie

Zwiebel und Knoblauch fein hacken, mit dem Hackfleisch vermengen und alles würzen. Fleisch mit etwas Öl in einer Pfanne zuerst scharf anbraten, dann im eigenen Saft schmoren; dabei mit einem Holzlöffel die Hackfleischklumpen ständig „zerkleinern“. Passierte Tomaten dazugeben, evtl. nachwürzen und zu einer Soße kochen. Gleichzeitig die Eier hart kochen, schälen und in kleinere Stückchen schneiden. Die Rosinen in Wasser einweichen und die Oliven halbieren. Eier, Rosinen und Oliven in getrennten Schalen bereithalten. Die Teig-Kreise mit 2 EL Fleischsoße belegen und in jede Empanada etwas Ei, ein paar Rosinen und Oliven beigeben.

Griechische Hackfleischmuffins Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Fleisch, International, Muffins.
Tags: , ,
1 comment so far

(für 4 Personen)

Zutaten:
1 kg Hackfleisch, gemischt
250 Gramm Spinat
200 Gramm Feta-Käse
100 Gramm Gouda
2 Eier
Paniermehl
Muffinformen (am besten aus Silikon)

Zubereitung:
Das Hackfleisch mit dem Spinat, den Eiern und dem Paniermehl mischen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Zum Schluss den Feta-Käse reinbröckeln und das Ganze in Muffinformen geben. Etwas Gouda obendrauf und dann bei 150° in den Backofen und ca. 15 Minuten backen. Dazu passen Kartoffeln und eine leichte Tomatensoße.

Cannelloni oder Lasagne mit Spinat-Ricotta Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Lieblingsrezepte, Pizza, Pasta & Co..
Tags: ,
add a comment

– Rezept von oxigen148 geklaut (aber abgewandelt), da superlecker 😉 –

Zutaten:
300-450 Gramm gefrorener Blattspinat
24 Cannelloni/Lasagneplatten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehe
60 Gramm Pinienkerne
600 Gramm Ricotta
2 Eier
Salz + Pfeffer
400ml süße Sahne, 400 ml Milch
250 Gramm Mozzarella

Den Spinat nach Packungsanleitung zubereiten und mit Salz würzen. Die Knoblauchzehe häuten und durch die Presse zu dem Spinat geben.
Die Zwiebel häuten und in feine Würfel schneiden. Den Ricotta und das Ei verrühren.
Den Spinat zusammen mit den klein gewürfelten Zwiebeln sowie den Pinienkernen mit dem Ricotta vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Spinat-Ricotta-Masse dann anschließend in die Cannelloni
Die gefüllten Cannelloni in eine Auflaufform legen. Mit Sahne/Milch begießen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und über die Cannelloni legen.

Bei 200° Grad 25 Minuten überbacken.

Für Lasagne nach Zubereiten des Spinats, alle Zutaten vermengen und auf die Lasagneplatten geben. 180 Grad, 45 Minuten. Nach 25 Minuten mit Mozarella belegen.

Gefülltes Fladenbrot Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Schnell auf den Teller.
Tags:
add a comment

-Rezept bei Tignola geklaut und für super befunden;) –

(Für 4 Personen)

Zutaten:
1 Fladenbrot
500 g Gemischtes Hackfleisch
2 EL Quark
150g Feta
150g Paprika
1 EL geröst. Pinienkerne
1 Zwiebel
2 Eier
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote
Oregano, Salz, Pfeffer
3 EL Tomatenmark

Zubereitung:
Fetakäse in Würfel schneiden. Paprikaschoten fein würfeln. Pinienkerne hacken, Chilischote in feine
Ringe schneiden. Knoblauch pressen
Hackfleisch anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.

Aus Quark, Paprikaschoten, Zwiebeln, Pinienkernen, Eiern, Knoblauch, Chili und Oregano eine Masse bereiten und kräftig durchmengen. Den Fetakäse unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das abgekühlte Hack dazu.

Fladenbrot quer durchschneiden, den Boden mit Tomatenmark bestreichen,
die Masse darauf geben und bis zum Rand verteilen. Den Deckel vom Fladenbrot darauf geben, mit Wasser leicht befeuchten und im Backofen bei 180 Grad 25 bis 30 Minuten ausbacken.

Tipp: Den Deckel des Fladenbrotes erst in den letzten 15 Minuten auflegen und vorher etwas anfeuchten.

Schafskäse – Kartoffel-Auflauf Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen.
Tags:
1 comment so far

(für 6 Personen)

Zutaten:

400 g Schafskäse

2 Zwiebeln

400 Gramm gekochter Schinken (oder roher Schinken, oder gebratenes Hack)

1 Kilo Kartoffeln

400 süße Sahne (oder Milch/Rama Cremefine)

1 Becher Crème fraiche Kräuter

1 Becher Créme fraiche normal (kann man auch durch die fettärmere Variante, saure Sahne, ersetzen)

4 Eier

Salz, Pfeffer, Knoblauch

Zubereitung:

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, anschließend in Scheiben schneiden.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und im Öl anbraten. Den gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden und mit anbraten.

Sahne, Creme fraiche, Eier und Gewürze in einer Schüssel miteinander verrühren.

Den Schafskäse in Würfel schneiden. Die Auflaufform einfetten. Die Hälfte der Kartoffeln in die Form geben. Dann die Zwiebel-Kochschinken-Mischung darauf. Anschließen den gewürfelten Schafskäse und zum Schluss die restlichen Kartoffeln.

Das ganze mit der Soße übergießen und bei 180°C Umluft 30 min. garen.

j-197

j-1991

Gnocchi Auflauf Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Pizza, Pasta & Co..
Tags: ,
add a comment

(für 4 Personen)

Zutaten:

3-4 Zwiebeln

2 Zehen Knoblauch

500 Gramm gemischtes Hackfleisch

2 EL Tomatenmark

8 Tomaten

1 Packung passierte oder stückige Tomaten

600 g Gnocchi

200 Gramm geriebener Käse,

100 ml Milch, 2 TL saure Sahne, Basilikum, Pfeffer, Salz, Kräuter der Provence, Oregano

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schneiden und glasig dünsten. Hackfleisch und etwas Salz und Pfeffer zugeben. Sobald das Hackfleisch durchgebraten ist, erst das Tomatenmark, dann wiebeln schneiden und glasig dünsten. Hackfleisch und etwas Salz und Pfeffer zugeben. Sobald das Hackfleisch durchgebraten ist, die Tomaten, Tomatenmark, saure Sahne und die Milch hinzufügen. Anschließend mit Oregano, Kräutern der Provence, Pfeffer und Basilikum abschmecken. Bei kleiner Hitze ein paar Minuten durchziehen lassen.

Gnocchi in der Auflaufform verteilen und die Bolognese-Sauce darüber geben. Käse darüber streuen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Min. backen.

Toskanischer Filettopf á la Jörg Pilawa Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Lieblingsrezepte, Partyrezepte (ab 10 Personen), Schwein.
Tags: , ,
1 comment so far

..hat er mal bei Alfredissimo gekocht

(Zutaten für 2-3 Personen)

Zutaten:

500 g Schweinefilet (geht auch mit Huhn, Pute oder Kalb)
1 Packung Bacon (dünner Speck in Scheiben)
2 – 3 Becher Sahne
Tomatenmark
300 g Tomaten, frisch oder abgepackt
Tomatenketchup
2-3 Knoblauchzehen
Paprikapulver
Cayenne
Chilipulver
Salz und Pfeffer
Rosmarin, Basilikum, Thymian
Butter
Semmelbrösel

Zubereitung:
Das Fleisch kalt abwaschen und trocken tupfen. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, den Knoblauch pellen und den Backofen auf 180°C – 200°C vorheizen. Das Fleisch in Medaillons teilen und jedes Stück mit einer Bacon-, bzw. Speckscheibe umwickeln und nun dicht an dicht in die eingefettete Form legen. Schlagsahne im Topf erhitzen, Tomaten, ein bisschen Ketchup und etwas Tomatenmark einrühren und mit dem Schneebesen verrühren. Mit Knoblauch und Kräutern sowie den Gewürzen pikant abschmecken und alles kurz aufkochen. Sollte die Sauce zu hell sein, noch etwas Tomatenmark dazugeben. Heiß über das Fleisch geben, Butterflöckchen und ein paar Semmelbrösel darauf verteilen und circa 40 Minuten im Ofen backen.

Dazu schmecken Baguette oder Bandnudeln.

Ich ersetze übrigens die Hälfte der Sahne durch Milch.

Fleischstrudel á la Sandrachen Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Lieblingsrezepte.
Tags: ,
1 comment so far

..nicht mit dem von unserer Fleischstrudelgöttin Claudia zu verwechseln. 😉

Zutaten:

500 Gramm gemischtes Hackfleisch

1-2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 Rolle Blätterteig aus der Kühltheke

1 Pckg. Schafskäse

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch in Öl glasig dünsten. Hackfleisch dazu, anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schafskäse dazu, schmelzen lassen, das Ganze zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Die abgekühlte Mischung (darf nicht mehr heiss sein, sonst lässt sich der Blätterteig nicht gut damit füllen) in den auf einem Backblech liegenden ausgelegten Blätterteig füllen. Den Teig zusammenklappen, mit Eigelb bepinseln und ca. 25 Minuten im Backofen backen lassen.

Besonders gut schmeckt Tomatensalat dazu.

Griechische Hähnchenpfanne Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Geflügel.
Tags:
add a comment

Zutaten:

4 Hähnchenkeulen

1 kg Kartoffeln

2 Zwiebeln

2 Zehen Knoblauch

1 Glas grüne Bohnen

1 Pck. Feta-Käse

5 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer, Paprikapulver (Rosenpaprika), Rosmarin

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in größere Würfel oder Spalten schneiden. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und mit den Kartoffeln in eine Schüssel geben. Das Olivenöl, den gepressten Knoblauch und den Rosmarin dazu geben. Das ganze salzen & pfeffern, gut vermengen und ca. 1 Stunde stehen lassen.


Aus etwas Öl, Salz, Pfeffer, Paprika eine Marinade zubereiten, die Hähnchenschenkel damit gut würzen und auf ein hohes, gefettetes Blech legen. Im 200°C heißen Ofen ca. 30 min backen, dabei gelegentlich wenden. Nach den 30 Minuten die Kartoffeln um die Keulen herum verteilen und weitere 30 min backen.


Den Fetakäse in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Bohnen auf dem Blech zwischen den Kartoffeln verteilen. Alles nochmal ca. 10 min backen. Während der gesamten Backzeit alles gelegentlich wenden.

Rotkohl-Knödel-Auflauf á la Jani Juli 26, 2008

Posted by jani1980 in Aus dem Backofen.
add a comment

Zutaten:

1 Päckchen Semmelknödel

1 Glas Rotkohl

1 Becher Créme fraiche

1 Päckchen Lachsschinken

Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Die Semmelknödel kochen.

In der Zeit den Rotkohl mit der Créme fraiche vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Lachsschinken kleinzupfen und unter die Rotkohlmasse geben.

Die Knödel kleinschneiden und in eine Auflaufform geben, darüber die Rotkohlmasse.

Den Backofen auf 180 grad vorheizen und das Ganze etwa 20-25 Min backen.

Variante B mit Kartoffeln und Hack:

Das Ganze kann man auch mit Kartoffeln statt Knödeln machen und den Lachsschinken durch vorher angebratenes Hackfleisch ergänzen.

Beides superlecker.
Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

Brownies (Originalrezept aus Jackson Hole, WY) Juli 25, 2008

Posted by xiasanni in Aus dem Backofen, Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Süßspeisen.
Tags: , ,
add a comment

Zutaten:

650 gr dunkle Schokolade
250 gr Butter
6 Eier
280 gr Mehl
420 gr Zucker
1/2 TL Salz
1/2 Pck. Backpulver

Zubereitung:

450 gr Schoko und Butter schmelzen und glatt rühren. Abkühlen lassen und den Rest Schoko in kleine Stücke hacken. Zucker und Eier verrühren und unter die Schokomasse ziehen. Mehl und Backpulver miteinander mischen und gesiebt und löffelchenweise unterheben, bitte nicht zulange rühren, sonst wird die Sache zäh.

Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf giesen und verteilen. Dann die gehackte Schoko drüber geben. In den vorgeheizten Backofen (optimal wirds in meinem Ofen bei etwa 190 Grad Umluft) etwa 25 min. backen.

Danach wie gehabt abkühlen lassen und in Vierecke schneiden Augenzwinkern

Bemerkungen:

Zum rühren bitte keine Handrührgeräte nehmen, sondern einen Kochlöffel oder noch besser einen Teigschaber.

In den Backregalen im Supermarkt gibts Raspelschokolade im 200 gr Pack. Damit erspart man sich das mühselige Raspeln der Kuvertüre und die Raspel bleiben dann beim Guss besser auf dem Teig liegen und sinken nicht ein.

Quarkauflauf mit Zwetschgen Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Nachtisch, Süßspeisen.
add a comment

750g Zwetschgen
Saft einer Zitrone
125g Zucker
500g Magerquark
3 Eier
2 TL Backpulver
60g Stärke
15g Butter
2 EL Semmelbrösel

Zwetschgen waschen und entsteinen, mit Zitronensaft und etwas Zucker mischen und zugedeckt ziehen lassen.
Quark mit Eigelb, Backpulver, Stärke und restl. Zucker verrühren, dann das zu steifem Schnee geschlagene Eiweiß unterheben.
Die Hälfte der Quarkmasse in eine gebutterte Auflaufform füllen, 2/3 der Zwetschgen darauf verteilen, mit Quark bedecken. Die restlichen Zwetschgen auf dem Auflauf verteilen und etwas eindrücken.
Den Auflauf mit Semmelbrösel und Butterflocken bestreuen.

In den Backofen bei 130 Grad etwa 70 min backen.

Weinschnittentarte mit Beeren der Saison Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Süßspeisen.
add a comment

Eine flache ofenfeste Form mit Backpapier auslegen.

200 g Brioche in dünne Scheiben schneiden.
3 Eier mit
200 g Schlagsahne und
100 ml Likörwein verschlagen.

Die Briochescheiben durch die Eimasse ziehen, leicht abtropfen lassen und fächerförmig in die Form legen. Die überschüssige Masse nicht über die Brotscheiben gießen!

300 g Beeren nach Wahl mit
2 EL braunen Zucker vermischen und darauf verteilen.
Die Tarte mit
3 EL Mandelblättchen bestreuen und
40 g Butter in Flöckchen darauf setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20-25 Minuten backen.
Die Tarte am besten noch warm servieren.

herbstlicher Kartoffelauflauf Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für 4 Portionen (pro Portion 398 kcal/12 g Fett)

800 g kleine Kartoffeln in der Schale weich kochen, noch heiß pellen und in Scheiben schneiden.
300 g Äpfel und
500 g Birnen waschen, evtl. schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden.
Den Backofen auf 220° Grad vorheizen. Das Obst mit den Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform schichten, leicht salzen und pfeffern.
150 g saure Sahne mit
100 ml Milch (1,5%) und
2 Eier verquirlen, mit
Kräutersalz, Pfeffer und
Curry würzen. Die Eiermilch über den Auflauf gießen, mit
100 g geriebener Edamer (30%) bestreuen und auf der mittleren Schiene im Backofen etwa 30 Minuten backen.

Fischgemüse Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Fisch.
add a comment

Gemüse (Möhren, Paprika, Zucchini…) klein schneiden und in etwas Öl in der Pfanne andünsten.
Salz, Pfeffer, etwas Suppengewürz (von gefro) dazu, dann Schmand (oder Creme fraiche) untermischen.
In eine Auflaufform geben, den gewürzten Fisch drüberlegen und im Backofen etwa 30 Minuten bei 180° C backen.

(Hier fehlen Mengenangaben und das Bild lässt sich auch gerade nicht hochladen. Aber ich arbeite dran.)

Hähnchenlasagne Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Geflügel, Pizza, Pasta & Co..
1 comment so far

für 2 Personen:

4 TL Sonnenblumenöl erhitzen.
1,5 EL Mehl darin anschwitzen.
200 ml Gemüsebrühe, 2 EL Weißwein und 4 EL Vollmilch unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
10 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln.

150g Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
150g Hähnchenbrust in feine Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne kurz anbraten. Pilze dazu geben und mit braten. Salzen und pfeffern und mit 1 TL Thymian würzen.

Eine Auflaufform mit etwas Soße ausstreichen.
Lagenweise 100g Lasagneblätter, Soße und Hähnchen-Pilz-Mischung in die Form geben. Mit Soße abschließen.

Bei 200° C etwa 20 Minuten backen. Mit frischen Oreganoblättchen bestreut in der Form servieren.

Tipp für die Mehlschwitze: Das Öl muss richtig heiß sein und das Mehl solange verrührt werden, bis es nach Plätzchen riecht. Dann kann die Flüssigkeit unter Rühren so nach und nach dazu gegeben werden.

Auflauf von Ravioli Juli 22, 2008

Posted by scheuli in Aus dem Backofen.
add a comment

Zutaten:

4 Zwiebeln

100 g Butter

250 ml Milch

250 ml Schlagsahne

8 Eigelbe

3 Dosen Ravioli

150 g geriebener Käse

2 EL Kräuter (Petersilie, Schnittlauch)

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

1. Zwiebeln schälen, würfeln und in der Pfanne dünsten.

2. Mit Milch und Sahne ablöschen, etwas einkochen und abkühlen lassen.

3. Eigelb unter Flüssigkeit geben und vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Ravioli in feuerfeste Form geben und Eiermasse darüber geben. Mit geriebenem

Käse bestreuen und im Backofen überbacken. (vorgeheizt auf 200 Grad, 40 min.)

5. Auflauf raus nehmen und mit Kräutern bestreuen.

Hirse-Gemüse-Auflauf Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Vegetarisch.
add a comment

Zutaten:
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
200g Hirse
½ l Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Salbei
Rosmarin
Pfeffer
500g beliebiges, gegartes Gemüse (z.B. Möhren, junge Erbsen, Lauch, Spinatblätter, Rosenkohl, Blumenkohlröschen, Champignons)

für den Guss:
¼ l Sahne
2 Eier
1 EL Weizenmehl
Knoblauch
Muskatnuss
evtl. Kräutersalz
100g geriebener Käse (Parmesan, Bergkäse oder auch Gouda)

außerdem:
Butterflöckchen zum Überbacken

Zubereitung:
Die gehackten Zwiebeln in Öl andünsten, Hirse dazu geben und mitdünsten. Gemüsebrühe, Lorbeerblatt, Rosmarin, Salbei und Pfeffer dazu geben.
Alles fünf Minuten kochen und dann die Hirse ausquellen lassen.
Mit dem Gemüse mischen.
Die Masse in eine gebutterte Auflaufform füllen.
Die Zutaten für den Guss verquirlen und über die Masse gießen.
Mit Käse bestreuen und Butterflöckchen draufsetzen.

Im Ofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten überbacken
(sind die Zutaten kalt, dann 30 Minuten).

Spinat im Reisbett Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für vier Personen

Zutaten:
450 g Spinat gefroren
100 g Gouda gewürfelt
4 Tassen Hühnerbrühe
2 Tassen Reis ungekocht
1 Zwiebel
Butter

Zubereitung:
Die Zwiebel hacken und mit Butter in einer Auflaufform dünsten.
2 Tassen ungekochten Reis unterrühren, glasig werden lassen. 4 Tassen Hühnerbrühe angießen.
100 g Gouda würfeln (ich nehme auch gerne mehr) und unter den Reis mischen.
450 g Spinat unaufgetaut in die Mitte setzen.
Deckel oder Alufolie obenauf.

Bei 200° Grad im Backofen ca. 40-45 Minuten backen.

Nudel-Gemüse Auflauf Juli 21, 2008

Posted by siri1981 in Aus dem Backofen.
add a comment

Zutaten

  • 300 gr Nudeln (zb. Penne)
  • 2-3 frische Champignons
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika (ich nehm immer eine gelbe)
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauch
  • …oder alle anderen Gemüse die man mag 🙂
  • 1 Becher Schmand (oder Crème Fraîche)
  • Hackfleisch (ist kein Muss – wer es lieber Vegi mag, kann es auch weglassen)
  • Tomatensauce (selbstgemacht oder halt fertiggekauft aus dem Glas, ich mach meine immer lieber selber )
  • 250ml Gemüsebrühe
  • Käse (ich bevorzuge Greyerzer, der ist schön würzig)

Zubereitung

Auflaufform mit Butter kurz einfetten, die rohen (!) Penne in die Form geben. Gemüse schnibbeln und dazugeben. Die Hälfte des Schmands auf der Masse gleichmässig verteilen. Die Zwiebel und den Knoblauch kleinschneiden und zusammen mit dem Hackfleisch anbraten. Die Tomatensauce dazugeben, kurz aufkochen lassen und über die Penne und das Gemüse geben. Das ganze mit ein bisschen Brühe (Ich mach es immer nach Gefühl, würde aber sagen 250 – 300 ml) übergiessen. Den restlichen Schmand auf der Masse verteilen und mit dem Käse bestreuen. Den Auflauf dann für ca. 35-40min in den 180°C heissen Ofen geben.

Guten Appetit!!!