jump to navigation

Fantakuchen Oktober 31, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

Teig
4 Eier
2 Tassen Zucker
1 Pack Vanillzucker
1 Tasse Öl
3,5 Tassen Mehl
1 Pack Backpulver
1 Tasse Fanta

Belag
500 g Schmand
250 g Sahne
Zimt & Zucker

Eier, Zucker & Vanillzucker mit dem Mixer schön schaumig schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Unter Rühren das Öl hinzugeben, dann dass mit Backpulver gemischte Mehl nach und nach unterrühren.
Zum Schluss die Tasse Fanta hinzugeben und wegen der Kohlensäure nicht mehr zu lange mixen.
Ein Blech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-Unterhitze ca. 15 – 20 min. backen.
Danach gut auskühlen lassen.
Den Schmand mit der flüssigen Sahne verrühren und auf den Boden streichen. Anschließend mit Zucker und Zimt bestreuen und kalt stellen.

Advertisements

Käsekuchen Oktober 31, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
1 comment so far

1 kg Schichtkäse (gut abtropfen lassen), man muss aufpassen, dass der Käse nicht säuerlich schmeckt. Du kannst auch Quark nehmen, dann musst Du ihn nicht mehr auspressen/durchpressen
400 g Zucker (ruhig auch weniger)
8 Eier
250 g Butter
1 Vanillapudding
3-4 Päkchen Vanillinzucker oder eine echte Vanillinschotte
1 Zitrone
100 g Rosinen
30 g Mandelblätchen
50 g Orangenschale (entweder selber machen: klein schneiden, in der Pfanne anbraten oder fertig kaufen)

Rosinen mit Wasser abspüllen, gut abtropfen lassen und in eine Schüssel mit Mandelblätchen geben.
Schichtkäse durch einen fleischwolf drehen oder kartoffelpresse auspressen (zweimal). In einem kleinen Topf Butter schmelzen lassen (butter soll man vorher in kleine stücke schneiden), man muss aufpassen, damit sie auf keinen nicht anbrennt. Vom Herd nehmen und abstellen.
Springform einfette und mit Semmelbröseln ausstreuen.

Eier trennen, Eiweiß in eine große Schüssel geben, später muss man sie schlagen. Die Schüssel mit Eiweiß kalt stellen.
Zu den Eigelben Zucker, Prisa Salz, Vanilinzucker, Saft aus einer halben Zitrone. Die Masse mit einer Küchenmaschine glatt rühren. Dauert ca, 15 minuten. Die Masse muss wirklich cremig sein.

Zu der Massen nach und nach den ausgepressen Schichtkäse und Puddingpulver geben. Die ganze Zeit rühren, die Masse soll luftig sein und cremig. Nach und nach Butter hinzufügen und solange rühren bis die Masse die Butter aufgenommen hat.
Rosinen, Mandelblätchen und Orangenschale unterheben (mit einem Löffel).

Ofen auf 180° erhitzen.

Eiweiß steif schlagen und den Schaum nach und nach vorsichtig unter die Käsemasse unterheben (nicht mit einem Mikser!)
Dann die fertige Masse sofort in die Springform geben und in den Ofen schieben.

Jetzt darf man die Ofentür nicht öffnen, man soll den Käsekuche einfach in Ruhe lassen (nur schauen durch das fenstere ist erlaubt), nach ca. 40 Minuten durch das Fenster überprüfen ob der Kuchen oben braun geworden bin, wenn ja dann die Tür vorsichtig aufmachen und die Springform mit Alufolie bedecken. Die Tür vorsichtig schließen (dabei sollen Fenster geschlossen bleiben).

Nach weiteren 10-20 Minuten schalten wir den Ofen aus und kippen die Ofentür, damit der Käsekuche nicht auf Grund des Temperaturwechsels zusammenfällt. Nach ca. 10 Minuten kann man ihn herausnehmen und im Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Dann mit einem Messer den Kuchen aus der Springform lösen und herausnehmen.

Aus dem polnischen übersetzt von lily

Schokokusstorte mit Mandarinen Oktober 31, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

Für den Biskuitteig:
• 4 Eier
• 4 EL heißes Wasser mit Rührbesen auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen.
• 175 g Zucker mit
• 1 P. Vanillinzucker mischen in 1 Minute einstreuen, dann noch etwa 2 Minuten schlagen.
• 150 g Weizenmehl mit
• 50 g Speisestärke und
• 2 TL Backpulver mischen, die Hälfte davon auf die Eicreme sieben und kurz auf niedriger Stufe unterrühren. Den Rest des Mehlgemisches auf die gleiche Weise unterarbeiten. Den Teig in eine Springform (28 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen. Die Form sofort auf dem Rost in den Backofen schieben.
Ober-/ Unterhitze: Etwa 180° C (vorgeheizt) Backzeit: 25 – 30 Minuten
Den Tortenboden aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen, das Backpapier abziehen und den Boden erkalten lassen. Einmal waagerecht durchschneiden.

Für die Füllung:
• 2 Dosen Mandarinen (à 175 g Abtropfgewicht) auf einem Sieb gut abtropfen lassen. 18 Mandarinenspalten zum garnieren zurücklassen, die restlichen auf dem unteren Boden verteilen.
Die Waffeln von
• 12 Schokoküssen vorsichtig abtrennen und zum Garnieren beiseite legen. Die Schaummasse mit
• 250g Sahnequark
• 1 TL Zitronensaft
• 25 g Zucker und
• 150 g saurer Sahne mit Rührbesen verrühren
• 500 ml Schlagsahne mit
• 3 P. Sahnesteif steif schlagen und portionsweise unter die Quarkmasse heben. Zwei Drittel der Masse auf die Mandarinen streichen und den oberen Boden drauflegen. Mit der restlichen Masse Tortenoberfläche und –rand bestreichen. Die Torte etwa 1 Stunde kühl stellen.

Torte mit geviertelten Schokokusswaffeln, Mandarinenspalten und
Zitronenmelisseblättchen garnieren.

Gefüllte Paprikaschoten September 24, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller.
add a comment

Rezept für 2 Personen:

4 grüne Paprikaschoten

500g Hackfleisch gemischt

1 trockens, altes Brötchen oder Parniermehl

2 Eier

Zubereitung:

Das Brötchen in Wasser einweichen. Hackfleisch mit den Eiern mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das durchweichte Brötchen gut ausdrücken, zum Hackfleisch geben und nochmals durchmischen.

Die Paprikaschoten waschen, dann oben aufschneiden so dass ein Deckel entsteht, vorsicht entkernen, weisse Stellen rausschneiden. Nun mit dem Hackfleisch bis zum Rand füllen und den Deckel wieder auf die Paprikaschote legen.

Die gefüllten Paprikaschoten in einen Topf geben und mit etwas Wasser auf mittlerer Stufe 20-30min garen lassen.

Aus dem Wasser das nach dem garen übrigbleibt, kann man eine leckere Sosse zaubern. Dazu einfach etwas klare Brühe und Paprikapulver zugeben, abschmecken.

Beilage:

Reis

Hühnerfrikassee August 7, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller.
add a comment

Zutaten:

1 Hühnchen

1 Glas Spagel

1 Dose Pilze

evtl. Erbsen (TK)

Mehl

Hähnchengewürz, Salz

Zubereitung:

Das Hähnchen im Wasser ca. eine halbe Stunde bis 3/4 Stunde kochen. Ob es gar ist kann man mit einem Messer testen. Das Wasser in dem das Hähnchen gekocht hat nicht wegschütten!

Die Haut abziehen und das Fleisch des Hähnchens in kleine Stücke pulen, dann mit Hähnchengewürz würzen.

Etwas Butter in einem Topf heiss werden lassen und langsam Mehl dazugeben. Gut verrühren da das Mehl sonst klumpt. Mit der Wasser in dem das Hähnchen gekocht hat auffüllen, bis die Sosse eine schöne Konsistenz ergibt.

Das Wasser aus der Pilzdose wegkippen, das Hähnchenfleisch und die Pilze in einer Pfanne anbraten.

Hähnchenfleisch und Pilze in die Soße geben, Spargelwasser abkippen und den Spargel ebenfalls dazu geben.

Dann nur noch das ganze mit Hähnchengewürz und Salz abschmecken!

Lecker dazu:

Reis

Holländisches Essen Juli 27, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller.
2 comments

Zutaten:

1 Beutel Kartoffeln (1,5 bis 2kg)

1 Paket Speck (gewürfelt)

1 Kopf Eisbergsalat

etwas Milch

Salz

Muskatnus

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Speck leicht anbraten, zur Seite stellen. Die schönsten Salatblätter aussuchen und waschen.

Sobald die Kartoffeln gar sind das Wasser abschütten, die Kartoffeln stampfen und ein wenig Milch bis zur gewünschten Konsistenz zugeben. Den Kartoffelstampf mit Muskatnuss würzen.

Nun einfach noch den Speck und den Eisbergsalat untermengen.

Zutaten für die einfache Version:

3 Beutel Kartoffelpüree (z.B. Pfanni)

1 Paket Speck (gewürfelt)

1 Kopf Eisbergsalat

Muskatnus

Zubereitung:

Die besten Salatblätter aussuchen und gründlich waschen. Den Speck in einem Topf kurz anbraten, dann erstmal zur Seite stellen.

Nun einfach noch den Kartoffelpüree nach Paketangabe zubereiten, dann erst den Speck und dann den Salat zugeben. Mit etwas Muskatnus würzen.

Senfsosse Juli 26, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Dips, Saucen & Co..
add a comment

Zutaten:

Butter

Mehl

Wasser

mittlescharfer Senf

scharfen Senf

Zubereitung:

Etwas Butter in einem Topf erhitzen, Mehl hinzufügen und gut mit einem Schneebesen verrühren, sonst gibt es Klumpen! Mit Wasser bis zur gewünschen Menge und Konsisenz auffüllen.

Etwa ein halbes Glas mittelscharfen Senf zugeben (je nach Geschmack auch ein ganzes Glas), für den letzen Schliff noch einige Löffel scharfen Senf.

Passt gut zu:

Seelachsfilet mit Kartoffeln, Eier (Senfeier)

Grünkohl Juli 26, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Hausmannskost, Regionales.
add a comment

Zutaten:

3-4 Gläser Grünkohl oder 1 Beutel TK-Grünkohl

2-3 Zwiebeln (je nach Grösse)

1 Paket (250g) Schweineschmalz

Haferflocken oder Hafergrütze

klare Brühe

Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Zwiebeln in Ringe schneiden, Grünkohl aus dem Glas gut abtropfen lassen (TK-Grünkohl NICHT auftauen). 1/2 Paket Schweineschmalz in einem Topf erhitzen, dann die Zwiebeln dazugeben und andünsten lassen. Grünkohl dazu und das ganze ca. 1 Stunde im Topf bei kleiner Hitze garen lassen.

Den Grünkohl mit den Haferflocken oder der Hafergrütze nach belieben andicken und mit klarer Brühe, Pfeffer und Salz nach Geschmack würzen.

Am besten schmeckt Grünkohl wenn er bereits einen Abend zuvor gekocht wurde, da er dann schön durchziehen kann.

Beilagen:

Kartoffeln, Pinkel (Wurst die es nur in Bremen gibt), Mettwurst oder Kassler