jump to navigation

Olivenbutter Juli 31, 2008

Posted by tastenhase in Dips, Saucen & Co., Lieblingsrezepte.
add a comment

Zutaten:

– 125g Butter
– 10 entsteinte schwarze Oliven (kleingeschnitten)
– 1/2 TL Salz
– 1/4 TL Pfeffer
– 2 TL Tomatenmark
– 4 TL Zitronensaft
– 1-2 TL getrockneter/frischer Thymian
– 1 zerdrückte Knoblauchzehe

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen und im Kühlschrank durchziehen lassen. Kurze Zeit vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Schmeckt super zu Grillfleisch oder auf Baguette und wird erfahrungsgemäß sogar oft von Leuten gegessen, die überhaupt keine Oliven mögen! :o)

Advertisements

Fischstäbchendöner Juli 24, 2008

Posted by tastenhase in Das schmeckt??? Und wie!!!.
add a comment

Zutaten:

– Fischstäbchen

– Fladenbrot

– Eisbergsalat

– evtl. Rotkohl

– Gurken

– Tomaten

– evtl. Schafskäse

– Dönersoße/Zaziki/Joghurt-Dill-Soße

Zubereitung:

Das Fladenbrot vierteln und kurz aufbacken. Die Fischstäbchen in der Pfanne anbraten, bis sie goldbraun und knusprig sind. Den Salat, die Tomaten, den Rotkohl und die Gurken waschen und kleinschneiden.

Alle Zutaten in beliebiger Mengen-Zusammenstellung in das aufgeschnittene Fladenbrot füllen und oben drüber selbstgemachte oder gekaufte Soße (s.o.) geben. Bei Bedarf noch Schafkäsewürfel dazugeben.

Hört sich erstmal komisch an, ist aber eine wirklich leckere Alternative zum Fleisch- und vegetarischen Döner. Ralf Z*cherl hatte das mal in seiner Sendung gezeigt und ich habs irgendwann einfach mal ohne Rezept ausprobiert. Ist ja nicht weiter schwer und man kann sich die Zutaten nach Belieben zusammenstellen. Aber auf die Idee, Döner mit Fischstäbchen zu machen, wäre ich selbst nicht gekommen :o)

Guten Appetit!

Pizzaschnecken Juli 22, 2008

Posted by tastenhase in Pizza, Pasta & Co..
10 comments

Zutaten:

– 150g Magerquark

– 2 EL Milch

– 5 EL Olivenöl

– 1 Ei

– 300 g Mehl

– 1 Päckchen Backpulver

– etwas Salz

– 1 Zwiebel

– 1 Tube/1 Glas Tomatenmark

– 50-100g Reibekäse

– Salz, Pfeffer

– Belag nach Belieben (z. B. Salami, Rucola, Oliven etc.)

Zubereitung:

– Quark, Milch, Ei und Olivenöl glatt verrühren.

– Mehl, Backpulver und Salz vermischen und mit der Quarkmasse zu einem glatten Teig verkneten. Im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.

– Zwiebel fein hacken und mit dem Tomatenmarkund dem geriebenen Käse vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

– Den Teig etwa 0,5cm dick zu einem Rechteck ausrollen und mit der Tomatenfüllung bestreichen.

– nach Belieben mit Salamiwürfeln, Olivenscheiben, Rucola etc. belegen.

– den Teig aufrollen und die Rolle in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

– auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 200 Grad ca. 25-30 Minuten backen.

Geht einfach und schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr lecker :o)

Guten Appetit!

Zitronenhuhn vom Blech mit Kartoffeln und Schafskäse Juli 21, 2008

Posted by tastenhase in Fleisch.
add a comment

Für vier Personen:

– 2 doppelte Hähnchenbrüste (mit Haut)

– 4 Hähnchenschenkel

– 4 Zitronen

– 4-5 Knoblauchzehen

– 100ml Olivenöl

– 1/2 Bund Thymian

– 6 Zwiebeln

– 1 kg kleine, mehlig kochende Kartoffeln

– 200g Schafskäse

– 1 Bund Petersilie

– Salz, Pfeffer

1. Hähnchenteile mit Salz und Pfeffer einreiben und auf die Fettpfanne des Backofens oder in eine Auflaufform legen.

2. Zwei Zitronen auspressen, restliche quer vierteln. Knoblauch schälen und kleinschneiden. Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, 1 TL frische Thymianblättchen, Salz und Pfeffer verrühren.

3. Zwiebeln und Kartoffeln schälen, Zwiebeln evtl. halbieren oder vierteln. Mit der Marinade vermischen und zwischen den Hähnchenteilen auf dem Blech/in der Auflaufform verteilen, restliche Marinade über die Hähnchenteile träufeln. Thymianzweige darüberstreuen.

4. Blech/Auflaufform auf der mittleren Schiene in den kalten Backofen schieben, auf 200 Grad einstellen und ca. 1 1/2 Stunden garen. Ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit Zitronenviertel und grob zerbröckelten Schafskäse dazugeben, mit Marinade vom Blech bestreichen und mitgaren. Zum Servieren mit gehackten Petersilienblättchen bestreuen.