jump to navigation

Thunfischdip März 23, 2009

Posted by sandrachen in Dips, Saucen & Co., Lieblingsrezepte.
1 comment so far

Zutaten:

2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft

2 Pakete. Frischkäse mit Kräutern

2 kleine Zwiebeln

1 Zehe Knoblauch

1 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

Den Saft vom Thunfisch leicht auspressen, in eine Schüssel geben und den Frischkäse dazugeben. Die Zwiebeln fein würfeln, die Knoblauchzehe auspressen und ebenfalls dazugeben.
Das Olivenöl mit unter die Masse mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles nochmal gut durchrühren und 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren nochmal gut durchmengen.

Wir könnten uns da reinsetzen, so lecker ist das.

(Dip ist auf dem Foto rechts zu sehen. Links auf dem Foto gibt es die Fetacreme)

dips2

Advertisements

Fetacreme März 23, 2009

Posted by sandrachen in Dips, Saucen & Co., Lieblingsrezepte.
3 comments

Zutaten:

  • 200 Gramm Schafskäse
  • 200 Gramm Frischkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL frische, glatte Petersilie
  • 1/2 Zweig Rosmarin
  • 2 EL edit: Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, evtl. etwas Milch zum glatt rühren

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei Bedarf etwas Milch oder Wasser dazu geben, um die richtige, streichfähige Konsistenz zu erreichen.

Nachdem ich den Dip in eine Schale umgefüllt habe, streue ich noch etwas Paprikapulver drüber.

Mag man es scharf, gibt man einfach frischen oder getrockneten Chili dazu.

Schmeckt super zu Baguette/Fladenbrot etc, der Dip eignet sich aber auch klasse zum füllen von Antipasti (Peperoni, Tomaten etc..).

(links auf dem Foto zu sehen, rechts ist der Thunfischdip aus diesem Rezept zu sehen)

dips1

Schneller Mandelkuchen (für ein Backblech) März 23, 2009

Posted by sandrachen in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Lieblingsrezepte.
5 comments

pfirsichkuchenZutaten:

  • 1 Becher Sahne (den Becher ausspülen und als Maß nehmen)
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Becher Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vannilinzucker

Eier mit Zucker verrühren. Dann das mit Backpulver gemischte und gesiebte Mehl dazu und nach und nach die Sahne dazu geben und mit Handmixer gut verrühren. Den Teig auf einem gefetteten (oder mit Backpapier ausgelegtem) Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen (200 Grad Ober/Unterhitze oder 175 Grad Heißluft) 10 min vorbacken

In der Zwischenzeit:

  • 1 Becher Zucker
  • 3 Eßlöffel Milch
  • 250 g Butter

aufkochen und mit 200g Mandelblättchen oder Haselnüssen (gehackt) vermischen.
Mandelmischung auf den Teig geben, Kuchen 5 min RUHEN LASSEN und dann nochmal 8 – 10 min fertig backen.

Ist der absolute Renner bei uns, meine Familie steht total drauf. Manchmal mach ich auch noch Obst (hier auf dem Foto mit Aprikosen zu sehen) auf den Teig.

Apfeltorte mit Obersguß á la Paso März 23, 2009

Posted by sandrachen in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

Man nehme:

  • Eine Packung Blätterteig (tiefgekühlt)
  • 3 Äpfel
  • 200 ml Sauerrahm
  • 200 ml Obers (für die Nicht-Österreicher unter uns: Das ist Sahne 🙂 )
  • 2 EL Joghurt
  • Eine Packung Vanillepuddingpulver
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 5 EL Staubzucker (für die Nicht-Österreicher unter uns: Das ist Puderzucker 🙂 )
  • 1 Ei
  • Mandelblättchen zum bestreuen

Den Teig in eine flache Form legen bzw. die Form damit auslegen (der Teig sollte auf den Rand hochgezogen sein) – am besten nimmt man eine Quiche-Form oder flache Auflaufform – den Boden mit der Gabel mehrmals einstechen. Die Äpfel in feine, dünne Spalten schneiden und den Boden damit belegen.
Sauerrahm, Obers, Joghurt, Ei, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver in einer Schüssel mit dem Schneebesen gut mischen, über die Äpfel gießen (eventuell ein paar Apfelspältchen noch oben drauflegen, damit sie herausschauen), mit Mandelblättchen bestreuen.

Im vorgeheizten Rohr bei 180°C eine Stunde lang backen.

Mit Spinat und Feta gefüllte Blätterteig-Dreicke Februar 25, 2009

Posted by sandrachen in Das schmeckt??? Und wie!!!, Lieblingsrezepte, Partyrezepte (ab 10 Personen), Vegetarisch, Vorspeisen.
1 comment so far


(Ergibt ca. 25-30 Stück)

Zutaten:

  • 4 Rollen Blätterteig (gibt es im Kühlregal)
  • 450 Gramm Blattspinat
  • 8 EL Cheddarkäse (anderer geht auch)
  • 250 Gramm Feta-Käse
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 4 Eier
  • geriebener Käse zum bestreuen

Zubereitung:

Etwas Öl im Topf erhitzen, die gewürfelten Zwiebeln hinzugeben und glasig anschwitzen. Den aufgetauten rohen Spinat dazugeben und einige Momente lang dünsten. Sollte der Spinat zuviel Flüssigkeit abgeben, diese abgießen, den Käse und das verquirltes Ei hinzufügen und alles gut vermischen.Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Blätterteig ausrollen und in Quadrate schneiden, etwa 10 x 10 cm groß. Geht aber auch jede andere Form, wenn man am Schluss nicht unbedingt Dreiecke möchte. Mit der Spinatmischung befüllen, zu Dreiecken zusammenklappen, mit einem verquirlten Ei bestreichen, mit geriebenem Käse bestreuen und bei Umluft 175° ca. 20 Minuten backen.

feta-dreiecke

Kartoffel – Kohlpfanne mit Bratwurst (Momentanes Lieblingsrezept von Marcus ;) ) Januar 23, 2009

Posted by sandrachen in Allgemeines, Aus dem Backofen, Aus der Pfanne, Fleisch, Hausmannskost, Lieblingsrezepte.
add a comment

(Für ca. 6 Personen)

Zutaten:

  • 1 kg frische Bratwurst
  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 kleine Weißkohl oder Wirsing, oder 1 ½ normal große
  • 100 g gewürfelter Schinken (gibt es im Kühlregal schon fertig gewürfelt)
  • Majoran, Salz und Pfeffer
  • ½ Liter Fleischbrühe
  • 250 ml Sahne (oder Rama Cremefine, Milch..)

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Kohl putzen und auch in grobe Stücke schneiden.

Öl in einer ofenfesten Pfanne oder dementsprechendem Bräter erhitzen. Schinkenwürfel darin anbraten und herausnehmen. Wurst ebenfalls von beiden Seiten anbraten und herausnehmen.

Kartoffeln und Kohl im Bratfett scharf anbraten und kräftig mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Jetzt die Schinkenwürfel darunter heben. Die Brühe mit der Sahne mischen dazu gießen und die Wurst darauf legen.

Pfanne/Bräter mit Deckel oder Alufolie verschließen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft ca.175 Grad) 1 Stunde schmoren.

Edit: Hier auch mit Kassler und Bratwurst

002

Füllung für Antipasti á la Traumkleid August 10, 2008

Posted by sandrachen in Dips, Saucen & Co., Vorspeisen.
add a comment

Ein total leckeres Antipasti-Rezept, mit dem man eigentlich alles füllen kann.

Zutaten:

200g Schafskäse
200g Frischkäse mit Kräutern
3 Knoblauchzehen (gepresst)
5 Blätter frischer Basilikum

Zubereitung:

Alles pürieren, in einen Spritzbeutel ( Gefrierbeutel und Ecke abschneiden) füllen und Tomaten, Champignons oder Paprika (die man 5-10 min in einem Sud aus Zwiebel, 10 Pfefferkörner, 5 Körner Piment, 3 TL Salz, 1 EL Zucker ziehen lassen und auskühlen, dass sie weich werden) füllen und bis zum servieren in den Kühlschrank!

Viel Spaß beim ausprobieren!

Enchiladas Juli 27, 2008

Posted by sandrachen in Mexikanisch, Partyrezepte (ab 10 Personen), Pfannkuchen & Co..
Tags: ,
add a comment

(ca. 10 Personen)

Zutaten Pfannkuchen:**

** Pro Person rechne ich 2-3 Pfannkuchen. Man kann aber auch die Fertig-Fladen für Wraps oder Taccoschalen kaufen. Gekaufte Fladen oder Taccoschalen im Ofen kurz vorm Servieren nach Anleitung aufbacken.

500 Gramm Mehl
1 Liter Milch
6 Eier
Salz

Aus den Zutaten für die Pfannkuchen einen Teig rühren und ausbacken. Die Pfannkuchen sollten nicht ganz so dünn wie für Crepes werden, sonst reißen sie zu leicht, sondern lieber etwas dicker.

Pfannkuchen im Ofen warmstellen.

Zutaten Füllung:

2 kg Hackfleisch
4 Flaschen Texicana Salsa (z.B. Hausmarke L*dl)
3-4 EL mexikanische Gewürzmischung
1 Dose Mais
1 Dose rote Bohnen

Hackfleisch in Öl anbraten. Wenn das Fleisch gar ist, Gewürzmischung dazugeben, dann die Salsa dazugießen und Mais und Bohnen reingeben. Nochmal kurz aufkochen lassen.

Zutaten Belag:

1 Kilo geriebenen Käse (gebe ich manchmal schon auf dem Herd in die Hackfleischmasse, damit er besser zerläuft)

2 Gläser Jalopenos

6 Becher Schmand

Ebenfalls für den Belag geeignet sind (Frühlings-) Zwiebeln, Eisbergsalat und Paprika-Streifen.

Auf den Pfannkuchen (oder Fladen oder in die Schale) füllt sich dann jeder nach Belieben die Hackfleischmasse, Schmand, Käse und Jalopenos.

Das Ganze einmal zusammenklappen oder rollen. Fertig.

Pizzabrötchen Juli 27, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Partyrezepte (ab 10 Personen).
Tags: , , ,
add a comment

Zutaten:

2 rote Paprika

2 Packungen geriebener Käse

2 Becher Sahne

400 Gramm Salami

400 Gramm Schinken

220 Gramm Pilze

1-2 Zwiebeln

2 Baguette, oder dementsprechend Brötchen

Zubereitung:

Alle Zutaten klein schneiden und in einer Schüssel mit der Sahne vermischen. Baguette/Brötchen in Scheiben schneiden und die Mischung drauf streichen. Das Ganze dann für ca. 10-15 Minuten bei 180 Graf in den Ofen, bis der Käse geschmolzen ist.

Mit Schafskäse gefüllter Hackbraten mit Paprikakartoffeln Juli 27, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Fleisch, Lieblingsrezepte.
Tags: ,
add a comment

Zutaten:

ca. 2-2,5 kg Kartoffeln

3-4 Paprika

1,5 kg gemischtes Hack

2 Eier

2 altbackene Brötchen

400 Gramm Schafskäse

3 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer, Oregano, Senf, Thymian, Olivenöl

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und mit Schale 15 Minuten kochen lassen.
Dann rausnehmen und entweder mit oder ohne Schale kleinschneiden, mit 3-4 klein geschnittenen Paprika (ich nehme immer die bunte Mischung), Salz, Thymian und Olivenöl (ich benutze aber immer Sonnenblumenöl, da wir nicht so auf Olivenöl stehen) nach Gefühl vermengen. Ziehen lassen.

Hack mit Salz, Pfeffer, 2 TL Oregano und Senf würzen. Eier und die vorher in Wasser eingeweichten und ausgedrückten Brötchen dazu und gut vermengen.

In einer anderen Schüssel den Schafskäse zerbröseln, mit 3 gehackten Knoblauchzehen, etwas Salz und Pfeffer mischen.

Hohes Backblech mit Backpapier belegen, die Masse darauf legen und einen großen (ich mach immer 2 kleinere) Laib formen. In die Mitte des Laibes die Schafskäse Mischung drücken und mit Hacklfleisch bedecken.

Den Braten für 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.

Danach die Kartoffelmasse auf dem Backblech (Auflaufformen) verteilen und alles noch 30 Minuten weiter backen.

Nudelsalat mit Thunfisch Juli 27, 2008

Posted by sandrachen in Salate.
1 comment so far

Zutaten:

500 Gramm Gabelspaghetti

1 großes Glas Mayonnaise

2 Dosen Thunfisch

7 hartgekochte Eier

1 Glas Gewürzgurken (etwas Gurkensaft übrig behalten!)

2 Dosen Mais

Zubereitung:

Nudeln und Eier kochen, abkühlen lassen. Eier pellen und klein schneiden.

Mayonaise, Thunfisch, Eier und klein geschnitene Gewürzgurken zusammenmischen. Mit Gurkensaft, Salz und  Pfeffer würzen. Die Nudeln drunterheben, zum Schluss dasselbe mit dem Mais und gut durchziehen lassen.

Evtl. nachwürzen.

Mousse au chocolat (weisse Schokolade) Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Süßspeisen.
1 comment so far

Das hinzubekommen ist ja nicht immer ganz einfach da es, wenn man es nicht richtig macht, flüssig wird und bleibt. Der weißen Schokolade fehlen Bindungsenzyme und da muss man etwas nachhelfen mit Gelatine. Ich hab mehrere Jahre dran rum experimentiert und hiermit endlich das für uns optimale Ergebnis hinbekommen:
Zutaten:

500 Gramm weiße Kuvertüre
1 Liter Sahne (keine H-Sahne!)
1 Päckchen Pulvergelatine (für ½ Liter Flüssigkeit)
6 Eigelbe

Zubereitung:


Sahne steif schlagen, zur Seite stellen. 500 Gramm weiße Kuvertüre in Wasserbad bei nicht zu heißer Temperatur schmelzen lassen. Parallel dazu mit einem Mixer 6 Eigelbe im warmen Wasserbad aufschlagen. Zur Seite stellen. Gelatine nach Packungsanleitung quellen lassen. Etwas Cognac, Rum, Amaretto, Himbeerwasser o.ä. auf dem Herd erwärmen und die gequollene Gelatine sich darin auflösen lassen. Vom Herd nehmen.

Wenn die geschmolzene Schokolade und die Eimasse in etwa dieselbe Temperatur haben (!!), die Schokolade unter die Eiermasse rühren (Mixer, langsamste Stufe), dann den Alkohol dazu und alles unter die steif geschlagene Sahne rühren. Kühl stellen.

Amaretto – Mascarpone Mousse Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Süßspeisen.
add a comment

Zutaten:

5 Eigelbe
100 ml Amaretto
100 g Zucker
500 g Mascarpone
2 Blätter Gelatine

Zubereitung:

Eigelbe mit Zucker und Amaretto in einer Schüssel auf dem Wasserbad schaumig schlagen. Das Ganze vom Feuer nehmen, Mascarpone mit einem Handmixer unter die Eimasse rühren. Gelatine in kaltem Wasser aufweichen, gut ausdrücken und mit etwas Amaretto in einem Topf auflösen und unter die Masse rühren. In eine Schüssel abfüllen und für 4-6 Stunden kalt stellen.

Spritzgebäck á la Sandra(chen) Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
1 comment so far

Zutaten:

250 Gramm weiche Butter

250 Gramm Zucker

1 Vanillezucker

2 Eier

500 Gramm Mehl

1 Tl Backpulver

Zubereitung:

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Eier dazu, nochmal verrühren. Das gesiebte Mehl mit Backpulver vermischen und zu einem Teig verarbeiten. Vor Verarbeitung etwas kühl stellen.

15-20 Minuten bei 160 Grad backen

Host unlimited photos at slide.com for FREE!

Mediteraner Nudelsalat Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Salate.
Tags: ,
add a comment

Zutaten:

500 Gramm Schmetterlingsnudeln
1 rote Paprika
2 Kugeln Mozarella
1 Bund Frühlingszwiebeln
150 Gramm getrocknete Tomaten
200 Gramm Serrano Schinken
Frischer Basilikum

Zutaten Dressing:

16 EL Olivenöl

8 EL Balsamicoessig

2 TL Honig

2 TL mittelscharfer Senf

Zubereitung:

Alle klein geschnittenen Zutaten mit den gekochten, abgekühlten Nudeln vermengen, frischen Basilikum klein schneiden und dazu geben. Je nach Geschmack mit Pfeffer, Salz und Knoblauch würzen.

Zutaten für das Dressing zusammen mixen und über den Salat gießen.

Thailändischer Glasnudelsalat Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in International, Salate.
Tags: ,
4 comments

Diesen Salat hab ich beim Bloglesen bei IneS entdeckt und wir finden ihn toll! Hier gibt´s ein Bild davon.

Zutaten:

250 g Glasnudeln
500 g Schweinehackfleisch
3 Paprika (gelb, grün, rot)
2 große Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
Sojasoße hell
Chilisoße extrascharf
Fischfond
Zucker

Zubereitung:

Glasnudeln ca. 30 Minuten ins kalte Wasser legen.

Knoblauch schälen und fein hacken, danach mit dem Hackfleisch zusammen anbraten, das Hackfleisch allerdings nicht allzu stark anbraten. Würzen mit Salz, Pfeffer, Sojasoße, Fischfond und einem Teelöffel Zucker.

Paprika und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und bei Seite legen.

Wasser kochen, Glasnudeln aus dem Wasser holen und mit einer Schere kürzer schneiden. Die Glasnudeln für 2 Minuten in das kochende Wasser geben. Danach die Glasnudeln aus dem Wasser holen und in einem Sieb sehr gut abtropfen lassen.

Glasnudeln in eine großen Schüssel geben und das Hackfleischgemisch beigeben.

Zwiebeln und Paprika ebenfalls beigeben. Würzen mit zwei Eßlöffeln Chilisoße und drei Eßlöffeln Zitronensaft. Abschmecken und falls der Salat nicht scharf genug ist, einfach nachwürzen.

Mousse au chocolat (Vollmilch) Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Süßspeisen.
Tags:
add a comment

Zutaten:

1 Liter Sahne (keine H-Sahne!)
500 Gramm Kuvertüre (Vollmilch oder Zartbitter, je nach Geschmack)
4 Eier
4 Eigelbe
1 El Zucker
1 Prise Salz
1 Schuss Cognac oder Rum (geht auch ohne)

Zubereitung:

Die Sahne schlagen bis sie richtig fest ist

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen, dann zur Seite stellen. Die Eier, Eigelbe zusammen mit dem Zucker und der Prise Salz auch im Wasserbad warm aufschlagen (entweder mit dem Schneebesen oder Mixer) bis die Eiermasse schön cremig ist.
Wenn beides (Kuvertüre und Eiermasse) in etwa die gleiche Temperatur haben, die Kuvertüre in die Eiermasse geben und vorsichtig verrühren, den Cognac/Rum dazu und alles unter die Sahne heben. Die Masse in eine Schüssel geben und kühl stellen.

Griechische Hackfleischmuffins Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Fleisch, International, Muffins.
Tags: , ,
1 comment so far

(für 4 Personen)

Zutaten:
1 kg Hackfleisch, gemischt
250 Gramm Spinat
200 Gramm Feta-Käse
100 Gramm Gouda
2 Eier
Paniermehl
Muffinformen (am besten aus Silikon)

Zubereitung:
Das Hackfleisch mit dem Spinat, den Eiern und dem Paniermehl mischen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Zum Schluss den Feta-Käse reinbröckeln und das Ganze in Muffinformen geben. Etwas Gouda obendrauf und dann bei 150° in den Backofen und ca. 15 Minuten backen. Dazu passen Kartoffeln und eine leichte Tomatensoße.

Spinat-Lachsrolle Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Das schmeckt??? Und wie!!!, Fisch, Kalte Vorspeisen.
Tags: ,
add a comment

Zutaten für 1 Backblech:
4 Eier
500 Gramm Spinat
500 Gramm geriebener Gouda (oder andere Sorte)
400 Gramm Kräuterfrischkäse
2 Pck. Räucherlachs

Zubereitung:
Die Eier mit dem aufgetautem Spinat (Wasser abschütten!) vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Mit dem geriebenen Gouda bestreuen und 20 Minuten bei 200°C Ober- und Unterhitze backen. Nachdem die Masse komplett ausgekühlt ist, mit Kräuterfrischkäse bestreichen und dem Lachs belegen.

Vorsichtig zusammenrollen, in Alufolie einpacken und im Kühlschrank bis zum Servieren lagern (ideal: ca. 8 Stunden).

Den Ruccola putzen und auf den Tellern als Nest anrichten. Die Spinat-Lachsrolle aus dem Kühlschrank nehmen und in daumendicke Scheiben schneiden. Auf dem Ruccola platzieren und servieren.

Cannelloni oder Lasagne mit Spinat-Ricotta Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Lieblingsrezepte, Pizza, Pasta & Co..
Tags: ,
add a comment

– Rezept von oxigen148 geklaut (aber abgewandelt), da superlecker 😉 –

Zutaten:
300-450 Gramm gefrorener Blattspinat
24 Cannelloni/Lasagneplatten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehe
60 Gramm Pinienkerne
600 Gramm Ricotta
2 Eier
Salz + Pfeffer
400ml süße Sahne, 400 ml Milch
250 Gramm Mozzarella

Den Spinat nach Packungsanleitung zubereiten und mit Salz würzen. Die Knoblauchzehe häuten und durch die Presse zu dem Spinat geben.
Die Zwiebel häuten und in feine Würfel schneiden. Den Ricotta und das Ei verrühren.
Den Spinat zusammen mit den klein gewürfelten Zwiebeln sowie den Pinienkernen mit dem Ricotta vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Spinat-Ricotta-Masse dann anschließend in die Cannelloni
Die gefüllten Cannelloni in eine Auflaufform legen. Mit Sahne/Milch begießen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und über die Cannelloni legen.

Bei 200° Grad 25 Minuten überbacken.

Für Lasagne nach Zubereiten des Spinats, alle Zutaten vermengen und auf die Lasagneplatten geben. 180 Grad, 45 Minuten. Nach 25 Minuten mit Mozarella belegen.

Tiramisu (original italienisches Rezept á la Nonna) Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Süßspeisen.
add a comment

Zutaten:

300 Gramm Mascarpone
3 Eier
6 EL Zucker
Amaretto
Kakaopulver
1 Packung Löffelbisquit
Espresso

Zubereitung:
Espresso kochen und erkalten lassen. Diesen mit etwas Amaretto aromatisieren.

Eigelbe mit Zucker schaumig rühren. Dann Mascarpone darunter heben. Eiweiße steif schlagen und auch unterheben.
Auflaufform o.ä. mit Löffelbisquit belegen. Diese mit dem Espresso/Amaretto-Mix tränken. Mein Tipp.. Sparsam damit umgehen. Sonst sind die Bisquit hinterher so matschig, auch wenn es erst noch nicht so aussieht. Wenn die Crème hinterher noch drauf kommt, wird der Bisquit allein davon auch noch weicher.

Dann Créme auf dem Bisquit verteilen. Dann nächste Schicht Bisquit, wieder Créme drauf.. und so weiter. Bei der obersten Schicht etwas großzügiger mit der Créme sein. Kühl stellen.

Drachentochters Lieblings-Zucchinipuffer Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus der Pfanne, Für die lieben Kleinen, Vegetarisch.
Tags: ,
2 comments

(für ca. 4 Personen)

Zutaten:

800 Gramm Zucchini
200 ger. Käse
4 Eier
4 Knoblauchzehen
6 EL Mehl
2 Tl Backpulver
1 Strauß Petersilie

Salz nach Geschmack

Zubereitung:

Zucchini zerkleinern, Knoblauch schälen und pressen. Zusammen mit den anderen Zutaten vermengen und mit dem Zauberstab pürieren.

Dann in der Pfanne kleine Puffer (genauso wie Kartoffelpuffer) ausbacken.
Funktioniert auch im Waffeleisen, ist dann natürlich fettärmer.
Aber sie schmecken aus der Pfanne um Längen besser.

Super schmecken Salat und Baguette dazu.

Beerentarte im Glas á la Annabelle Mandeng Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Süßspeisen.
Tags: , ,
add a comment

(für ca. 6 Portionen)

Zutaten Keksboden:
2 Packungen Vollkornbutterkekse
150 g Butter
80g Zucker
1-2 EL Erdnussbutter

Zutaten Sahnequarkschicht:
2 Päckchen Vanillezucker
5 EL Zucker
500 ml Sahne
500 g Quark
2 Packungen Sahnesteif
dunkle Beeren gemischt (frisch oder tiefgekühlt)
1 Zitrone (für frische Beeren)

Zubereitung:

Erdnussbutter, Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Vollkornkekse mit den Händen grob zerkleinern und die schaumige Buttermasse daruntermischen, bis alles gut klebt. Diese Masse dann in hohe, breite Gläser füllen (z.B. Milchcafégläser- siehe Foto- von Ikea) und feststampfen.

Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen, Quark mit Zucker vermischen, unter die Sahne heben und vorsichtig alles zu einer Creme verrühren. Die Creme auf den Keksboden füllen und die Gläser für einige Stunden – am besten über Nacht – in den Kühlschrank stellen. Die Beeren, falls tiefgefroren, einige Stunden – am besten über Nacht – abtropfen lassen. Dann mit etwas Zucker bestäuben. Frische Beeren mit etwas Zucker und einigen Spritzern Zitrone geschmacklich abrunden. Zum Schluss die Beeren auf die Sahnequarkcreme häufen und mit hohen Löffeln servieren.

Edit vom 01.11.2008: Ich hab es jetzt auch mal anders geschichtet** (siehe Foto) und würde sagen, dass das fast noch besser schmeckt.:

**Keksboden, Beeren, Creme, ein paar Beeren zur Deko drauf.

Gefülltes Fladenbrot Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Schnell auf den Teller.
Tags:
add a comment

-Rezept bei Tignola geklaut und für super befunden;) –

(Für 4 Personen)

Zutaten:
1 Fladenbrot
500 g Gemischtes Hackfleisch
2 EL Quark
150g Feta
150g Paprika
1 EL geröst. Pinienkerne
1 Zwiebel
2 Eier
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote
Oregano, Salz, Pfeffer
3 EL Tomatenmark

Zubereitung:
Fetakäse in Würfel schneiden. Paprikaschoten fein würfeln. Pinienkerne hacken, Chilischote in feine
Ringe schneiden. Knoblauch pressen
Hackfleisch anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.

Aus Quark, Paprikaschoten, Zwiebeln, Pinienkernen, Eiern, Knoblauch, Chili und Oregano eine Masse bereiten und kräftig durchmengen. Den Fetakäse unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das abgekühlte Hack dazu.

Fladenbrot quer durchschneiden, den Boden mit Tomatenmark bestreichen,
die Masse darauf geben und bis zum Rand verteilen. Den Deckel vom Fladenbrot darauf geben, mit Wasser leicht befeuchten und im Backofen bei 180 Grad 25 bis 30 Minuten ausbacken.

Tipp: Den Deckel des Fladenbrotes erst in den letzten 15 Minuten auflegen und vorher etwas anfeuchten.

Himbeer-Biskuitrolle Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
Tags:
add a comment

(Zutaten für 4 Portionen)

Zutaten Teig:

8 Eier (8 Eigelb, 4 Eiweiß)
Ca. 150 g Zucker
80 g Mehl
20 g Speisestärke


Zutaten Himbeercreme:

1/2 L Schlagsahne
2 EL Zucker
200 Gramm gefrorene Himbeeren
Puderzucker
frische Minze
Ein paar TK, oder frische Himbeeren für die Dekoration.

Zubereitung:

Für den Teig zunächst die Eier trennen. Anschließend Eigelb mit 50 g Zucker schaumig schlagen. Weitere 50 g Zucker mit Eiweiß von 4 Eiern steif schlagen. Den Eischnee unter das geschlagene Eigelb heben. Das Mehl mit der Speisestärke mischen, sieben und unter das geschlagene Eigelb heben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und 8 bis 12 Minuten bei 220°C backen.

Ein sauberes Geschirrtuch auf die Arbeitsfläche legen und mit Zucker bestreuen. Den gebackenen Teig auf dieses Tuch legen und mit einem feuchten Tuch belegen bis sich das Backpapier leicht ablösen lässt.

Für die Himbeercreme, Schlagsahne mit dem Zucker steif schlagen und mit den gefrorenen Himbeeren vermischen. Entweder ein paar Früchte zur Dekoration auf die Seite legen oder später mit frischen Himbeeren verzieren.

Penne mit scharfer Brunchsosse Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Gut & Günstig, Lieblingsrezepte, Pizza, Pasta & Co., Schnell auf den Teller.
Tags:
4 comments

Zutaten:

500 Gramm Penne

1 Zwiebel

2 Packungen Brunch (oder günstigere Variante) Pepperoni

etwas Sahne oder Milch

1-2 Tomaten oder ein Paar Cocktailtomaten

Zubereitung:

Zwiebel in Würfel schneiden, in Öl anschwitzen. Brunch dazu und schmelzen lassen. Dann noch etwas Sahne oder Milch dazu, etwas aufkochen lassen. Fertig.

Ich mache auch immer noch in Streifen geschnittene Tomaten/halbierte Cocktailtomaten auf die fertigen Nudeln.

So sieht das Ganze aus, wenn´s noch Fisch dazu gibt.

Kohlrouladen Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Hausmannskost, Lieblingsrezepte.
Tags:
add a comment

(für 4 Personen)

Zutaten:

1 Wirsing

1 Zwiebel

1 altbackenes Brötchen

500 Gramm gemischtes Hackfleisch

1 Packung Speck/Schinkenwürfel

1 Ei

Fett zum Braten, Salz und Pfeffer (evtl. Kümmel), Sahne, Brühe (Pulver), evtl. Balsamico Essig

Zubereitung:

Den Wirsing vorsichtig zerteilen. Die benötigten Blätter aussuchen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Den Rest des Wirsings klein schneiden (Hälfte für Hackfleischmasse, Hälfte zum anbraten, s.u.)

Aus dem eingeweichten Brötchen, der gehackten Zwiebel, dem Hack und dem Ei einen Hackfleischteig zubereiten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig würzen.

Einen Teil der Blätter, die nicht zum Einwickeln benötigt werden, fein hacken und zum Hackfleischteig geben und gut vermengen.

Ein oder zwei große Blätter ausbreiten, etwas Hackfleischteig formen und zusammenrollen. Dabei die Seiten einklappen, dass kein Teig austreten kann. Mit Küchengarn oder Rouladennadeln schließen.

Fett in einer Pfanne heiß werden lassen. Speckwürfel und etwas klein geschnittenen Wirsing mit braten. Dann die Kohlrouladen von allen Seiten kräftig anbraten, bis sie schön braun sind. Mit heißer Brühe ablöschen und in ca. 20 Min. gar schmoren lassen. Dann die Rouladen rausnehmen und die Sauce mit dem Pürierstab sämig machen. Am Schluss einen Schuss Balsamico-Essig an die Sauce.

Schafskäse – Kartoffel-Auflauf Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen.
Tags:
1 comment so far

(für 6 Personen)

Zutaten:

400 g Schafskäse

2 Zwiebeln

400 Gramm gekochter Schinken (oder roher Schinken, oder gebratenes Hack)

1 Kilo Kartoffeln

400 süße Sahne (oder Milch/Rama Cremefine)

1 Becher Crème fraiche Kräuter

1 Becher Créme fraiche normal (kann man auch durch die fettärmere Variante, saure Sahne, ersetzen)

4 Eier

Salz, Pfeffer, Knoblauch

Zubereitung:

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, anschließend in Scheiben schneiden.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und im Öl anbraten. Den gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden und mit anbraten.

Sahne, Creme fraiche, Eier und Gewürze in einer Schüssel miteinander verrühren.

Den Schafskäse in Würfel schneiden. Die Auflaufform einfetten. Die Hälfte der Kartoffeln in die Form geben. Dann die Zwiebel-Kochschinken-Mischung darauf. Anschließen den gewürfelten Schafskäse und zum Schluss die restlichen Kartoffeln.

Das ganze mit der Soße übergießen und bei 180°C Umluft 30 min. garen.

j-197

j-1991

Gnocchi Auflauf Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Pizza, Pasta & Co..
Tags: ,
add a comment

(für 4 Personen)

Zutaten:

3-4 Zwiebeln

2 Zehen Knoblauch

500 Gramm gemischtes Hackfleisch

2 EL Tomatenmark

8 Tomaten

1 Packung passierte oder stückige Tomaten

600 g Gnocchi

200 Gramm geriebener Käse,

100 ml Milch, 2 TL saure Sahne, Basilikum, Pfeffer, Salz, Kräuter der Provence, Oregano

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schneiden und glasig dünsten. Hackfleisch und etwas Salz und Pfeffer zugeben. Sobald das Hackfleisch durchgebraten ist, erst das Tomatenmark, dann wiebeln schneiden und glasig dünsten. Hackfleisch und etwas Salz und Pfeffer zugeben. Sobald das Hackfleisch durchgebraten ist, die Tomaten, Tomatenmark, saure Sahne und die Milch hinzufügen. Anschließend mit Oregano, Kräutern der Provence, Pfeffer und Basilikum abschmecken. Bei kleiner Hitze ein paar Minuten durchziehen lassen.

Gnocchi in der Auflaufform verteilen und die Bolognese-Sauce darüber geben. Käse darüber streuen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Min. backen.

Toskanischer Filettopf á la Jörg Pilawa Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Lieblingsrezepte, Partyrezepte (ab 10 Personen), Schwein.
Tags: , ,
1 comment so far

..hat er mal bei Alfredissimo gekocht

(Zutaten für 2-3 Personen)

Zutaten:

500 g Schweinefilet (geht auch mit Huhn, Pute oder Kalb)
1 Packung Bacon (dünner Speck in Scheiben)
2 – 3 Becher Sahne
Tomatenmark
300 g Tomaten, frisch oder abgepackt
Tomatenketchup
2-3 Knoblauchzehen
Paprikapulver
Cayenne
Chilipulver
Salz und Pfeffer
Rosmarin, Basilikum, Thymian
Butter
Semmelbrösel

Zubereitung:
Das Fleisch kalt abwaschen und trocken tupfen. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, den Knoblauch pellen und den Backofen auf 180°C – 200°C vorheizen. Das Fleisch in Medaillons teilen und jedes Stück mit einer Bacon-, bzw. Speckscheibe umwickeln und nun dicht an dicht in die eingefettete Form legen. Schlagsahne im Topf erhitzen, Tomaten, ein bisschen Ketchup und etwas Tomatenmark einrühren und mit dem Schneebesen verrühren. Mit Knoblauch und Kräutern sowie den Gewürzen pikant abschmecken und alles kurz aufkochen. Sollte die Sauce zu hell sein, noch etwas Tomatenmark dazugeben. Heiß über das Fleisch geben, Butterflöckchen und ein paar Semmelbrösel darauf verteilen und circa 40 Minuten im Ofen backen.

Dazu schmecken Baguette oder Bandnudeln.

Ich ersetze übrigens die Hälfte der Sahne durch Milch.

Fleischstrudel á la Sandrachen Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Lieblingsrezepte.
Tags: ,
1 comment so far

..nicht mit dem von unserer Fleischstrudelgöttin Claudia zu verwechseln. 😉

Zutaten:

500 Gramm gemischtes Hackfleisch

1-2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 Rolle Blätterteig aus der Kühltheke

1 Pckg. Schafskäse

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch in Öl glasig dünsten. Hackfleisch dazu, anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schafskäse dazu, schmelzen lassen, das Ganze zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Die abgekühlte Mischung (darf nicht mehr heiss sein, sonst lässt sich der Blätterteig nicht gut damit füllen) in den auf einem Backblech liegenden ausgelegten Blätterteig füllen. Den Teig zusammenklappen, mit Eigelb bepinseln und ca. 25 Minuten im Backofen backen lassen.

Besonders gut schmeckt Tomatensalat dazu.

Griechische Hähnchenpfanne Juli 26, 2008

Posted by sandrachen in Aus dem Backofen, Geflügel.
Tags:
add a comment

Zutaten:

4 Hähnchenkeulen

1 kg Kartoffeln

2 Zwiebeln

2 Zehen Knoblauch

1 Glas grüne Bohnen

1 Pck. Feta-Käse

5 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer, Paprikapulver (Rosenpaprika), Rosmarin

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in größere Würfel oder Spalten schneiden. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und mit den Kartoffeln in eine Schüssel geben. Das Olivenöl, den gepressten Knoblauch und den Rosmarin dazu geben. Das ganze salzen & pfeffern, gut vermengen und ca. 1 Stunde stehen lassen.


Aus etwas Öl, Salz, Pfeffer, Paprika eine Marinade zubereiten, die Hähnchenschenkel damit gut würzen und auf ein hohes, gefettetes Blech legen. Im 200°C heißen Ofen ca. 30 min backen, dabei gelegentlich wenden. Nach den 30 Minuten die Kartoffeln um die Keulen herum verteilen und weitere 30 min backen.


Den Fetakäse in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Bohnen auf dem Blech zwischen den Kartoffeln verteilen. Alles nochmal ca. 10 min backen. Während der gesamten Backzeit alles gelegentlich wenden.