jump to navigation

Karottensuppe mit Ingwer Juli 23, 2008

Posted by ralphsbraut in Suppen.
add a comment

500 g Karotten
4 Kartoffeln
1 Zwiebel
50 g Ingwer
0,1 ltr. Weißwein, trocken
0,8 ltr. Gemüsebrühe
0,25 ltr. Kokosmilch
1 El. Ahornsirup, ersatzweise Honig
1 Zimtstange
3 Nelken
Salz, Öl zum Anschwitzen, Zimtpulver, Kardamom, Nelken

Karotten, Kartoffeln, Zwiebel und Ingwer schälen, klein schneiden und in etwas Öl anschwitzen. Die Zimtstange zugeben, salzen und mit Weißwein ablöschen. Wenn die ganze Flüssigkeit reduziert ist, mit der Gemüsebrühe und Kokosmilch auffüllen und die Suppe bei mittlerer Hitze weiter köcheln (bis das Gemüse weich ist).
Zimtstange und Nelken entfernen, Suppe pürieren und mit den Gewürzen abschmecken

Advertisements

Deftiges Gulasch Juli 22, 2008

Posted by ralphsbraut in Hausmannskost, Rind.
add a comment

Pro Person ca. 100g Fleisch. Das Rezept ist für 4 Portionen gedacht

400 g Rindergulasch

2 Zwiebeln, mittelgroß, in Scheiben geschnitten

3 bis 4 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten

3 Paprikaschoten (Ich nehme von jeder Farbe eine, ist aber egal), in munderechte Stücke geschnitten

2 EL Tomatenmark

2 Lorbeerblätter

1 Flasche Dunkelbier (Malzbier ist auch lecker) (ca. 1/2 l)

Butter oder Schmalz zum Braten (ich bevorzuge hier Schmalz)

In einem großen Topf (wer hat, nimmt einen Schmortopf, muss aber nicht) die Butter/das Schmalz zerlassen. Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Temperatur höher schalten und das Fleisch anbraten. Tomatenmark dazu geben und untermischen. Mit Paprikapulver, Chili, Pfeffer und Salz würzen. Kurz heiß werden lassen, dann langsam dass Bier dazu geben. Nicht alles auf einmal, weils sonst so schäumt. Deckel nicht ganz auf den Topf legen, so daß noch Flüßigkeit einkochen kann. Bei mittlerer Hitze 40 bis 60 Minuten (je nachdem wie ihr die Soße mögt) köcheln lassen. 10 Minuten vor dem Servieren die Paprika in den Kopf geben und mitköcheln lassen.

Wenn die Soße zu fest geworden ist, je nach Geschmack noch etwas Bier dazu geben oder Brühe nehmen.

Dazu passen Bandnudeln oder Reis und kräftiger Landwein

Schnelle Quarkbrötchen Juli 22, 2008

Posted by ralphsbraut in Brot, Kuchen.
2 comments

250 g Weiznevollkornmehl

250 g Quark

1 EL Butter

1 Ei

1/2 TL Salz

1 Pck Backpulver

Mehl, Quark, Butter, Ei, Salz und Backpulver vermengen. Teig zu einem Stragn formen und in 12 Stücke teilen. Brötchen ausformen und auf ein gefettetes Backblech legen.

In den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen mittlere Schiene stellen und 25 – 30 Minuten backen.

Blitzbrot Juli 22, 2008

Posted by ralphsbraut in Brot.
add a comment

657 g Weizenvollkornmehl

1 Würfel Hefe

1/2 l Wasser

1 – 2 TL Salz

1 TL Honig

 

Wasser, Hefe und Honig vermischen. Mehl unterkneten. Teig in eine gefette Königskuchenform geben und in den kalten Backofen stellen. Dann auf 250 Grad heizen. 60 Minuten backen.

Das ist der Grundteig. Schmeckt so schon sehr gut. Aber man kann auch Kerne mit dazu geben, oder getrocknete Früchte oder Nüsse……

Puten-Lauch-Curry mit Reis Juli 22, 2008

Posted by ralphsbraut in Schnell auf den Teller.
Tags: , ,
1 comment so far

Pro Portion

200 g Puten- oder Hänchenfleisch, in Streifen oder Würfel geschnitten

1/2 Stange Lauch (Poree), gut gewaschen und in Scheiben geschnitten

1 Karotte, in Scheiben geschnitten

Kokosmilch

Crème Fraiche

1 Stück Ingwer

Currypulver oder -paste

Paprika Pulver

Chili getrocknet

Pertersilie, glatt

 

In einer Pfanne mit etwas Butter das Fleisch scharf anbraten. Eine oder zwei Scheiben Ingwer dazu geben. Danach die Karotten mit in die Pfanne geben und kurz mitbraten. Lauch mit dazu und aufpassen, dass er nicht zu weich wird. Das Ganze mit Kokosmilch aufschütten und mit Paprika, Chili und Curry abschmecken. Kurz vor dem Servieren etwas Crème fraiche zum Andicken der Soße geben und mit grob gehackter glater Petersilie bestreuen. Achtung: Danach nicht nochmals aufkochen. Das ganze zu Reis servieren.

Schokoladenkuchen mit Sauerkirschen SEHR SCHOKOLADIG Juli 22, 2008

Posted by ralphsbraut in Kuchen.
Tags: , ,
add a comment

140 g Blockschokolade

140 g Butter

140 g ZUcker

4 Eier, getrennt

70 g Mehl

1 Glas Schattenmorellen/Sauerkirschen ohne Stein, gut abgetropft

Blockschokolade im Wasserbad schmelzen. Während dessen Zucker, Butter und Eigelb schaumig verrühren. Eiweiß zu steifen Eischnee schlagen.

Die geschmolzene Schokolade zu der Zucker-Butter-Eigelb-Mischung geben und verrühren. Danach das Mehl unterrühren. Vorsichtig den festen Eischnee unter die Masse heben und in eine Springform füllen. Die gut abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen.

Kuchen 45 – 50 Minuten bei ca. 160 Grad backen. Nicht wundern, er wird nicht besonders hoch schmeckt aber super lecker. Sehr gut dazu ein Esslöffel Schmand/Crème Fraiche oder Schlagsahne