jump to navigation

Kokosmakronen Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Plätzchen.
add a comment

4 Eiweiß schnittfest schlagen
200g Zucker
1 V-Zucker
250g Kokosflocken dazu rühren

Mit zwei kleinen Löffeln Teig auf Oblaten legen und dann 35 Minuten bei 130 Grad im Backofen mehr trocknen als backen! Mit einem Holzlöffel die Ofentür dabei aufstehen lassen.

Advertisements

Schoggi-Chips Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Plätzchen.
add a comment

100g Margarine
150g Zucker
1 V-Zucker
1 Ei
100g weiches Nougat
50g gehackte Walnüsse
175g Mehl

Alle Zutaten vermengen und wieder kleine Häufchen aufs Backblech setzen. Bei 200 – 250 Grad nur knapp 11 Minuten backen.

Quarkauflauf mit Zwetschgen Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Nachtisch, Süßspeisen.
add a comment

750g Zwetschgen
Saft einer Zitrone
125g Zucker
500g Magerquark
3 Eier
2 TL Backpulver
60g Stärke
15g Butter
2 EL Semmelbrösel

Zwetschgen waschen und entsteinen, mit Zitronensaft und etwas Zucker mischen und zugedeckt ziehen lassen.
Quark mit Eigelb, Backpulver, Stärke und restl. Zucker verrühren, dann das zu steifem Schnee geschlagene Eiweiß unterheben.
Die Hälfte der Quarkmasse in eine gebutterte Auflaufform füllen, 2/3 der Zwetschgen darauf verteilen, mit Quark bedecken. Die restlichen Zwetschgen auf dem Auflauf verteilen und etwas eindrücken.
Den Auflauf mit Semmelbrösel und Butterflocken bestreuen.

In den Backofen bei 130 Grad etwa 70 min backen.

Peanut Butter Brownies Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

130 g Erdnusscreme mit
75 g weicher Butter cremig rühren.
240 g braunen Zucker dazu geben und schaumig rühren,
2 Eier und
1/2 Päckchen V-Zucker dazu geben.
175 g Mehl mit
1 TL Backpulver und
1 Prise Salz vermengen und untermischen.

Teig in eine eckige, gefettete Form (20×30 cm) füllen und im Backofen bei 175 Grad eine halbe Stunde backen.
Nach dem Auskühlen in Stücke schneiden.

Gurken-Birnen-Salat Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Das schmeckt??? Und wie!!!, Salate.
add a comment

1 Orange auspressen, mit
2 EL Zitronensaft
2 EL körnigen Senf
1 TL Honig
1 Prise Salz und
2 EL Schnittlauchröllchen verrühren.

2 Birnen waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.
1 Salatgurke waschen, in dünne Scheiben hobeln. Birnen und Gurke mit
schwarzem Pfeffer würzen und die Salatsauce untermischen.

100 g körniger Frischkäse und
2 EL Kürbiskerne auf dem Salat verteilen.

Die Angaben sind für vier Portionen.
Die Mischung hört sich ungewöhnlich an, der Salat schmeckt aber wirklich lecker.

Weinschnittentarte mit Beeren der Saison Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Süßspeisen.
add a comment

Eine flache ofenfeste Form mit Backpapier auslegen.

200 g Brioche in dünne Scheiben schneiden.
3 Eier mit
200 g Schlagsahne und
100 ml Likörwein verschlagen.

Die Briochescheiben durch die Eimasse ziehen, leicht abtropfen lassen und fächerförmig in die Form legen. Die überschüssige Masse nicht über die Brotscheiben gießen!

300 g Beeren nach Wahl mit
2 EL braunen Zucker vermischen und darauf verteilen.
Die Tarte mit
3 EL Mandelblättchen bestreuen und
40 g Butter in Flöckchen darauf setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20-25 Minuten backen.
Die Tarte am besten noch warm servieren.

Kohlröllchen mit Kerbelsahne Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

1 Spitzkohl – welke äußere Blätter entfernen. Acht bis zehn schöne Blätter vorsichtig lösen. Dicke Blattrippen flach schneiden. Kohlblätter in siedendem Salzwasser 30 Sekunden sprudelnd kochen lassen. Kalt abspülen und auf einem ausgebreitetem Küchentuch abtropfen lassen.

350 ml Wasser und
1 TL Salz aufkochen,
150 g Maisgrieß einrühren und unter Rühren 2 Minuten ausquellen lassen. Auf der Herdplatte abkühlen lassen.

2 Selleriestangen putzen und in feine Würfel schneiden, mit
80 g Kräuterfrischkäse unter den Grieß mischen und mit
Cayennepfeffer abschmecken. Je zwei Esslöffel Maisgrieß auf ein Kohlblatt geben, Seiten einklappen und das Kohlblatt aufrollen, in eine ofenfeste Form geben.

3/8 l Gemüsebrühe mit
80 ml Weißwein und
1 TL Butter verrühren und die Hälfte davon über die Kohlröllchen gießen. Form mit Alufolie verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten garen. Kohlröllchen heraus nehmen und die Brühe aufheben.

1-2 Bund Kerbel abspülen und fein hacken. Restliche Brühe, Brühe aus der Fettpfanne und
3 EL heller Soßenbinder aufbinden,
150 ml Kaffeesahne und
2 TL körniger Senf zugeben und Kerbel unterrühren. Kerbelsoße über die Kohlröllchen gießen und mit Kerbelblättchen garnieren.

Die Mengenangabe reicht für 4 Personen.
Ich fand den Maisgrieß gewöhnungsbedürftig. Aber ich denke, er lässt sich ja durch Gehacktes ersetzen.

Kräutercrepes mit Tomaten Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Pfannkuchen & Co..
add a comment

5 EL Magerquark – 2 davon mit
7 EL Mineralwasser
Salz und
1 Ei verquirlen,
30 g Weizenmehl unterrühren und 10 Minuten stehen lassen.

Den restlichen Quark mit
75 g körnigen Frischkäse und
1 TL gehackten Kürbiskernen
Kräutersalz,
Pfeffer verrühren und abschmecken. Eine beschichtete Pfanne mit Öl aussprühen (oder mit dem Backpinsel einpinseln) und aus dem Teig nacheinander zwei Pfannekuchen backen. Mit Käsecreme bestreichen, mit
1/2 Beet Kresse bestreuen und aufrollen

6-8 Cocktailtomaten im Ganzen in der Pfanne kurz anbraten und dazu anrichten.

Das Rezept ist für eine Person gedacht.
Und schmeckt lecker!

Feurige Kürbissuppe Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Für die schlanke Linie, Suppen, Vegetarisch.
add a comment

Suppe ist ausreichend für 4 Personen.
Pro Portion 165 kcal/5,5 g Fett

2 Würfel Gemüsebrühe in 1 l kochenden Wasser auflösen
250 g Kartoffeln und
750 g Kürbis waschen, schälen und würfeln. Kartoffelwürfel zur Brühe geben und 15 min kochen. Nach 10 min Kürbiswürfel hinzufügen.

1 Chilischote waschen, aufschlitzen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen. Schote 2 min mitkochen, herausnehmen.

30 g Kürbiskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.

2 Zwiebeln abziehen, in Ringe schneiden und mit Mehl bestäuben. In einer beschichteten Pfanne 1 TL Öl erhitzen und die Zwiebelringe braun rösten. Die Suppe leicht pürieren und mit den Kürbiskernen und Zwiebelringen garniert servieren.

Schweinegeschnetzeltes mit Kürbis Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Schwein.
add a comment

Rezept für 6 Portionen (pro Portion 270 kcal/15 g Fett)

600 g Schweinefilet mit einem scharfen Messer in sehr dünne Scheiben schneiden.
1/2 Bund Oregano abspülen und trocken schütteln.
500 g Kürbis schälen, Kerne entfernen und und 1/2 cm große Würfel schneiden.
1 Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden.
40 g Butter in einer weiten Pfanne mit hohem Rand erhitzen und das Fleisch darin portionsweise anbraten. Mit
Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen. Kürbiswürfel im Bratfett leicht anbraten. Zwiebelwürfel zugeben und glasig dünsten. Angebratenes Fleisch wieder in die Pfanne geben und mit

2 EL Mehl bestäuben. Zuerst
250 g Fleischfond, dann
125 g Sahne und zum Schluss
125 ml Weißwein unterrühren. Alles zusammen aufkochen und unter Rühren bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten kochen. Mit
Salz, Pfeffer und
etwas Zitronensaft abschmecken. Evtl. mit zerdrücktem
1 TL rosa Pfefferbeeren bestreuen.

Dazu schmeckt Reis.

herbstlicher Kartoffelauflauf Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für 4 Portionen (pro Portion 398 kcal/12 g Fett)

800 g kleine Kartoffeln in der Schale weich kochen, noch heiß pellen und in Scheiben schneiden.
300 g Äpfel und
500 g Birnen waschen, evtl. schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden.
Den Backofen auf 220° Grad vorheizen. Das Obst mit den Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform schichten, leicht salzen und pfeffern.
150 g saure Sahne mit
100 ml Milch (1,5%) und
2 Eier verquirlen, mit
Kräutersalz, Pfeffer und
Curry würzen. Die Eiermilch über den Auflauf gießen, mit
100 g geriebener Edamer (30%) bestreuen und auf der mittleren Schiene im Backofen etwa 30 Minuten backen.

Pfannenfisch mit Zucchinigemüse Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Für die schlanke Linie, Fisch.
add a comment

für zwei Personen: (168 kcal/5 g Fett)
150 g Schollenfilet
300 g gekochte Kartoffeln
1 kleine Zucchini
3 Frühlingszwiebeln
1 EL Zitronensaft
1/2 EL Öl
100 ml Wasser
1 EL Creme légère
2 EL Senf, mittelscharf
1 TL getr. Estragon
1/2 TL getr. Dill
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Den Fisch in mundgerechte Stücke teilen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern. Einige Minuten ziehen lassen.

Inzwischen die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden, die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Zucchini gründlich waschen, nach dem Entfernen von Stiel- und Blütenansätzen in Scheiben schneiden.

Das Öl erhitzen, Kartoffeln und Fisch darin goldbraun anbraten. Zwiebelringe und Zucchiniwürfel zufügen und alles 10 Minuten bei schwacher bis mittlerer Temperatur dünsten.

Eine Soße aus Wasser, Creme légère, Senf, Estragon und Dill anrühren. Den Pfannenfisch salzen und pfeffern, dann die Soße unterrühren. Das Gericht bei schwacher Temperatur noch weitere 3 Minuten köcheln lassen, dabei die Soße etwas reduzieren. Sofort servieren.

Marmortaler Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Plätzchen.
2 comments

Zutaten für 2 Backbleche:

75 g Marzipanrohmasse
175 g weiche Butter
80 g Puderzucker
1 V-Zucker
1 Prise Salz
250 g Mehl
3-4 EL Backkakao
evtl. etwas Milch

Marzipan und Butter mit dem Mixer cremig rühren. Die restlichen Zutaten bis auf den Kakao dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig teilen und in die eine Hälfte den Kakao einarbeiten. Falls nötig, einige Tropfen Milch dazu geben. Die beiden Teige leicht miteinander verkneten, so dass der Teig etwas marmoriert ist.
Aus diesem Teig etwa 3 cm dicke Rollen formen und abgedeckt etwa für etwa eine Stunde in den Gefrierschrank legen.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier auslegen.
Die Teigrollen in gleichmäßige Scheiben von etwa 1/2 cm Dicke schneiden und auf die Bleche legen.
Die Taler im Backofen (Mitte) etwa 15 Minuten backen.

Fischgemüse Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Fisch.
add a comment

Gemüse (Möhren, Paprika, Zucchini…) klein schneiden und in etwas Öl in der Pfanne andünsten.
Salz, Pfeffer, etwas Suppengewürz (von gefro) dazu, dann Schmand (oder Creme fraiche) untermischen.
In eine Auflaufform geben, den gewürzten Fisch drüberlegen und im Backofen etwa 30 Minuten bei 180° C backen.

(Hier fehlen Mengenangaben und das Bild lässt sich auch gerade nicht hochladen. Aber ich arbeite dran.)

Hähnchenlasagne Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Geflügel, Pizza, Pasta & Co..
1 comment so far

für 2 Personen:

4 TL Sonnenblumenöl erhitzen.
1,5 EL Mehl darin anschwitzen.
200 ml Gemüsebrühe, 2 EL Weißwein und 4 EL Vollmilch unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
10 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln.

150g Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
150g Hähnchenbrust in feine Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne kurz anbraten. Pilze dazu geben und mit braten. Salzen und pfeffern und mit 1 TL Thymian würzen.

Eine Auflaufform mit etwas Soße ausstreichen.
Lagenweise 100g Lasagneblätter, Soße und Hähnchen-Pilz-Mischung in die Form geben. Mit Soße abschließen.

Bei 200° C etwa 20 Minuten backen. Mit frischen Oreganoblättchen bestreut in der Form servieren.

Tipp für die Mehlschwitze: Das Öl muss richtig heiß sein und das Mehl solange verrührt werden, bis es nach Plätzchen riecht. Dann kann die Flüssigkeit unter Rühren so nach und nach dazu gegeben werden.

Pfannkuchenroulade mit Gemüse-Kräuter-Füllung und Tomatendip Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Pfannkuchen & Co..
add a comment

30g Butter
30g Mehl
250 ml Milch
60g geriebener Parmesankäse
Salz
Pfeffer
Muskat
5 Eier

für die Füllung:
400g Zucchini
200g braune Champignons
1 Zwiebel
75g durchw. Speck
2 EL Olivenöl
1 Bund gem. Kräuter
100g ger. Parmesankäse

Die Butter in einem Topf schmelzen und mit Mehl und Milch verrühren. Alles unter ständigem Rühren zu einer sämigen Creme kochen. Vom Herd nehmen und mit dem Parmesan, mit Salz, Pfeffer und Muskat vermischen.
Die Eier trennen und das Eigelb unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen. Bei 180° Grad ca. 15 Minuten backen.

Für die Füllung die Zucchini und die Champignons putzen, waschen und würfeln. Die Zwiebeln pellen und klein würfeln. Den Speck in feine Streifen schneiden.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin anbraten. Das Gemüse kurz mitbraten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Die Kräuter putzen, waschen, hacken und unter das Gemüse mischen.
Die Pfannkuchenroulade etwas erkalten lassen und die Gemüse-Kräuterfüllung darauf verteilen. Mit Hilfe des Backpapiers alles zu einer Rolle aufrollen.

Eine längliche Aufflaufform mit Butter ausfetten und die Roulade dort hineinsetzen. Mit dem geriebenen Parmesankäse bestreuen und bei 200° Grad 15 Minuten überbacken.

Die Roulade aus der Form stürzen, in Scheiben schneiden und servieren. Dazu schmeckt ein Tomaten-Dip:

150g Joghurt
250g Creme fraiche
2 EL Tomatenmark
1 TL Kräutersalz
etwas Pfeffer aus der Mühle
2 EL Basilikum, fein gehackt

Die Zutaten miteinander verrühren. Abschmecken!

Schaumpfannkuchen mit Spargel Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

3 EL Butter
4 Eier
200g Mehl
400 ml Milch
700g grüner Spargel
200g Kirschtomaten
250g Ricottakäse
Kräutersalz
Pfeffer
Fett zum Backen

1,5 EL Butter schmelzen. Die Eier trennen. Mehl, Eigelb und Milch verrühren und die geschmolzene Butter unterrühren. Teig 30 Minuten quellen lassen.
Den Spargel waschen, putzen und in 2 cm große Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Den Ricottakäse mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben. Aus dem Teig Pfannkuchen backen und im Backofen warm stellen.
Den Spargel in der restlichen Butter 5 Minuten braten, Tomaten dazu geben und eine Minute mitbraten.
Die Schaumpfannkuchen mit dem Ricottakäse bestreichen, rollen, dem Gemüse beilegen und servieren.

Pfannkuchen mit Mango-Huhn Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Pfannkuchen & Co..
add a comment

(8 Stück a 24 cm)

200g Mehl
400 ml Milch
4 Eier
Salz
1 Mango
500g Hähnchenfilet (gewürfelt)
1 cm Ingwer
200g Kirschtomaten
1 Bd. Basilikum
4 EL Öl
200 ml Gemüsebrühe
1 EL weißer Balsamessig
Pfeffer
200g Creme fraiche

Mehl und Milch verrühren, Eier und 1 Prise Salz unterschlagen.
Mango schälen und in Würfel schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Tomaten waschen und halbieren. Basilikum waschen und in feine Streifen schneiden.

2 EL Öl erhitzen und das gewürftelte Hähnchenfleisch darin anbraten. Ingwer und Mango kurz anbraten, mit Brühe angießen und vier Minuten garen lassen. Tomaten zugeben und alles mit Essig, Salz und Pfeffer würzen.

Die Füllung warm stellen und aus dem Teig nach und nach Pfannkuchen backen.
Die Mango-Huhn-Füllung mit dem Creme fraiche und dem Basilikum mischen und die Pfannkuchen damit füllen.
Pfannkuchen aufrollen und servieren.

Vollkorn-Crepes mit Gemüsefüllung Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

2 Eier
50g Vollkornmehl
50 ml Milch
15g flüssige Butter
1 Prise Salz

für die Füllung:
1 Zwiebel
1 EL Sonnenblumenöl
1 Paprika
1 Zucchini
2 Tomaten1/2 TL Gemüsebrühe

Die Zutaten für den Teig miteinander verrühren. In der Pfanne oder im Crepeseisen abbacken.

Die Zwiebel in Öl anschwitzen, Paprika würfeln und zugeben, Zucchini putzen, vierteln und in Scheiben schneiden. Tomaten putzen, vierteln und in Scheiben schneiden. Beides in die Pfanne geben und andünsten lassen. Mit Gemüsebrühe abschmecken.
Auf die fertigen Crepes verteilen.

Blaubeerpfannkuchen aus dem Ofen Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

400g Blaubeeren
200g Mehl
1 Prise Salz
3 Eier
100g Apfelmus
150g Milch
2 EL Zucker
1 Prise Zimt
250g Magerquark
50 ml Mineralwasser
2 EL Honig
1/2 unbehandelte Zitrone

Backofen auf 200° Grad vorheizen. Eine Fettpfanne mit Backpapier auslegen und im Backofen heiß werden lassen.
Mehl, Salz, Eier, Apfelmus und Milch zu einem Teig verrühren. Teig auf dem Blech verteilen, mit den Blaubeeren belegen und mit Zimt und Zucker überstreuen.
Blech in den Ofen geben und in 10-15 Minuten goldbraun backen.
Den Quark mit Mineralwasser und Honig verrühren und mit abgeriebener Zitronenschale und etwas Zitronensaft verfeinern.
Den Pfannkuchen in Stücke schneiden und mit dem Quark servieren.

Pancake-Crumble Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

(für 8 Stück a 24 cm)

2 EL Butter
250g Mehl
1 Backpulver
Salz
1/2 l Milch
4 Eier
1 V-Zucker
350g TK-Beerenmischung
7 EL Puderzucker
Fett zum Braten

Die Butter schmelzen und mit Mehl, Backpulver, Salz, Milch, V-Zucker und Eiern verrühren.
Die Beerenmischung mit 5 EL Puderzucker, bei milder Hitze, kurz antauen lassen.
Aus dem Teig in einer kleinen Pfanne nach und nach Pfannkuchen backen und im vorgeheizten Ofen warm stellen.
Die Pfannkuchen in 2 cm große Stücke reißen und mit den Beeren zusammen in eine Auflaufform geben. In den Ofen geben und bei 180° Grad 8 Minuten knusprig backen.
Mit Puderzucker bestreut servieren.

Blini mit Fruchtquark Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

(für 20 Stück a 8 cm)

10g frische Hefe
1 TL Zucker
300 ml lauwarme Milch
200g Mehl
2 EL Butter
100g Buchweizenmehl
Salz
2 Eier
1 V-Zucker
Fett zum Backen

für den Quark:
5 EL Kokosflocken
60 ml Milch
3 EL Honig
250g Magerquark
300g frische Ananas
1 Papaya

Hefe mit Zucker, Milch und 2 EL Mehl verrühren und 15 Minuten gehen lassen.
Die Butter schmelzen und alles mit dem übrigen Mehl, Salz, Eiern, Butter und V-Zucker untermischen.
30 Minuten gehen lassen.

Honig mit Milch und Magerquark verrühren und Kokosflocken unterrühren. Die Ananas und die Papaya schälen und in kleine Stücke schneiden.

Aus dem Teig kleine Pfannkuchen backen und im Backofen warm stellen.
Quark in kleine Häufchen auf die Blinis setzen und mit den Früchten garnieren.

mexikanische Wraps Juli 22, 2008

Posted by claudiag in International, Mexikanisch, Partyrezepte (ab 10 Personen), Vegetarisch.
add a comment

Man nehme:
1 Paprika
200g Kräuterfrischkäse
mexikanisches Gewürz (ich habs von gefro)
Knoblauch
Salz
Pfeffer

Alles gut miteinander verrühren (geht super im Quick-Chef von Tupper).
Die Masse auf Tortilla Wraps streichen und diese rollen. Dann mit Frischhaltefolie abdecken und mehrere Stunden – am besten über Nacht – in den Kühlschrank stellen.
Dann sind die Wraps gut durchgezogen und können in kleine Häppchen geschnitten werden.

Nachtisch von mellaundalex Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Süßspeisen.
add a comment

Zutaten:
700 g Erdbeeren
200 g Erdbeeren zum Garnieren
100 ml Apfelsaft
für die Crème
200 g Magerquark
80 g Honig
200 g Mascarpone
1/4 TL Vanille
etwas abgeriebene Zitronenschale
150 g geschlagene Sahne

Die Erdbeeren waschen, in Scheiben schneiden und im Apfelsaft 2-3 Minuten köcheln. Etwas abkühlen lassen.

Crème

Alle Zutaten (ausser der Sahne) miteinander verrühren. Danach die geschlagene Sahne unterheben.

Eine Form/Schale mit Rand mit Löffelbiskuits auslegen. Die Löffelbiskuits mit der Hälfte der gekochten Erdbeeren belegen bzw. beträufeln. (ersetzt den Kaffee des klassischen Tiramisu). Die Hälfte der Crème darüber verteilen. In dieser Weise noch einmal wiederholen. (Löffelbiskuits, gekochte Erdbeeren, Crème)

Im Kühlschrank ca. 3 Stunden durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit Erdbeerscheiben, Minze oder Zitronenmelisse und Pistazien garnieren.

(Dieses Rezept habe ich unter Kommentare gefunden. Da geht es doch unter und das ist doch zu schade.)

Bienenstich Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
1 comment so far

Zutaten für den Teig:
4 Eier
200 g Zucker
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
50 g Butter
100 g gehobelte Mandeln

Füllung:
3 Becher süße Sahne
1 Päckchen Vanille-Pudding zum Kaltanrühren (am liebsten Galetta von Dr. Oetker)

Eier, Zucker und gesiebtes Mehl 4 Min. schaumig rühren. Das Backpulver unterrühren. In eine gefettete Springform geben und 5 Minuten backen. Danach die geschmolzene Butter auf dem Teig verteilen, Mandeln drüberstreuen.
30 Min. bei 180 Grad auf mittlerer Schiene backen.

3 Becher Sahne kurz anrühren. Das Puddingpulver einrühren bis die Masse fest ist.

Den Kuchen halbieren, und erkalten lassen. Dann die Sahne-Pudding-Masse auf die untere Hälfte füllen. Kuchendeckel drauf, fertig!

Windbeuteltorte Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Torten.
add a comment

für den Tortenboden:
3 Eier
4 EL Zucker
1 V-Zucker schaumig rühren

5 EL Mehl
1 Backpulver
2 EL Obstessig unterrühren

20 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze backen

für den Belag:
2 Becher Sahne
7 EL Gelierzucker
1 Sahnesteif
Zitronensaft steif schlagen

1,5 Pakete gefrorene Windbeutel
750 g Himbeeren oder anderes Obst oder Rote Grütze
Himbeersirup
1 Tortenguss (rot)

Einen Tortenring um den gebackenen abgekühlten Tortenboden legen.
Die Hälfte des Belages auf den Boden geben und verteilen.
Die gefrorenen Windbeutel darauf dicht zusammen legen. Die andere Hälfte des Belages darüber streichen.
Die Himbeeren auftauen und abtropfen lassen. Die Himbeeren auf die obere Schicht der Crememischnung legen. Den Saft mit Himbeersirup zu knapp 1/4 l Flüssigkeit ergänzen und einen Tortenguss erstellen. Dieser kommt über die Himbeeren.
Die Torte über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen lassen und dann genießen.

Waffeln Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

250g Butter oder Margarine mit
150g Zucker,
2 Vanillinzucker und
4 Eier verrühren

1 Zitronenaroma und
1 Prise Salz dazugeben

500g Mehl mit
1 Backpulver vermischen,
zum Teig geben und vorsichtig mit dem Mixer verrühren

½ l Milch nach und nach dazugeben (der Teig soll nicht zu flüssig werden!)

Die Waffeln dann im Waffeleisen backen!

Schokokusstorte mit Mandarinen Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Torten.
add a comment

Für den Biskuitteig:
4 Eier
4 EL heißes Wasser mit Rührbesen auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen.
175 g Zucker mit
1 P. Vanillinzucker mischen in 1 Minute einstreuen, dann noch etwa 2 Minuten schlagen.
150 g Weizenmehl mit
50 g Speisestärke und
2 TL Backpulver mischen, die Hälfte davon auf die Eicreme sieben und kurz auf niedriger Stufe unterrühren. Den Rest des Mehlgemisches auf die gleiche Weise unterarbeiten. Den Teig in eine Springform (28 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen. Die Form sofort auf dem Rost in den Backofen schieben.

Ober-/ Unterhitze: Etwa 180° C (vorgeheizt) Backzeit: 25 – 30 Minuten

Den Tortenboden aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen, das Backpapier abziehen und den Boden erkalten lassen. Einmal waagerecht durchschneiden.

Für die Füllung:
2 Dosen Mandarinen (à 175 g Abtropfgewicht) auf einem Sieb gut abtropfen lassen. 18 Mandarinenspalten zum garnieren zurücklassen, die restlichen auf dem unteren Boden verteilen.
Die Waffeln von 12 Schokoküssen vorsichtig abtrennen und zum Garnieren beiseite legen. Die Schaummasse mit
250g Sahnequark
1 TL Zitronensaft
25 g Zucker und
150 g saurer Sahne mit Rührbesen verrühren
500 ml Schlagsahne mit
3 P. Sahnesteif steif schlagen und portionsweise unter die Quarkmasse heben. Zwei Drittel der Masse auf die Mandarinen streichen und den oberen Boden drauflegen. Mit der restlichen Masse Tortenoberfläche und –rand bestreichen.

Die Torte etwa 1 Stunde kühl stellen.

Torte mit geviertelten Schokokusswaffeln, Mandarinenspalten und
Zitronenmelisseblättchen garnieren.

Fantakuchen Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Für die lieben Kleinen, Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

4 kleine Tassen Mehl
2 kleine Tassen Zucker
1 kleine Tasse Öl
1 kleine Tasse Fanta
4 Eier
1 Backpulver
1 Vanillezucker

Alle Zutaten zusammen rühren, auf ein Blech geben und bei 200 Grad 12 Minuten backen.

Buttermilchkuchen vom Blech Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

Für den Teig:
2 Tassen Zucker
3 Eier
2 Tassen Buttermilch
3 Tassen Mehl
1 Päckchen Backpulver

Für den Belag:
100g Butter oder Margarine
1 Tasse Zucker
1 Tasse Mandeln oder Nüsse oder Kokosraspeln
2 EL Milch

Alle Zutaten für den Teig verrühren und auf dem Blech 12 Minuten bei 200° C backen.
Die Zutaten für den Belag kurz aufkochen, auf den Kuchen geben und weitere 10 Minuten backen.

Bananen-Schoko-Muffins Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

Zutaten und Zubereitung:
200g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Natron
¼ TL Zimtpulver
3 EL Kakaopulver

Das Mehl in eine Schüssel sieben, die anderen Zutaten darunter mischen.

1 Ei
175g brauner Zucker
100 ml neutrales Öl
125g Buttermilch
3 mittelgroße, reife Bananen

Das Ei in einer Schüssel aufschlagen und leicht verquirlen.
Zucker, Öl und Buttermilch hinzu fügen und gut vermischen.
Die Bananen schälen, mit einer Gabel zerdrücken, zur Masse geben und unterrühren.

Dann die Mehlmischung hinzu fügen und vorsichtig unterheben.

Den Teig in die Muffinsform füllen und im Backofen bei 160° C 20-25 min. backen.
Anschließend aus dem Blech nehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mit 200g Vollmilch-Kuvertüre und Smarties lassen sich die Muffins auch noch verzieren.

Rote Grütze mit Schokoküssen Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Süßspeisen.
1 comment so far

Zutaten:
1000g Rote Grütze
500g Quark
20 Schokoküsse
1 oder 2 Sahne (oder Cremefine)

Zubereitung:
Rote Grütze in eine Schüssel geben.
Die Schokoküsse von ihren Böden befreien und die Masse mit dem Quark mischen.
Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
Die Böden der Schokoküsse zerkleinern (das geht am Besten in einem Gefrierbeutel) und über den Nachtisch streuen.

Süßspeise mit Eierlikör Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Süßspeisen.
3 comments

Zutaten:
1 Glas Kirschen
2 EL Zucker
1 Päckchen Tortenguss
1 Becher Schmand
250 g Quark
2 Becher Sahne
evtl. Sahnesteif
2 Päckchen Vanillinzucker
3 EL Puderzucker
½ kleine Flasche Eierlikör

Zubereitung:
Die Kirschen mit dem Zucker und dem Tortenguss binden, aufkochen und in eine Glasschüssel geben.
Schmand und Quark miteinander verrühren.
Die Sahne mit dem Sahnesteif, dem Vanillinzucker und dem Puderzucker schlagen und unter die Schmand-Quark-Masse heben.
Diese Masse über die Kirschen geben. Dann den Eierlikör darüberschütten.

Gyros-Suppe Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Partyrezepte (ab 10 Personen), Suppen.
add a comment

Zutaten für 10 Personen

750 g Gyrosfleisch
800 ml Sahne
je 1 rote und grüne Paprikaschote (in Streifen oder Würfel schneiden)
2 Tüten Zwiebelsuppe
1 l Wasser
1 Glas Zigeunersoße (200 ml)
etwas Chilisoße
1 Dose Mais

Zubereitung:
Das Fleisch anbraten.
Alle Zutaten in einen Topf geben (einschließlich der Mais-Flüssigkeit) und die Suppe langsam aufkochen.
Dann die Suppe auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten kochen lassen.

Pizzasuppe Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Partyrezepte (ab 10 Personen), Suppen.
add a comment

Zutaten für 5 Portionen
1 kg Hackfleisch (vom Rind)
1 Dose Champignons (geschnitten)
1 Pck. passierte Tomaten
3 Paprikaschoten
400 ml Sahne
1 Becher Crème fraiche
300 g Sahne-Schmelzkäse
Salz und Pfeffer
Pizzagewürz
Brühe

Zubereitung:
Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer krümelig anbraten, dann die Champignons (mit Saft) und die passierten Tomaten zugeben. Verrühren und die kleingeschnittenen Paprika zugeben. Das ganze ca. 10 Minuten kochen lassen. Dann die Sahne und die Crème fraiche zugeben und verrühren. Zum Schluss den Schmelzkäse beifügen und nochmals mit den Gewürzen abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Brühe zugeben.

Wenn der Käse verschmolzen ist, kann man die Suppe auftischen. Dazu passt am besten Baguette.

Hirse-Gemüse-Auflauf Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Vegetarisch.
add a comment

Zutaten:
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
200g Hirse
½ l Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Salbei
Rosmarin
Pfeffer
500g beliebiges, gegartes Gemüse (z.B. Möhren, junge Erbsen, Lauch, Spinatblätter, Rosenkohl, Blumenkohlröschen, Champignons)

für den Guss:
¼ l Sahne
2 Eier
1 EL Weizenmehl
Knoblauch
Muskatnuss
evtl. Kräutersalz
100g geriebener Käse (Parmesan, Bergkäse oder auch Gouda)

außerdem:
Butterflöckchen zum Überbacken

Zubereitung:
Die gehackten Zwiebeln in Öl andünsten, Hirse dazu geben und mitdünsten. Gemüsebrühe, Lorbeerblatt, Rosmarin, Salbei und Pfeffer dazu geben.
Alles fünf Minuten kochen und dann die Hirse ausquellen lassen.
Mit dem Gemüse mischen.
Die Masse in eine gebutterte Auflaufform füllen.
Die Zutaten für den Guss verquirlen und über die Masse gießen.
Mit Käse bestreuen und Butterflöckchen draufsetzen.

Im Ofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten überbacken
(sind die Zutaten kalt, dann 30 Minuten).

Spinat im Reisbett Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Aus dem Backofen, Schnell auf den Teller, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für vier Personen

Zutaten:
450 g Spinat gefroren
100 g Gouda gewürfelt
4 Tassen Hühnerbrühe
2 Tassen Reis ungekocht
1 Zwiebel
Butter

Zubereitung:
Die Zwiebel hacken und mit Butter in einer Auflaufform dünsten.
2 Tassen ungekochten Reis unterrühren, glasig werden lassen. 4 Tassen Hühnerbrühe angießen.
100 g Gouda würfeln (ich nehme auch gerne mehr) und unter den Reis mischen.
450 g Spinat unaufgetaut in die Mitte setzen.
Deckel oder Alufolie obenauf.

Bei 200° Grad im Backofen ca. 40-45 Minuten backen.

Sauerkraut auf ungarische Art Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Für die schlanke Linie, Schnell auf den Teller, Suppen, Vegetarisch.
add a comment

Rezept für 2 Portionen

Zutaten:
ca. 4 dicke Kartoffeln – in kleine Würfel schneiden
1 dicke Zwiebel – gewürfelt
1 rote Paprika – gewürfelt
ca. 500g Sauerkraut aus der Dose
2 TL Öl
1 l Brühe
1 TL Paprikapulver
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, ein bisschen Zucker

Die Zwiebel in Öl andünsten, Kartoffeln und die Paprika hinzugeben. Dann etwa die Hälfte der Brühe angießen und das Gemüse ca. 15 Minuten garen. (Die Kartoffeln müssen weich sein, bevor das Sauerkraut hinein gegeben wird, sonst werden sie durch die Säure des Krautes nicht mehr gar…)

Anschließend den Rest der Brühe dazu schütten, das Tomatenmark und das Paprikapulver hinzugeben und dann das Sauerkraut in die Suppe zupfen.
Danach noch mal ca. 15 Minuten köcheln und am Ende mit Salz, Pfeffer, ein bisschen Zucker – und wer mag Knoblauchpulver – abschmecken.

Couscous-Gemüse Juli 22, 2008

Posted by claudiag in Vegetarisch.
add a comment

Rezept für vier Portionen
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
300 g Bohnen (TK oder Konserve) oder z.B. Gurke
425 ml Gemüsebrühe
300 g Couscous
500 g Kirschtomaten
225 g Gemüsemais
2 TL gehackter Thymian
Salz, Pfeffer
150 g Sahnejoghurt

Zubereitung:

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Öl mit der Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Bohnen dazugeben. 1/8 L Brühe angießen und das Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze 7-8 Minuten dünsten.

2. Die restliche Brühe mit 1 EL Olivenöl aufkochen, vom Herd nehmen, den Couscous einrühren und 5 Min. quellen lassen.

3. Inzwischen die Tomaten waschen und vierteln. Den Couscous mit einer Gabel auflockern, mit Tomaten, Mais und Thymian unter die Bohnen mischen.

4. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Joghurt dazu reichen.