jump to navigation

Fantakuchen Oktober 31, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

Teig
4 Eier
2 Tassen Zucker
1 Pack Vanillzucker
1 Tasse Öl
3,5 Tassen Mehl
1 Pack Backpulver
1 Tasse Fanta

Belag
500 g Schmand
250 g Sahne
Zimt & Zucker

Eier, Zucker & Vanillzucker mit dem Mixer schön schaumig schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Unter Rühren das Öl hinzugeben, dann dass mit Backpulver gemischte Mehl nach und nach unterrühren.
Zum Schluss die Tasse Fanta hinzugeben und wegen der Kohlensäure nicht mehr zu lange mixen.
Ein Blech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-Unterhitze ca. 15 – 20 min. backen.
Danach gut auskühlen lassen.
Den Schmand mit der flüssigen Sahne verrühren und auf den Boden streichen. Anschließend mit Zucker und Zimt bestreuen und kalt stellen.

Advertisements

Käsekuchen Oktober 31, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
1 comment so far

1 kg Schichtkäse (gut abtropfen lassen), man muss aufpassen, dass der Käse nicht säuerlich schmeckt. Du kannst auch Quark nehmen, dann musst Du ihn nicht mehr auspressen/durchpressen
400 g Zucker (ruhig auch weniger)
8 Eier
250 g Butter
1 Vanillapudding
3-4 Päkchen Vanillinzucker oder eine echte Vanillinschotte
1 Zitrone
100 g Rosinen
30 g Mandelblätchen
50 g Orangenschale (entweder selber machen: klein schneiden, in der Pfanne anbraten oder fertig kaufen)

Rosinen mit Wasser abspüllen, gut abtropfen lassen und in eine Schüssel mit Mandelblätchen geben.
Schichtkäse durch einen fleischwolf drehen oder kartoffelpresse auspressen (zweimal). In einem kleinen Topf Butter schmelzen lassen (butter soll man vorher in kleine stücke schneiden), man muss aufpassen, damit sie auf keinen nicht anbrennt. Vom Herd nehmen und abstellen.
Springform einfette und mit Semmelbröseln ausstreuen.

Eier trennen, Eiweiß in eine große Schüssel geben, später muss man sie schlagen. Die Schüssel mit Eiweiß kalt stellen.
Zu den Eigelben Zucker, Prisa Salz, Vanilinzucker, Saft aus einer halben Zitrone. Die Masse mit einer Küchenmaschine glatt rühren. Dauert ca, 15 minuten. Die Masse muss wirklich cremig sein.

Zu der Massen nach und nach den ausgepressen Schichtkäse und Puddingpulver geben. Die ganze Zeit rühren, die Masse soll luftig sein und cremig. Nach und nach Butter hinzufügen und solange rühren bis die Masse die Butter aufgenommen hat.
Rosinen, Mandelblätchen und Orangenschale unterheben (mit einem Löffel).

Ofen auf 180° erhitzen.

Eiweiß steif schlagen und den Schaum nach und nach vorsichtig unter die Käsemasse unterheben (nicht mit einem Mikser!)
Dann die fertige Masse sofort in die Springform geben und in den Ofen schieben.

Jetzt darf man die Ofentür nicht öffnen, man soll den Käsekuche einfach in Ruhe lassen (nur schauen durch das fenstere ist erlaubt), nach ca. 40 Minuten durch das Fenster überprüfen ob der Kuchen oben braun geworden bin, wenn ja dann die Tür vorsichtig aufmachen und die Springform mit Alufolie bedecken. Die Tür vorsichtig schließen (dabei sollen Fenster geschlossen bleiben).

Nach weiteren 10-20 Minuten schalten wir den Ofen aus und kippen die Ofentür, damit der Käsekuche nicht auf Grund des Temperaturwechsels zusammenfällt. Nach ca. 10 Minuten kann man ihn herausnehmen und im Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Dann mit einem Messer den Kuchen aus der Springform lösen und herausnehmen.

Aus dem polnischen übersetzt von lily

Schokokusstorte mit Mandarinen Oktober 31, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
add a comment

Für den Biskuitteig:
• 4 Eier
• 4 EL heißes Wasser mit Rührbesen auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen.
• 175 g Zucker mit
• 1 P. Vanillinzucker mischen in 1 Minute einstreuen, dann noch etwa 2 Minuten schlagen.
• 150 g Weizenmehl mit
• 50 g Speisestärke und
• 2 TL Backpulver mischen, die Hälfte davon auf die Eicreme sieben und kurz auf niedriger Stufe unterrühren. Den Rest des Mehlgemisches auf die gleiche Weise unterarbeiten. Den Teig in eine Springform (28 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen. Die Form sofort auf dem Rost in den Backofen schieben.
Ober-/ Unterhitze: Etwa 180° C (vorgeheizt) Backzeit: 25 – 30 Minuten
Den Tortenboden aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen, das Backpapier abziehen und den Boden erkalten lassen. Einmal waagerecht durchschneiden.

Für die Füllung:
• 2 Dosen Mandarinen (à 175 g Abtropfgewicht) auf einem Sieb gut abtropfen lassen. 18 Mandarinenspalten zum garnieren zurücklassen, die restlichen auf dem unteren Boden verteilen.
Die Waffeln von
• 12 Schokoküssen vorsichtig abtrennen und zum Garnieren beiseite legen. Die Schaummasse mit
• 250g Sahnequark
• 1 TL Zitronensaft
• 25 g Zucker und
• 150 g saurer Sahne mit Rührbesen verrühren
• 500 ml Schlagsahne mit
• 3 P. Sahnesteif steif schlagen und portionsweise unter die Quarkmasse heben. Zwei Drittel der Masse auf die Mandarinen streichen und den oberen Boden drauflegen. Mit der restlichen Masse Tortenoberfläche und –rand bestreichen. Die Torte etwa 1 Stunde kühl stellen.

Torte mit geviertelten Schokokusswaffeln, Mandarinenspalten und
Zitronenmelisseblättchen garnieren.

Indonesischer Reissalat von cheeka Oktober 6, 2008

Posted by Michaela in Salate.
add a comment

Schon vor einiger Zeit (ja, es war bereits Ende August und ich hab’s dann verschwitzt *gg*) erreichte mich dieses leckere Rezept von cheeka. Ich hab’s sofort für unsere Geburtstagsparty ausprobiert und alle, die ihn probiert haben waren restlos begeistert … hier kommt jetzt also endlich das Rezept 🙂

Zutaten:

250 g Reis
500 g Hühnerbrüste
1 Apfel mit Schale
2 Bananen
3 Scheiben Ananas
1 rote Paprikaschote
1 Zwiebel
8 EL Mayo (ich hab Whip genommen *gg*)
8 EL Tomatenketchup
5 EL Currypulver
Salz und Maggi nach Geschmack

Zubereitung:

Reis kochen, Hühnchenbrüste in längliche, dünne Streifen schneiden, etwas würzen und anbraten. Beides abkühlen lassen. Apfel in feine Scheiben schneiden, ebenso die Bananen. Alles mit einem Spritzer Zitronensaft übergießen. Paprika und Zwiebel ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Frucht- und Paprika-Zwiebelmischung mit dem Reis und der Hühnerbrust vermengen. Currypulver, Ketchup und Mayonaisse dazumischen. Etwa 2 Stunden ziehen lassen.

Ich hab leider vergessen ein Foto zu machen, aber er war megalecker und ist nicht das letzte Mal auf unserem Tisch gestanden 🙂 Vielen Dank, cheeka, für das tolle Rezept!