jump to navigation

Gefüllter Hokkaido August 19, 2008

Posted by Lilli in Aus dem Backofen, Das schmeckt??? Und wie!!!, Fleisch, Gut & Günstig, Halloween, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Rind, Saisonales, Schwein.
Tags: ,
add a comment

Hokkaidos sind vom Geschmack her sehr nussig zart, man kann bei ihnen die „Schale“ gut mitessen.

(mehr …)

Advertisements

Quarktorte August 10, 2008

Posted by burgfalken2005 in Aus dem Backofen, Lieblingsrezepte, Torten.
add a comment

Boden: 1 Ei, 60 g Zucker, 60g Sahna, 150g Mehl, 1 gestr. TL Backpulver

Quark: 4 Eier, 300g Zucker, 750g Quark, 1 Pk. Vanillepudding, 1 TL Öl, 1 Tasse Milch, ein Schuss Zitrone

Erst den Boden in der Tortenform schön fest andrücken und darauf dann die Masse mit dem Quark.

Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 1 – 1, 5 Stunden backen lassen.

Schmeckt auch lecker mit kleinen Apfelstückchen oder Rosinen.

Plinsen August 10, 2008

Posted by burgfalken2005 in Aus der Pfanne, Lieblingsrezepte, Mehlspeisen, Nachtisch, Pfannkuchen & Co., Schnell auf den Teller, Tschechisch.
add a comment

1 Liter Milch
600 g Mehl
4 – 6 Eier
8 Teelöffel Zucker
4 Prisen Salz
2 x Trockenhefe

1 Stunde an einer warmen Stelle ziehen lassen, nochmals gut umrühren

Danach bei schwacher Hitze goldbraun in der Pfanne backen (wie Eierkuchen).
Für die Pfanne nehmen wir Speck, Margarine geht auch, aber nur ganz wenig. Plinsen darf nicht vor Fett tropfen.

Danach mit Marmelade, Nutella etc. beschmieren oder mit Puderzucker garnieren.

Würstchengulasch von mageroko August 10, 2008

Posted by Michaela in Fleisch.
1 comment so far

Zutaten:

3 Paar Würstchen

4 Zwiebel

4 Karotten

8 Kartoffel

1 Becher Schmand

Paprikapulver, Pfeffer, Salz,

Zubereitung:

Zwiebel klein schneiden und in Fett dünsten. Karotten würfeln und mitdünsten, danach Würstchen in Ringe schneiden und dazugeben.

Anschließend 2 EL Paprikapulver unterrühren und mit Wasser ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kartoffel in Würfel schneiden und dazugeben, alles zusammen bei mittlerer Hitze garen.

Zum Schluss mit etwas Stärkemehl andicken. Vor dem Servieren den Schmand unterrühren.

Guten Appetit!

Rum-Kirsch-Muffins von mageroko August 10, 2008

Posted by Michaela in Kuchen, Torten, Plätzchen & Co., Muffins.
2 comments

Zutaten:

150 g Margarine

150 g Zucker

1 P. Vanillezucker

3 Eier

150 g Mehl

1 ½ Msp. Backpulver

100 g Schokotropfen

1 P. Rumback

1 Glas Kirschen

3 EL Rum

Zubereitung:

Die Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen und anschließend in einer Schüssel mit Rum tränken. Die Margarine schaumig rühren, Zucker, Vanillezucker und Eier dazugeben und ebenfalls schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben, Schokotropfen und Rumback zugeben und unterrühren. Den Teig in Muffinförmchen geben und je Förmchen 3 Kirschen in die Mitte setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 15-20 min. backen.

Guten Appetit!

Schlemmerschnitzel (für 10 Personen) von mageroko August 10, 2008

Posted by Michaela in Partyrezepte (ab 10 Personen).
1 comment so far

Zutaten:

10 Putenschnitzel

3 Gläser geschnittene Champignons

350 g Gouda, geraspelt

2 Becher süße Sahne

1 EL Fondor

Salz, Pfeffer, Paprika

Zubereitung:

Putenschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen und dann in Mehl wenden. Die Schnitzel auf ein gefettetes tiefes Backblech legen, Pilze auf dem Fleisch verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 30 min. lang backen. Danach geriebenen Käse drüberstreuen, Sahne steif schlafen, mit Fondor und Paprikapulver gleichmäßig vermischen und auf das Fleisch mit den Pilzen schichten. Das Ganze nochmals 30 min. weiterbacken.

Guten Appetit!

Espresso-Amaretti-Creme von mageroko August 10, 2008

Posted by Michaela in Nachtisch, Süßspeisen.
add a comment

Zutaten:

100 g Amaretti

4 EL Ramazotti

3 EL Zucker

3 Eier

50 g halbbittere Kuvertüre

4 EL starker Espresso

5 Bl. Gelatine

500 g süße Sahne

Zubereitung:

Die Amaretti grob zerkleinern und mit dem Ramazotti beträufeln. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelb und Zucker hell und cremig schlagen. Espresso kochen. Die Kuvertüre im Wasserbad erwärmen. Die ausgedrückte Gelatine in heißem Espresso auflösen. Die geschmolzene Kuvertüre unter die Eigelbmasse heben. Den Espresso dazugeben. Die Masse kalt stellen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Sobald die Creme beginnt fest zu werden die Sahne unterheben. Abwechselnd Creme und Amaretti in eine Schale füllen und kaltstellen. Mit ganzen Amaretti garnieren.

Guten Appetit!

Joghurt-Mousse von mageroko August 10, 2008

Posted by Michaela in Nachtisch, Süßspeisen.
add a comment

Zutaten:

130 g Naturjoghurt

130 g Créme fraiche

2 ½ Zitronen oder Limonen

50 g Puderzucker

4 Bl. Gelatine

1/8 l geschlagene Sahne

2 Eiweiß

20 g Zucker

Zubereitung:

Joghurt, Céme fraiche, Zitronensaft/Limonensaft, und Puderzucker verrühren. Gelatine einweichen, ausdrücken und mit dem anhaftenden Wasser schmelzen. Unter die geschlagene Sahne ziehen und dann diese vorsichtig unterheben unter die Joghurtmasse.

Eiweiß mit dem Zucker zu einem steifen Schnee schlagen und auch vorsichtig unterheben. In ein passendes Gefäß geben und im Kühlschrank stocken lassen.

Guten Appetit!

Spaghetti-Salat von mageroko August 10, 2008

Posted by Michaela in Pizza, Pasta & Co., Salate.
add a comment

Zutaten:

750 g Spaghetti

2 Gläser getrocknete Tomaten in Öl (je 340 g)

1 Glas Schwarze Oliven

2 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

2 EL Kapern

2 EL Tomatenmark

1 Bund Basilikum

8 EL Olivenöl

etwas Balsamicoessig

Salz, Pfeffer, Parmesan gehobelt

Zubereitung:

Spaghetti kochen, getrocknete Tomaten klein schneiden, mit Spaghetti und Öl mischen. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und dünsten, dazu geben. Mehrere Stunden ziehen lassen. Anschließend die restlichen Zutaten dazu geben und mit Gewürzen und Balsamico-Essig abschmecken.

Guten Appetit!

Füllung für Antipasti á la Traumkleid August 10, 2008

Posted by sandrachen in Dips, Saucen & Co., Vorspeisen.
add a comment

Ein total leckeres Antipasti-Rezept, mit dem man eigentlich alles füllen kann.

Zutaten:

200g Schafskäse
200g Frischkäse mit Kräutern
3 Knoblauchzehen (gepresst)
5 Blätter frischer Basilikum

Zubereitung:

Alles pürieren, in einen Spritzbeutel ( Gefrierbeutel und Ecke abschneiden) füllen und Tomaten, Champignons oder Paprika (die man 5-10 min in einem Sud aus Zwiebel, 10 Pfefferkörner, 5 Körner Piment, 3 TL Salz, 1 EL Zucker ziehen lassen und auskühlen, dass sie weich werden) füllen und bis zum servieren in den Kühlschrank!

Viel Spaß beim ausprobieren!

Hühnerfrikassee August 7, 2008

Posted by wirunddreipiraten in Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller.
add a comment

Zutaten:

1 Hühnchen

1 Glas Spagel

1 Dose Pilze

evtl. Erbsen (TK)

Mehl

Hähnchengewürz, Salz

Zubereitung:

Das Hähnchen im Wasser ca. eine halbe Stunde bis 3/4 Stunde kochen. Ob es gar ist kann man mit einem Messer testen. Das Wasser in dem das Hähnchen gekocht hat nicht wegschütten!

Die Haut abziehen und das Fleisch des Hähnchens in kleine Stücke pulen, dann mit Hähnchengewürz würzen.

Etwas Butter in einem Topf heiss werden lassen und langsam Mehl dazugeben. Gut verrühren da das Mehl sonst klumpt. Mit der Wasser in dem das Hähnchen gekocht hat auffüllen, bis die Sosse eine schöne Konsistenz ergibt.

Das Wasser aus der Pilzdose wegkippen, das Hähnchenfleisch und die Pilze in einer Pfanne anbraten.

Hähnchenfleisch und Pilze in die Soße geben, Spargelwasser abkippen und den Spargel ebenfalls dazu geben.

Dann nur noch das ganze mit Hähnchengewürz und Salz abschmecken!

Lecker dazu:

Reis

Bananenkuchen August 4, 2008

Posted by Meli in Aus dem Backofen, Kuchen, Kuchen, Torten, Plätzchen & Co..
Tags: ,
add a comment

Zutaten :

3 Bananen

200 gr Zucker

250 gr Butter

4 Eier

300 gr Mehl

1 Vanillinzucker

1 Backpuler

ca. 2 gestrichene EL Kakao bzw nach Bedarf

Zubereitung :

Zucker, Vanillinzucker, Butter und Eier schlagen, bis die Masse cremig ist.

Dann Mehl, Backpulver und Kakao dazugeben.

Bananen zerdrücken und zum Schluss dazugeben (wenn Bananen vorbereitet werden, ein TL Natron dazu, dann werden sie nicht braun) !

Masse in eingefette Form und für ca. 40 Min bei 180° in den Ofen.

So einfach und soooo lecker 🙂

Goldbrasse im Salzmantel („Dorada a la sal“) August 3, 2008

Posted by Timmy in Aus dem Backofen, Das schmeckt??? Und wie!!!, Fisch, International, Lieblingsrezepte, Schnell auf den Teller, Spanisch.
1 comment so far

Zutaten:

– pro Person eine Goldbrasse, ganz (mit Kopf und Gräten), aber geputzt
– sehr grobkörniges Salz
– Zitronen

Die Goldbrassen mit klarem Wasser kurz sauber spülen und, falls auf dem Markt noch nicht geschehen, putzen (Schuppen abkratzen, Bauch- und Rückenflossen abschneiden, Innereien herausnehmen). Mit Küchenpapier trocken tupfen.

Ein Backblech mit hohem Rand mit Backpapier auslegen. Je nach Größe passen 2-4 Goldbrassen auf ein Blech. Auf das Backpapier 0,5cm hoch grobkörniges Salz streuen. Die Goldbrassen auf das Salz legen und diese wiederum mit einer sehr dicken Schicht Salz bedecken.

 

Den Ofen auf 180-200° vorheizen. Die Goldbrassen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Das Salz muss ganz hart werden und anfangen zu bräunen.

Aus dem Ofen herausnehmen, das Salz komplett von den Goldbrassen abklopfen, ohne den Fisch zu „verletzen“. Die Goldbrasse als Ganzes mit einer halben Zitrone und Petersilie dekoriert servieren. Dazu passt grüner Salat oder gemischter Salat mit Tomaten, und/oder Salzkartoffeln oder Pommes.

 

Schmeckt besonders im Sommer. Ein Rezept von meiner Mama 😉 : super simpel, super schnell vorbereitet und super lecker! 😀

Guten Appetit!

Kräuterspaghetti August 3, 2008

Posted by cinseb in Vegetarisch.
add a comment

Zutaten:

250g Spaghetti

2 Stangen Lauch

2 Zuccini

ca. 250g Schmelzkäse

Salz, Pfeffer

1 B. Sahne

Zubereitung:

Spaghetti kochen, in der Zeit alle anderen Zutaten (Zuccini waschen, in Streifen schneiden; Lauch in kleine Stückchen bis zum Stielende (oder wie heisst das) schneiden) in einer Pfanne braten bzw. schmelzen lassen, gekochte Spaghetti hinzu und mit braten (wohl eher kochen)

Dann essen…mhhhhhhh….

Fränkische Mehlklöße August 3, 2008

Posted by CandyClown in Gut & Günstig, Hausmannskost, Lieblingsrezepte, Regionales, Weihnachten.
Tags: , , ,
5 comments

Da ich ja gebürtige Fränkin bin, darf das Rezept nicht fehlen 😉

Zutaten für 3 Personen:

250 g Mehl

2 Prisen Salz

200 ml Milch

2 Eier

2 alte Brötchen in Würfel geschnitten

Zubereitung:

Die gewürfelten Brötchen in der Pfanne anrösten und abkühlen lassen.

Aus Mehl, Salz, Milch und Eiern einen glatten Teig herstellen, gut abschlagen und dann die gerösteten Brötchenwürfel unterrühren. Eine Stunde ziehen lassen.

Mit zwei Löffeln Klöße aus der Masse abstechen und in kochendes Salzwasser einlegen, halboffen schwach ca. 20 bis 30 Minuten kochen lassen.

Dazu gibt es traditionell Linseneintopf mit gekochtem Bauchspeck oder Wiener Würstchen. In Franken wird das Gericht dann „Linsen und Spotzen“ genannt.

Gegessen wird es kurz vor Weihnachten oder an Silvester / Neujahr.

Linsen deshalb, weil man sagt das dann das Geld nicht ausgeht. 🙂 Ich esse aber auch ab und an gerne unterm Jahr !

Viel Spass beim Ausprobieren 🙂

Maracuja-Likör August 1, 2008

Posted by nio77 in Alkoholisches, Mitbringsel zum Selbermachen.
add a comment